Mal ein bisschen luft machen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kearmit87 11.05.10 - 01:27 Uhr

Hallo ihr seit wahrscheinlich die einzigen die mich verstehen. Versuch schon länger schwanger zu werden und bin jetzt im ersten zyklus mit clomifen. Langsam glaub ich aber das mir das alles zu viel wird. Ich auch niemanden mit den ich darüber reden kann. Ich reden schon mit meinem mann aber für ihn ist das auch mich leicht mich immer weinen zu sehen mich traurig zu sehen. Und wenn man mit einer freundin zb darüber redet dann höre ich immer das wird schon wart ab. Hallo, ich kann es nicht mehr und wenn nicht wenn nicht wird wenn ich nie ein baby bekomm dann bin ich schuld. Ich hab pco. Ich fühl mich auch nicht wirklich als frau weil ich so an mir zweifel weil es nicht klappt habe nie eine geregelte zyklus. Hoffe jetzt mit clomifen wird es muss am 17 zum us follikel schauen hoffe man sieht was. Ich kann oft an nichts mehr anderes denke und bei jedem baby was ich sehen. Was machst du bloß wenn es nie klappt. Ich bin einfach kraftlos zu zeit und fühl mich allein. Wie steht ihr das alles durch? Sorry musst mal ein bisschen luft machen, ich könnte schon wieder heulen weil ich mich so hass das ich pco habe

Beitrag von 1987julia 11.05.10 - 06:40 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen!
Ich hab auch PCO und Insulinresistenz und Hashimoto und und und.
Wir wünschen uns nichts sehnlicher als ein Kind.

Ich denke positiv denken ist alles!
PCO ist behandelbar, mein Kinderwunschspezialist war sehr optimistisch und meinte er hätte da noch jede schwanger gekriegt#verliebt

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, die sind sicher nervenaufreibend aber das wird!!

Der Glaube versetzt bekanntlich Berge, du musst dich innerlich sammeln und weiterkämpfen!
Viele Frauen hier sind unendlich stark, da frage ich mich oft auch wie das gebacken zu kriegen ist aber ich denke man wächst mit seiner Situation mit!

Alles Gute#klee

Ach ja, du musst erst am 17ZT zum US?

Beitrag von kalle80 11.05.10 - 08:37 Uhr

hab auch pco und wir versuchen es schon mehr als 1 jahr. bin mittlerweile beim spritzen angelangt. hatte auch oft so tage wo ich dachte es geht nicht mehr, hab auch so tage wo ich meinen körper hasse, wo ich denke dass gott eigentlich nicht will dass ich kinder habe, wo ich echt wütend auf meinen körper bin.
irgendwie gehts aber immer weiter. es ist ne wahnsinnig schwierige zeit. irgendwas wird schon passieren...man kann es selber eh nicht beeinflussen...
wünsch dir viel glück dass es bald klappt...

Beitrag von iseeku 11.05.10 - 08:51 Uhr

guck mal hier, vielleicht gibt es eine beratungsstelle in deiner nähe - mir hat das seinerzeit ganz gut getan.


http://www.bkid.de/beraterliste.html


lg#blume