Zahn lässt sich nicht betäuben - was tun?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mellemeli 10.05.10 - 21:42 Uhr

Hallo #blume, ich brauche links unten auf die Backenzähne 2 Kronen. Letzte Woche wollte die Zahnärztin diese abschleifen. Sie spritzte das Betäubungsmittel in den Hauptnerv - eigentlich sollte das schon genügen. Mein Kiefer wurde bis zur Mitte der Lippe taub. Doch als sie begann abzuschleifen, bin ich fast an die Decke gehüpft - es war, als würde auf dem blanken Nerv gebohrt #schock. Sie legt dann noch 2 mal mit einem anderen Mittel nach (mit einer Gaskartusche und einer ganz dünnen Nadel), doch auch das hat nichts gebracht. Wir konnten einfach nicht weitermachen #heul, es war der Horror.
Was soll ich denn noch tun #schmoll? Die Ärztin weiß auch nicht weiter. Gibt es hier jemanden, der das auch hatte? Oder jemanden, der sich damit auskennt?
Hab so #zitter#zitter#zitter!
VLG #herzlich Melle

Beitrag von anika.tomai 10.05.10 - 22:38 Uhr

hallo,
ich hatte sowas auch mal... hatte eine wurzelbehandlung bekommen und es halfen alle 4 spritzen nichts, hab mich dann durchgebissen und war auch schnell rum...
sie meinte ich hatte zu viel adrenalin im körper! hab aber auch davor nen kaffee getrunken, lag wohl auch daran...
nimm doch mal was zur beruhigung ein,globuli oder was von weleda...
das macht auch mit der spritze dann nichts aus und du bist vielelicht ht es "ruhiger"
versucht es nochmal, war ja das erste mal an dem zahn, oder!?
lg bianca die morgen auch zum zahnarzt muss und schon bammel hat#zitter#schwitz

Beitrag von mellemeli 11.05.10 - 00:35 Uhr

Ja, ich muss morgen auch hin, bekomme endlich meine Implantatskronen für die andere Seite #freu. Das mit dem "durcheißen" ;-) merk ich mir, hilft Baldrian auch? Ich soll vorher Ibuprofen nehmen, als vorherige Schmerzbekämpfung. Mal sehen, ob das klappt. #danke und dir auch alles Gute für Morgen #pro#pro

Beitrag von julia2809 10.05.10 - 23:36 Uhr

1. Gibt`s manchmal...
2. Sie soll mal den Nervus buccalis separat anästhesieren.
3. Bist Du sicher, daß Du nicht Druck und Schmerz verwechselt hast oder daß der Schmerz vielleicht durch das kalte Wasser oder durch die Turbine im Oberkiefer kam?
lg Julia

Beitrag von mellemeli 11.05.10 - 00:30 Uhr

Ok, das gibt es manchmal, hat die Ärztin auch gesagt, sie hatte 2 Patienten damit. Hilft mir aber nicht wirklich #schmoll.
Mit dem Nervus buccalis werde ich sie mal ansprechen. Sie vermutet auch, dass der Zahn durch die Dauerbelastung (ich kaue seit einem Jahr nur links, da ich morgen ENDLICH auf die rechte Seite meine Implantatskronen bekomme) und dadurch, dass der Zahn einen Riss hat, die Nerven fehlgeleitet sind und an der Rissstelle das Betäubungsmittel schneller abtransportiert wird, da der Zahn dies als Wunde ansieht und diese Stelle stärker durchblutet. Außerdem bin ich ein starker Druckbeißer, ich knirsche aber nicht und habe für nachts auch eine weiche Silikonschiene. Dadurch habe ich starke Verspannungen im Kiefer, die mit KG eingedämmt wird (manchmal hilft es sehr gut). Alles ungünstig für den Zahn :-(.
Ok, da werde ich wohl durch müssen...#zitter. Ach ja, die Ärztin meinte, ich soll vor der nächsten Behandlung 800 mg Ibuprofen einnehmen, schonmal als "Vorbetäubung" sozusagen, das hätte bei ihren anderen beiden Schmerzpatienten halbwegs gut angeschlagen. Was meinst du dazu? #danke Melle

Beitrag von anika.tomai 11.05.10 - 15:10 Uhr

hallo, ich hab das auch mal gemacht, denn dann ist ja der schmerz schonmal weg! betäubung musste aber trotzdem sein, denn so dolle helfen sie doch nicht...
warst du denn schon?? wie wars??
ich war heute doch nicht, aber nit vor bammel sondern weil ich mir nimmer sicher bin ob sie weiß was sie tut, werde wohl wechseln, schade eigentlich...
lg bianca

Beitrag von mellemeli 11.05.10 - 21:01 Uhr

Ja, ich war heute. Aber nicht wegen diesem Zahn zum abschleifen, sondern weil ich meine Implantatskronen auf der anderen Seite angepasst bekomen habe. Leider ist mir, nachdem man mir vor genau einem Jahr einen vereiterten Brücken-Zahn ziehen musste, nichts anderes übrig geblieben als 2 Implantate einsetzen zu lassen. Und heute habe ich endlich den Aufbau drauf bekommen und kann schon wieder vorsichtig drauf kauen :-).
Meine Ärztin meinte heute, ich soll jetzt erstmal mit der rechten Seite klarkommen. Und wenn ich denke, dass ich einen guten Tag habe, soll ich 2 Ibus einwerfen und kommen, dann wird abgeschliffen. Und wenn es, wie du sagst, wenigstens ein bisschen wirkt, bin ich recht zuversichtlich, dass ich das irgendwie hinbekomme. Hab da schon so viel Mist hinter mir mit meinen besch... Zähnen, da wird das auch werden.
Was wäre denn bei dir heute gemacht worden? Hol dir lieber eine 2. Meinung ein, wenn du dich dort nicht mehr wohl fühlst bzw. der ZA unsicher wirkt, da hast du recht.
#herzlich Melle

Beitrag von viva-la-florida 11.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo Du Arme :-)

Das gleiche hatte ich vor zwei Wochen.
Habe auch Zahnersatz bekommen und beim ersten Mal Schleifen üble Schmerzen gehabt.

Vor einer Betäubung sollte man keinen Kaffee und keinen schwarzen Tee trinken. Das mindert die Wirkung bzw. lässt diese auch sehr schnell wieder verschwinden.

Mein ZA musste mir an diesem Tag eine Hammerdröhnung verpassen. Hatte den halben Tag ein taubes Gesicht. Bei der anderen Seite wusste ich dann Bescheid und hatte keine Probleme.

Es gibt aber auch Menschen, bei denen eine Betäubung auch so sehr schlecht wirkt.

LG
Katie