warum haben Kinder immer so viel Kleidung ?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von bianca153 10.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo

Ich mußte heute mal wieder mit Entsetzen feststellen ( nach dem ich wieder ein paar Kleidungsstücke für meinen Sohn gekauft hatte ) das sein Kleiderschrank bald auseinander bricht. Und da ist nun hauptsächlich schon die Sommerkleidung drin.

Aber ich kann nicht anders : Wenn ich in der Stadt bin und ich sehe etwas schönes, dann muß ich es ihm einfach kaufen ( rede nur von Kleidung )

Das schlimme ist aber : Er wird nicht mal alles anziehen können, es sei denn, ich ziehe mein Kind am Tag 4 x um #schock

Geht es Euch auch so, oder könnt ihr an den Kleiderständern einfach vorbei gehen auch wenn es Euch noch so sehr gefällt ?
Haben Eure Kids auch mehr Klamotten wie/als ihr ?

Damit es ein Ende nimmt, habe ich mir heute einen Zettel in meine Handtasche gelegt wo drauf steht : Nichts mehr kaufen, Connor hat genug !!! #freu

LG
Bianca, die jetzt wirklich nichts mehr kaufen sollte ;-)

Beitrag von lilly7686 10.05.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Ich kenne das Problem... Ich hab von meiner Großen noch wahnsinnig viel Babykleidung. Bekommen in 4 Wochen Baby2, auch ein Mädchen. Ich hab die Sachen meiner Großen aussortiert und alles, wirklich ALLES rausgeschmissen, was auch nur den kleinsten Fleck hatte. Und weißt du was? In den Größen 50-68 war immernoch genug da. Und dennoch hab ich noch einiges eingekauft. Nun ja, muss dazu sagen, dass meine Große ein Winterkind war, und die Kleine jetzt ein Juni-Kind wird.

Aber meine Große, mittlerweile 6 Jahre alt, hat auch ewig viel Zeug! Ich hab kürzlich die Wintersachen aussortiert, das Meiste weg gegeben, weils eh schon zu klein wird, und die Sommersachen durch geschaut. Ich hab beschlossen, auch wenn die hälfte davon übern Sommer zu klein werden sollte (was ich nicht glaube) werd ich keine neuen Sachen kaufen. Denn selbst wenn die hälfte zu klein würde, hätte sie immernoch genug Sommerkleidung, als hätte sie ne Zwillingsschwester...

Also du bist nicht allein, das ist normal. Denn unsere Kinder sind heillos verwöhnt. Nicht nur bei Kleidung, auch bei Spielsachen. Ich glaub, das ist einfach das Schlimme an unserer heutigen Zeit...

Beitrag von schwarzesetwas 10.05.10 - 21:22 Uhr

Nee, das geht mir nicht so.

Ich kaufe ausreichend Kleidung und gut.

Außerdem hab ich ein tolles Ding: Eine Waschmaschine! :-)
Die wird tagtäglich befüllt, da brauch ich keinen platzenden Kleiderschrank.

Zumal noch die Zeit kommen wird, wo die Kids die Kleidung bestimmen werden, also genieße ich das noch. #cool

Lg,
SE

Beitrag von 280869 11.05.10 - 07:56 Uhr

Oh das kenne ich #schock

Erst denkt man, die armen Kinder brauchen noch und dann sieht man soviel tolles und ganz erlich ich kaufe nur bei Ernstings,Takko und Co und das ist so billig und so schicke Klamotten zumindest für meine Kleinen da verfalle ich in einen waren Rausch.

Oder ich bestelle viel zum aussuchen zu Hause und dann wandert alles in die Schränke.Und wen die dann voll sind kommt Töchterchen mit Hello Kitti und Hanna M. und wir ziehen wieder los #freu


Aber ich habe lieber viel zu viel, als ein Teil jede Woche tragen zu müssen.

VG 280869

Beitrag von binnurich 11.05.10 - 08:44 Uhr

ich denke, meine Tochter hat auch zuviel, aber es hält sich noch in Grenzen.
Mein Problem ist eher, dass ich manchmal wenn es was in größeren Größen gibt, das schon vorkaufe. Wenn dann die Größe der tatsächlichen Größe entsprechen würde, wäre das auch in Ordnung. Aber was nützt mir eine Jacke in 110, die letztendlich eher wie eine 128 ausfällt und ich immer dachte, ich hätte schon eine in 110 und muss dann noch eine kaufen, ....

