ZUschuss für die Brille - sollte ich mich trauen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von doreen1975 10.05.10 - 21:09 Uhr

Also: Unser Arbeitgeber hat bisher immer einen Brillenkauf mit 100 Euro unterstützt. Da wir am Bildschirm arbeiten, sind Kontaktlinsen nicht immer praktisch. Dies habe ich nun auch festgestellt und mir eine Brille machen lassen.
Generell hätte ich kein Problem damit, wie alle anderen Kollegen um diesen Zuschuss zu bitten, aber: Unserer Firma geht es nicht gut, die Hälfte ist in Kurzarbeit. Würdet ihr euch trotzdem trauen nachzufragen, oder findet ihr das unter gegebenen Umständen unpassend?
Gruß,
Doreen

Beitrag von suesse-lady 10.05.10 - 21:15 Uhr

versuchs doch lieber über die steuer!!

wenn definitiv arbeitsplatzbrille draufsteht, würd ich mir das geld darüber zurück holen...