Immernoch im Beistellbett

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama-marion 10.05.10 - 21:49 Uhr

hhmm ja also, mein Bub wird am 13.05 6 Monate alt und er schläft bei mir am Bett in solch einem Beistellbett.
Ist das vom alter her ok?

Also ich liebe es und möchte es am liebsten gar nie ändern weiss aber das es nicht geht, ab wann wäre denn der Zeitpunkt ihn in "sein" Zimmer in seinem Bettchen unterzubringen? Zur Zeit schläft er dort manchmal Mittags was auch kein Problem ist. Aber halt noch nicht Nachts.

LG


Beitrag von mekare 10.05.10 - 21:52 Uhr

Ich kenne mich damit nicht aus, aber mein Gefühl sagt mir wenn er von der Körpergröße noch bequem ins Beistellbett passt kannst du ihn wohl liegen lassen. Nur wenn er z.B. die Beine anziehen muß oder schräg in dein Bett rein liegt würde ich ihn ausquartieren.
Lg, Mekare

Beitrag von susasummer 10.05.10 - 21:53 Uhr

Wenn er anfängt sich hoch zu ziehen und mobiler wird,würde ich es wechseln.
Mein sohn ist immer halb raus gepurzelt,jetzt schläft er im großen Bett neben mir.
lg Julia

Beitrag von elistra 10.05.10 - 21:55 Uhr

es gibt keinen optimalen zeitpunkt.

es heißt das erste jahr über sollten die kinder im elternschlafzimmer schlafen, schon wegen zur vorbeugung, wegen des kindstots.

für das kind ist es optimal, wenn es bei den eltern schlafen kann, bis es selbst den umzug in sein zimmer wünscht. für viele eltern ist das aber zu spät.

die frage ist also, welcher zeitpunkt ist für euch als familie passend. bzw. wer leidet mehr, ein kind das gegen seinen willen im eigenen zimmer schlafen muss oder eltern die das kind im schlafzimmer liegen haben.

Beitrag von alini 10.05.10 - 21:57 Uhr

Na und? Meiner wird bald 1 Jahr alt und schläft immer noch bei mir im Bett! Mach es doch einfach so, wie es euch beiden gefällt. Das einzige Problem wäre, wenn es deinen Partner sehr stört, dass der Kleine bei euch schläft, dann sollte man mal gemeinsam überlegen. Aber sonst - wo ist das Problem?

Gute Nacht wünscht
alini

Beitrag von perserkater 10.05.10 - 21:58 Uhr

Hallo

Bei uns ziehen die Kinder in ihr Zimmer wenn sie es selber wollen.

Bis dahin kannst du ja einen Babybalkon aus dem Gitterbett basteln. Eine Gitterseite ab, an deine Seite ran, fertig.

LG

Beitrag von gaia1976 10.05.10 - 22:10 Uhr

Das find ich klasse, dass Du so denkst!

Haben wir auch so gehalten, und nun liegen unsere beiden großen zusammen im Kinderzimmer, sie sind erst vor einer Woche "ausgezogen", mit 5 und fast 3 Jahren. Aber jetzt waren sie bereit dazu und es gab keine Tränen. Der Platz in der Mitte ist allerdings schon wieder besetzt!

LG
Gaia

Beitrag von perserkater 10.05.10 - 22:39 Uhr

Familienbett rockt!#ole

Beitrag von mama-marion 10.05.10 - 22:00 Uhr

hhuuiii ich danke euch, dann brauch ich also sooo schnell nicht über einen "umzug" nachzudenken, denn mein Mann hat ihn auch lieber bei uns ;-)
Ich danke euch

Gute nacht.

Beitrag von co.co21 10.05.10 - 22:53 Uhr

Hallo,

Lara lag 8 Monate im beistellbett, und ist auch nur ausgezogen, weil wir sie beim schlafen gestört haben irgendwann.

Nun liegt sie bei uns im Bett, wenn man was ist (krank, Zähne etc)

LG