"sohn und muttertagsgeschenk"

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von luna395451 11.05.10 - 05:17 Uhr

hallo zusammen,
es ist ja wirklich erstaunlich was ihr loslässt, da fällt mir nichts mehr ein. kehrt ihr !!! lieber alle mal unter eurer eigenen haustür !!!! und danke denen jenigen die eine ehrliche antwort gegeben haben.
gruß monika

Beitrag von petra1982 11.05.10 - 06:29 Uhr

Ich denke das ist die entscheidung deines Sohnes und aus. Das sich manche da aufregen ist klar, aber kann dir doch egal sein oder? Du kennst deinen Sohn und weisst ob er normal ist oder nicht

Beitrag von luna395451 11.05.10 - 07:16 Uhr

genau, ich kenne meine kinder genau ;-) und das ist auch gut so.

Beitrag von petra1982 11.05.10 - 07:27 Uhr

Denk ich doch auch, hier urteilt man nur was man liest....Ich bin in den Augen vieler hier die Böse Stiefmutter die die Kinder nicht mag und nur die grosse Chefin raushängen will....Internet ist so eben ;-)

Beitrag von luna395451 11.05.10 - 08:02 Uhr

aber schön ist es trotzdem nicht dass manche so gehässig sind. sollen sie zuerst mal auf sich schauen, bevor sie hier rum hetzen. sowas find ich nicht schön, da man ja auch die leute nicht persönlich kennt.
wünsch dir "bösen stiefmutter ;-) " einen schönen tag. lassen wir sie reden, gell?
;-)

Beitrag von petra1982 11.05.10 - 08:51 Uhr

Aber auf jedenfall :-) Naja es ist leichter andere dumm anzumachen als zu schauen was bei einem selbst schief läuft ;-)

Beitrag von lisasimpson 11.05.10 - 10:58 Uhr

hmmm-
woran das wohl liegt?!

"Ich habe Erzieherin gelernt, setze mich ohne Absprachen bei meinen Stiefkindern durch, Strafen werden durchgezogen und sie fruchten auch. "

"Kinder müssen doch erst lernen was Recht, Respekt usw. bedeutet.....Und wenn man das drauf hat kann man von Gleichsein reden..... "

"Die Kinder meines Mannes reden auch manchmal rein, ich ignorier dies oder sage sie sollen endlich still sein und eben warten....."

"wie schafft man das 7 Tage die woche rund um die Uhr? Mir reichen zwei Tage zur zeit um die decke hochzugehen "

"Wir drei konnten unser eis essen und sie eben nacher trinken mit viel heulen weil sie ja den eimer heben musste Gemein? Egal wer nicht hören kann muss fühlen"

usw..

lisasimpson

Beitrag von mansojo 11.05.10 - 07:46 Uhr

ach was soll das denn jetzt
geht es dir jetzt besser?


keiner von den schreibern kennt dich und deine familie persönlich

von mir aus kann sich jeder zuhacken von oben bis unten

aber ich möcht auf keinen fall den namen meiner schwiegermutter auf der brust meines mannes lesen


du brauchst hier nix persönlich nehmen ,da es im anonymen netz mehr als unpersönlich ist


mach dir nen schönen tag

Beitrag von neonet 11.05.10 - 07:51 Uhr

Der unterschied zwischen tätowierten und nicht-tätowierten menschen ist, dass der tätowierte niemanden verurteilt, wenn jemand untätowiert ist...;-)

Kennst du das Lied von den Ärzten: "Lasse reden"??:-p

LG Nadine (die trotz das sie tätowiert ist ein eigenes Haus gebaut, eine süsse Tochter, einen festen Job hat und verheiratet ist. Von wegen Hartz4 und so....)

Beitrag von ayshe 11.05.10 - 08:24 Uhr

##
Der unterschied zwischen tätowierten und nicht-tätowierten menschen ist, dass der tätowierte niemanden verurteilt, wenn jemand untätowiert ist...
##
sehe ich nicht so.

ich bin selber tätowiert, aber wenn ein sohn sich den namen seiner mutter auf die brust tätowieren läßt,
finde ich es trotzdem gruselig.

