Heute morgen im Obi..

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ...melle... 10.05.10 - 22:03 Uhr

Guten Abend..

mein Mann hat sich am 20.4. einen Gasgrill von seinem Geburtstagsgeld gekauft.
Er wollte unbedingt einen..Männer halt #augen;-)

letzte Woche, ich war arbeiten, wollte mein Mann essen machen bzw. grillen..

Auf einmal ruft er an.."Es brennt, es brennt."

mir mein Herz schon in die Hose gerutscht...#schwitz

Stand anscheinend der Grill auf einmal in Flammen..

also hat mein Mann gestern im Internet nachgelesen..da stand dann irgendwas von wegen, dass das schonmal vorkommen kann wenn sich die Lavasteine mit Fett vollgesaugt haben..

da wir den Grill aber erst das 3. mal benutzt haben und mein Mann nicht bei jedem 2. Mal die Lavasteine wechseln wollte (laut Verkäuferin muss man die einmal im Jahr wechseln) kam er auf die Idee den Grill wieder zurück zu bringen.

Wir also heut morgen mit einem halb auseinandergebauten, verbrannten Grill in den Obi maschiert..

die nette Frau von der Info erklärte uns daraufhin, dass wir die ersten wären, die behaupten der Grill würde brennen..

naja nach einigem Hin und Her unterstellte sie meinem Mann dann, er sei zu doof zum Grillen ;-)

mein Mann schon richtig stinkig geworden, weil wenn einer grillen kann dann er #koch

die nette Frau also weiter telefoniert..dann sagt sie auf einmal von den 109 bezahlten € kann sie uns nur noch einen Teil geben, höchstens 89€..

mein Mann immer wütender geworden...

wir wollten schon gehen, da sagt die Dame auf einmal sie ruft bei der Firma direkt an und die würden dann schon sagen, dass wir den Grill wieder mit nehmen müssen..so richtig schadenfroh eben #augen

mein Mann neben mir gekocht..

die nette Frau der Firma also das Problem geschildert und der letzte Satz war dann: "Den kann ich jetzt ja nicht einfach so zurück nehmen oder? Das Paar hat wohl etwas übertrieben."

Auf einmal wurde sie ganz ruhig..hat uns nicht mehr angesehen, legt auf, und sagt bloß zu uns, wir können uns einen anderen Grill aussuchen...

Leute glaubt mir aber so gelacht hab ich schon lange nicht mehr #huepf

ich finde es einfach so toll, wenn Leute uns für bekloppt erklären und dann selber doof dastehen #rofl

euch noch einen schönen Abend..

Grüssle Melle

Beitrag von missc 10.05.10 - 22:15 Uhr

#huepf

Beitrag von anika.tomai 10.05.10 - 22:31 Uhr

der ihr gesciht hätt ich gern gesehen...#rofl

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 06:25 Uhr

Das Argument am anderen Ende der Leitung hieß mit Sicherheit "Kulanz".
Die Steine brennen nicht ohne Grund und wenn sie fettig sind, kann der Hersteller nichts dafür...

Gruß,

W

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:16 Uhr

Das Argument hieß nicht "Kulanz", sondern der Satz:

"Den Grill zurück nehmen, da wir nicht der erste Fall sind."

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 12:32 Uhr

"die nette Frau der Firma also das Problem geschildert und der letzte Satz war dann: "Den kann ich jetzt ja nicht einfach so zurück nehmen oder? Das Paar hat wohl etwas übertrieben."

Auf einmal wurde sie ganz ruhig..hat uns nicht mehr angesehen, legt auf, und sagt bloß zu uns, wir können uns einen anderen Grill aussuchen... "

Hatte sie den Lautsprecher eingestellt oder wie konntet Ihr diesen Satz vernehmen?

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 12:43 Uhr

Sorry dass ich nicht die komplette Unterhaltung aufgeschrieben habe..meine Güte...

ich habe sie gefragt warum jetzt auf einmal und dann hat sie es erklärt..

Beitrag von gh1954 11.05.10 - 08:51 Uhr

Wieso stand die Verkäuferin doof da?

SIE hat immerhin für euch bei der Firma angerufen und ihr habt einen neuen Grill bekommen.

>>>Auf einmal ruft er an.."Es brennt, es brennt."<<<

Keine sehr intelligente Aktion, statt den Brand zu ersticken.

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 09:28 Uhr

"Keine sehr intelligente Aktion, statt den Brand zu ersticken. "

Ja, zu unserer Zeit hat man das so gemacht....
Heute ruft man erstmal die komplette Telefonliste auf dem Handy an um live zu berichten, filmt das Drama und fragt anschließend im Internet nach, was zu tun ist bzw. wer zahlt :)

LG

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:15 Uhr

was den Brand betrifft..keine Ahnung ob es wirklich noch gebrannt hat..er hat es so auf jedenfall gesagt..
er meinte da er ja kein Wasser drüber schütten kann, hat er den Deckel zu gemacht und gewartet bis das Feuer erstickt..

ob das Feuer also schon aus war oder nicht kann ich dir leider nicht sagen..

was mir persönlich auch egal ist, weil es darum ja nicht geht..

