Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flummimaus 10.05.10 - 23:08 Uhr

Hallo ihr lieben :-)

Habe heute meine Schwangerschaft bestätigt bekommen.

Nach 2 FG hat es endlich wieder geklappt....

Ich fragte mein Doc heute ob er nicht mal testen kann ob ich genug hormone für die noch folgene Ss habe, er meinte das hätte man vorher machen müssen, jetzt durch die Schwangerschaft würde der Wert verfälschen..ich fragte dann ob ich zur vorsicht utrogest bekommen könnte, oder ob mir das auch schaden könnte falls ich genung Hormone habe....er meinte kein Problem würde nicht Schaden
...nun mein Zweifel , auf der Packungbeilage steht....Bei einer normal AUFGEBAUTEN SCHLEIMHAUT kann es zur Abbruchsblutung kommen......ich weiß jetzt garnix mehr....was wisst Ihr denn so über Utrogest....ich nehme es ja nur zur Vorsichtmaßnahme falls da was nicht stimmt....wenn ich aber ne gut aufgebaute schleimhaut habe, bekomm ich dann jetzt bald ne abbruchblutung???? HILFE....SORRY...bin dankbar für jede Antwort:-)

Beitrag von muschu2 10.05.10 - 23:17 Uhr

Hallo!

Keine Panik!
Viele Schwangere bekommen in der Frühschwangerschaft Utrogest um die Schwangerschaft zu erhalten.
Ich habe es auch genommen und alles ist bestens.
Wenn das passieren würde,würden es nicht so viele Frauen bekommen!

LG

Mascha mit William 4,Henry 2,5 und #ei 18.SSW

Beitrag von flummimaus 10.05.10 - 23:21 Uhr

Daaaankee..vielen Dank für Deine Antwort....aber man weiß ja wie beeinflußbar man wird wenn man was liest ;-)

Beitrag von muschu2 10.05.10 - 23:42 Uhr

Hallo!

Die Packungsbeilage von dem Zeug darf man echt nicht lesen,da wird einem ganz anders!
Wenn Du es vaginal nimmst,hast Du kaum bis keine Nebenwirkungen.
Nimm es ruhig,viele Frauen mit Kinderwunsch,Blutungen in der Frühschwangerschaft und vorausgegangenen FG nehmen es.

Alles Gute!!!

Mascha

Beitrag von giulianna78 11.05.10 - 05:54 Uhr

ich hab schon 3FG hinter mir und bei diese habe ich direkt utroges bekommen, dami t die SS erhalten bleibt :-)
uns siehe da mir und mein würmchen geht es blenden,es entwickelt sich super.
die ersten 2tage, hatte ich etwas SB aber die ärztin sagte es wäre ok, solange es kein frisches Blut sei,nehme es alle std vaginal und ....bin sehr damit zufrieden , kanns nur empfelen.
mach dir kein kopf, wir schaffen es
glg giulianna

Beitrag von flummimaus 11.05.10 - 10:40 Uhr

Danke:-) wie lange nimmst du das denn noch?

Beitrag von schnuppell 11.05.10 - 07:50 Uhr

Hi,

ich habe auch Utro genommen, um die SS zu stabilisieren (hatte vorher eine FG). Bisher ist alles tutti und es gibt mir das Gefühl, etwas für die SS tun zu können. Ich glaube nicht, dass er Dir was destabiliserendes geben würde und habe noch nie gehört, dass es mit Utro zu einer Abbruchsblutung kam. Eher im Gegenteil: Utro verhindert das Einsetzen einer Blutung.

Ich drücke Dir die Daumen!!

Beitrag von giulianna78 14.05.10 - 13:37 Uhr

hey flummimaus
nehme es von anfang an, dh seit der 5wo wo ich es erfahren hab.
soll es auch bis zum 3mo nehmen, weil dann erst die gebärmutter diesen hormon produziert :-)
das tut der seele echt gut, bin super beruhigt seitdem gehe ich auch anders mit der ss um.