Plazenta - Verkalkung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mailjessi 11.05.10 - 07:19 Uhr

Huhu und guten Morgen,

hat jmd. von euch Erfahrung mit einer Plazentaverkalkung? Meine Frauenärztin und Hebamme machen da ein großes Geheimnis drum.

Vor 4 Wochen hatte ich 3 kleine weiße Streifen (Verkalkung) auf der Plazenta - "Muss beobachtet werden"

Gestern wurde festgestellt das bei mir die komplette obere Seite nun schon weiß ist.

Und nun? Kommt das Kind dann immer früher, da es unterversorgt sein kann? Habe ich zumindest gehört???
Momentan liegt das Baby im Normbereich und es geht ihm gut.
Kann mir jmd Helfen?

LG

Beitrag von engel2908 11.05.10 - 07:35 Uhr

Hallo und guten Morgen ich hatte leztes Jahr ab der 30 ssw plazenta verkalkung 2 grades musste jede woche doppler machen gehen habe dann auch die lungenreifespritze bekommen habe mich dann bei 35+0 entschieden das sie die kleine holen haben sie auch gemacht bei 35+1 sie hatte ein gewicht von 1930g.
Wie weit bist du den?
gruss engel

Beitrag von mailjessi 11.05.10 - 07:39 Uhr

Hi - also ich bin bei 32+5 und muss auch zum Doppler ins Krankenhaus. Das Gewicht von unserem Zwerg liegt allerdings schon bei 2000gr + - 300gr.
Bei dir war es ja noch weniger - ging da alles gut?

Beitrag von engel2908 11.05.10 - 07:46 Uhr

Hi ja ging alles gut meine maus lag noch 2 wochen auf früchenintensive und dann durfte sie mit nach hause mit einem gewicht von 2020g heute 10 monate später sieht mann nix mehr davon hat inzwischen 9kg hat alles super aufgeholt. Drücke dir fest die daumen das dein Bauchzwerg noch eine weile in der einzimmerwohnung bleib.
gruss engel

Beitrag von bianca2305 11.05.10 - 08:24 Uhr

Guten Morgen,

meine Hebi sagt, theoretisch kann 2/3 verkalkt sein bis zum Schluß, so lange das Kind gut versorgt ist, ist das kein Thema.

Würde mal den Doppler abwarten, es muß nicht unbedingt heißen, dass das Kind früher kommt.

LG

Beitrag von franzi83 11.05.10 - 12:40 Uhr

Solange es dem Bauchbewohner gut geht und er/sie versorgt wird, ist das ja kein Problem. Ich hatte auch leichte Verkalkungen, allerdings war ich auch über ET und am Ende musste ein KS gemacht werden, da er nicht mehr versorgt werden konnte..
Lass das schön regelmäßig beobachten und wenn du ein ungutes Gefühl hast, fahr einmal mehr zum Arzt #pro

http://www.schellishome.de