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 12:29 Uhr

Na, mir wäre es nicht egal, wenn mein Freund mich anruft, um mir in Ruhe zu erzählen, dass das Haus brennt, bevor er auf die Idee kommt, zu löschen oder die Feuerwehr zu rufen.

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 12:43 Uhr

Es hat ja auch kein Haus gebrannt #augen

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 09:28 Uhr

"Keine sehr intelligente Aktion, statt den Brand zu ersticken. "

Ja, zu unserer Zeit hat man das so gemacht....
Heute ruft man erstmal die komplette Telefonliste auf dem Handy an um live zu berichten, filmt das Drama und fragt anschließend im Internet nach, was zu tun ist bzw. wer zahlt :)

LG

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:13 Uhr

Warum sie doof da stand??

weil sie uns total schnippisch erklärt hat, das wir die ersten wären die sowas behaupten und das sowas bei der Firma noch nie passiert ist..

bis ihr der Herr von der Firma dann am Telefon gesagt hat, dass wir nicht der erste Fall sind..

und DAS Gesicht danach war der Brüller..und aufeinmal war sie stinkefreundlich...

und was den Brand betrifft..keine Ahnung ob es wirklich noch gebrannt hat..er hat es so auf jedenfall gesagt..
er meinte da er ja kein Wasser drüber schütten kann, hat er den Deckel zu gemacht und gewartet bis das Feuer erstickt..

ob das Feuer also schon aus war oder nicht kann ich dir leider nicht sagen..

Beitrag von gh1954 11.05.10 - 11:22 Uhr

>>>bis ihr der Herr von der Firma dann am Telefon gesagt hat, dass wir nicht der erste Fall sind.. <<<

Ach, das hat der Herr gesagt, stand im Ausgangspost nicht von.

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:50 Uhr

Sorry vergessen #schein

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 12:28 Uhr

Der übliche Diskussionsverlauf hier :)

Beitrag von parzifal 11.05.10 - 10:05 Uhr

Ohne das konkrete Gespräch oder den Grund des Brandes zu kennen lässt sich nicht beurteilen, ob dein Mann "zu blöd" zum grillen war oder ein Konstruktionsfehler des Grills vorlag.

Was ist wahrscheinlicher?

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:18 Uhr

Es war definitiv ein Konstruktionsfehler..

hat der Mann von der Firma ja auch zugegeben..

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 12:28 Uhr

Ein Konstruktionsfehler, der Lavagestein zum Brennen bringt?

Beitrag von parzifal 11.05.10 - 14:32 Uhr

Da nn hättest Du diesen Umstand auch mitteilen sollen. Dieser wesentliche Punkt ging nämlich vollkommen unter.

Wurden eigentlich alle Grills dieser Baureihe aus dem Sortiment entfernt?

Beitrag von sooderso 11.05.10 - 11:34 Uhr

Arbeitest du auch im Kundenservice?

Ich kenne solche Kunden wie euch, die denken jede Verkäuferin weiß genau, was jeder Kunde gekauft hat und muß dem entsprechend reagieren, wenn es zum Umtausch oder Reklamation kommt...

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 11:56 Uhr

Stell dir vor ich arbeite als Verkäuferin..

was soll hier heißen so Kunden wie euch??

wir sind hingegangen und haben ganz normal unser Problem geschildert.
also das der Grill nach dem 3. Mal benutzen angefangen hat zu brennen und wir ihn gerne zurück geben würden..

und dann ist SIE doch schnippisch geworden..mein Mann wäre zu blöd zum Grillen, das wäre ja noch nie vorgekommen, das ist ein Fehler von uns,....

was also haben wir falsch gemacht??

sorry, aber ich kann als Verkäuferin keinem Kunden unterstellen er sei zu blöd für etwas..als unhöflicher gehts wohl kaum..

Beitrag von windsbraut69 11.05.10 - 12:31 Uhr

Mal ne ganz blöde Frage:

Wenn der fehlkonstruierte Grill beim 1. und 2. Grillen nicht gebrannt hat, warum dann beim 3. Mal, wenn es NICHT am durch Euch verursachten Fettfilm auf dem Gestein lag?

Beitrag von ...melle... 11.05.10 - 12:46 Uhr

Steht bei mir allwissend auf der Stirn??

warum musst du immer in meinen Threads rumnörgeln?? hast du nichts besseres zu tun??

wenn der Herr der Firma sagt wir sind nicht die ersten und da gibt es irgendwo ein Fehler dann ist das ja nicht unser Problem oder??

meine Güte....#augen

  • 1
  • 2