Angst vor männern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von martina1903 10.05.10 - 21:49 Uhr

hallo,
habe schon vor einigen monaten geschríeben, dass unser kleiner extreme angst vor männern hat. dachte es wäre eine phase. diese phase dauert aber jetzt schon ein gutes halbes jahr. wenn mich eine freundin zum kaffee einläd frag ich immer zuerst: ist dein mann zuhaus?
lukas flippt da total aus, alles erklären, trösten und so hilft nicht. wir gehen dann nach haus. ich hab keine ahnung von was diese angst kommen könnte. papa mag er und den freund meiner mama. aber mein bruder darf in nicht mal anschauen da geht das geheul los.
bräuchte rat oder aufmunterung das es irgendwann mal besser wird.

danke
martina mit Lukas 19mon.

Beitrag von sanna1701 11.05.10 - 09:27 Uhr

bei unserer tochter ist es ähnlich. Mit ca. 7 Monaten fing das Fremdeln bei ihr an, da hat sie bei Männern und Frauen geheult. Ob Oma, Patin etc. Das hat sich aber nach 2 Monaten ca. gelegt. Nur Männer sind ihr heute noch nicht geheuer.

Sie flippt zwar nicht aus, wie du es schilderst, aber wenn ein Mann im Raum ist (ausser Papa,Opa, Onkel), dann verkriecht sie sich sofort auf meinem Arm oder in mein Bein...

Das dauert manchmal eine halbe Stunde.

Zum Beispeil beim Kinderschwimmen, wenn ein Vater mit seinem Kind neben uns eine Übung macht, kann man vergessen dass sie mich dann loslässt und rauskletter zum Beispeil.

Gestern beim Kia im Wartezimmer hat sie so schön gespielt, kam ein Mann mit seinem Baby rein kam sie sofort zu mir gerannt...

Denk das haben manche Kinder u manche nicht..und irgendwann wird es hoffentlich vergehen

LG Natalia