Beitrag von neonet 11.05.10 - 08:34 Uhr

Ich finde das nicht "gruselig". Nur weil ich selbst es vllt nicht machen würde, würde ich trotzdem niemanden verurteilen deswegen.
Aber wir Deutschen sind da ja sowieso etwas verklemmter als andere ;-)
Solange er dahinter steht ist doch alle ok.

Beitrag von mansojo 11.05.10 - 08:38 Uhr

verurteilen ist vielleicht das falsche wort

aber die assoziationen die sich da einem aufdrängen sind in der tat gruselig
im schönsten liebesspiel den namen seiner mutter vor der nase ,na ich weiß nicht

ich hab auch tattos ,heiße aber auch nicht jedes motiv gut

Beitrag von ayshe 11.05.10 - 08:52 Uhr

##
im schönsten liebesspiel den namen seiner mutter vor der nase ,na ich weiß nicht
##
ja, aber vllt hat er keine freundin oder läßt es sich dann überstechen.

Beitrag von petra1982 11.05.10 - 08:53 Uhr

Zumal es chinesische Zeichen sind, die ich nicht entziffern bzw lesen könnte ;-)

Beitrag von mansojo 11.05.10 - 08:57 Uhr

und du würdest nicht fragen was sie bedeuten diese zeichen

was würdest du machen wenn dein freund dir erzählt öh is der name meiner mutter

in die hände klatschen?
ich nich
mir würde so einiges vergehen

Beitrag von petra1982 11.05.10 - 09:24 Uhr

Weiss ich nicht, und wer weiss ob er dann die Wahrheit sagt, ist ja nicht unser ding ;-) Wir kennen die zwei nicht und können doch nicht einfach sagen der Jung hat ein an der Waffel etc. Ich sag leben und leben lassen....

Beitrag von ayshe 11.05.10 - 10:50 Uhr

genau, er sagt dann einfach, da stünde "petra".
"ich wußte, daß ich nur auf dich warten mußte, du bist mein leben."

;-)

Beitrag von neonet 11.05.10 - 09:01 Uhr

Naja, ob ich da soooo genau darauf achten würde was er da auf der Brust stehen... ich weiss nicht :-p
Wie gesagt, ich persönlich würde es auch nicht machen aber wenn mein Mann z.B. das jetzt unbedingt machen wollte, würde ich ihn deswegen nicht weniger lieben.

Beitrag von ayshe 11.05.10 - 08:51 Uhr

tja, die kleinen matrosenjungens mit 14 oder so, die haben zur ersten fahrt auf see auch ein mamaherz stechen lassen, fals sie nie wieder kommen,
und auch weil sie eben doch noch kleine jungens waren.

Beitrag von agostea 11.05.10 - 08:59 Uhr

*gg* #schein

Beitrag von ayshe 11.05.10 - 09:01 Uhr

ja, mir erscheint das infantil.

Beitrag von agostea 11.05.10 - 10:02 Uhr

Und das ist noch nett ausgedrückt....

Beitrag von agostea 11.05.10 - 08:58 Uhr

Das hat nichts mit verklemmt zu tun, sondern einfach mit Geschmack.

Gruss
agostea

Beitrag von neonet 11.05.10 - 10:14 Uhr

Dann hab ich eben keinen Geschmack... Aber zum Glück ist das ja ansichtssache. Leben und leben lassen! Mir tun ehr die Menschen leid deren Horizont so klein ist das sie andere nach Ihrem Äusseren beurteilen und verurteilen.
Und mal ehrlich, wenn dein Mann heute mittag nach Hause kommen würde und hätte sich den Namen seiner Mutter tätowieren lassen (das soll nur ein Beispiel sein, egal ob er sowas machen würde oder nicht!), würdest du dich deswegen scheiden lassen? oder könntest du deswegen keinen Sex mehr mit Ihm haben? Ich glaube nicht, auch wenn manche das hier so sagen...

Beitrag von agostea 11.05.10 - 10:23 Uhr

Es würde meine Libido empfindlich stören, das ist mal gewiss.