Beitrag von gaeltarra 11.05.10 - 09:37 Uhr

Hi,

nein, geht mir nicht so. Ich habe, was ich brauche. Und ich schaffe es ohne Probleme, aus einem Kleidergeschäft raus zu gehen, ohne etwas zu kaufen.

Allerdings habe ich viel Toff ToGs und Pampolina, das wir nicht so oft letzten Sommer tragen konnten wegen der Unbeständigkeit. Das ist dann halt Pech. Lässt sich aber über ebay einigermaßen gut wieder verkaufen im Gegensatz zu anderen Klamotten, die keiner will, weil der Markt übersättigt ist.

Ich habe sicherlich ein paar "überflüssige" Kleidungsstücke, die ich "vorgekauft" habe und die sich Schnecke weigert anzuziehen. Aber da hält sich in Grenzen.

Aber was du erzählst, kenne ich aus Buchläden - DA schaffe ich es tatsächlich nicht, ohne Buch rauszugehen.

LG
Gael

Beitrag von danymaus70 11.05.10 - 12:34 Uhr

Hi,

mein Sohn hat auch Berge an Klamotten. Er hat auch Kleider, die nicht getragen wurden.

Da ich außerdem nen Schuhtick habe, hat er Berge Schuhe noch dazu.

LG Dany

Beitrag von anika.tomai 11.05.10 - 13:27 Uhr

hallo,
also meine kleine hat nur das was sie braucht...
sie hat einen normal großen schrank und der ist fast lehr nur unten ist viel dass sind aber kleider wenn sie 4,5 oder 6 ist!
sie kann ja soviel auch garnit anziehen...
es gibt viel was mir gefällt aber da ich bis jetzt alles geschenkt bekommen habe an kleidung brauch ich auch nicht wirklich selbst was kaufen.
kann auch in nen laden gehn und nichts kaufen, kein problem, weiß ja dass ich daheim dies hab nur anders eben...
lg bianca

Beitrag von knuddel24688. 11.05.10 - 15:25 Uhr

Hallo!

Ja ich kenne das auch. #rofl

Hab aus Spaß mal gezählt.

45 T-shirts,40 Pullis, 25 lange Hosen, 30 kurze Hosen, 15 Jacken (allerdings Winter, Regen, Übergangsjacken), 10 Sweatjacken, 20 Schlafis. #schock Und in der nächsten Größe fast genauso viel! #schock

Unterwäsche ohne Ende, Socken ohne Ende und 20 Mützen #schock

#rofl

GLG

Beitrag von sandi1907 11.05.10 - 19:25 Uhr

Jesus....!
da kannstu ja einen Kleiderhandel aufmachen!

Beitrag von knuddel24688. 12.05.10 - 21:44 Uhr

hehe Gute Idee. Aber ich kaufe viel 2. Hand und wir bekommen auch viel geschenkt und vererbt (meine Schwester hat 3 eigene und 5 Stiefkinder, meine Cousins sind beide nur ein bisschen älter)

Beitrag von waffelchen 12.05.10 - 09:33 Uhr

Ach du ******
#rofl#schwitz
Und ich dachte ich hätte viel

Beitrag von knuddel24688. 12.05.10 - 21:44 Uhr

#schein #rofl

Beitrag von gussymaus 16.05.10 - 16:25 Uhr

um himmel willen... hast du im lotto gewonnen?!

so viel hab ich ja nicht mal für den großen, obwohl der schon mehr hat, denn da können ja noch 3 kinder nachtragen was über bleibt... einiges kommt wie neu in den schrank vom kleinen wenns dem großen zu klein ist, aber 15 jacken haben wir ja alle zusammen nicht...

Beitrag von gussymaus 16.05.10 - 12:23 Uhr

das hält sioch bei uns in grenzen... ich hab direkt mal thirts in gr 120 auf dem einkaufszettel weil nur 5 stück mehr da sind...

geiz hat halt auch so seine vorteile... außerdem muss mir schon was echt gefallen, wenn ich es neu kaufe... wie gesagt: bin der geiz in person... aber wir haben ein paar schenkwütige omas, die sorgen schon dafür, dass der schrank nicht allzu leer wird #rofl soll mir recht sein, sind meist schöne sachen, und so kann ich mir das sparen #cool