dildo im fluggepäck

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von urlauberin 2010 11.05.10 - 08:04 Uhr

hallo!
ich überlege meinen dildo mit in den urlaub zu nehmen. handgepäck könnte peinlich werden. aber im koffer müßte es doch eigentlich ohne peinlichkeiten gehen oder. der wird doch durchleuchtet , wenn ich nicht dabei bin, oder wie geht das? bin schon lange nicht mehr geflogen.
lg und dankeschön für antworten, die urlauberin.

Beitrag von binnurich 11.05.10 - 08:09 Uhr

jetzt mal im Ernst, wenn man groß genug ist, einen Dildo zu benutzten, dann sollte man auch groß genug sein, um den souverän von A nach B zu transportieren

Pack das Ding in den Koffer, im Handgepäck wirst du ihn sicher nicht brauchen oder? und gut ist

Beitrag von badguy 11.05.10 - 08:59 Uhr

Das alle Koffer durchleuchtet werden ist korrekt. Das Bodenpersonal macht sich mituntern einen Spaß, solche Koffer mitunter filzen zu lassen.

Beitrag von vwpassat 11.05.10 - 10:37 Uhr

Einfach ins große Gepäck und fertig.

Beitrag von s.klampfer 11.05.10 - 10:41 Uhr

Ich glaub wenn sie meinen Filzen würden und ich dabei wäre würd ich noch sagen " und das ist nur einer!" #rofl

Ach, verhaften werden sie dich schon nicht. #schwitz#rofl
Rein in den Koffer!

Beitrag von seelenspiegel 11.05.10 - 11:12 Uhr

Im schlimmsten Fall kannst Du ihn ja auch eingeschaltet "vor Ort" transportieren. Hat den angenehmen Nebeneffekt, dass Du sicher sehr glücklich im Flieger ankommst.

Spass beiseite: Das Bodenpersonal im Flughafen ist ganz andere Sachen gewöhnt, als einen Dildo im Reisegepäck.

Beitrag von kodiak 11.05.10 - 11:48 Uhr

An deiner Stelle wäre ich verdammt vorsichtig.
Wird ein Dildo im Gepäck entdeckt, wird i.d.R. der Kofferbesitzer über Lautsprecher ausgerufen: "Frau XY - bitte an Schalter yz, Frau XY bitte an Schalter yz. In diesem Zusammenhang weisen wir alle Fluggäste noch einmal darauf hin, dass Dildos aus Sicherheitsgründen im Fluggepäck nicht erlaubt sind. Frau XY bitte an Schalter yz."

An Schalter yz darfst du dir dann vor den Augen vieler kichernder Fluggäste deinen kleinen Beglücker zur Entsorgung abholen.

:-)

Beitrag von s.klampfer 11.05.10 - 11:57 Uhr

Ja man könnte ja jemanden damit ermorden... #augen

Beitrag von candy84 11.05.10 - 13:42 Uhr

Je nach Größe, könnte man das. #rofl

Beitrag von s.klampfer 11.05.10 - 13:49 Uhr

Stimmt....

man sagt ja nicht umsonnst das "mordsteil" oder "mordsgerät"...

Beitrag von s.klampfer 11.05.10 - 14:56 Uhr

ohhhh... du Monster... #rofl#schwitz

Beitrag von binnurich 11.05.10 - 14:50 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von nightwitch 11.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

zur Not würde ich vor Ort einen kaufen und dann auch vor Ort entsorgen :-D

Gruß
Sandra

Beitrag von jill1979 11.05.10 - 15:17 Uhr

Klar in den Koffer...aaaber achte darauf,dass die batterien raus sind..wenn die nämlich Geräusche im Koffer hören,darfst du ihn vor denen öffnen..
So ist es uns mit einer Eisenbahn passiert,die vor dem Abflug anging..War von meinem Cousin.Meine Tante musste also aus dem abflugbereiten Flugzeug aussteigen und mitten auf dem Feld den Koffer öffnen,da es vorher keine Starterlaubnis gar..jeder konnte zusehen aus dem Fenster heruas...peinlich peinlich..nun stell dir die Situation mal mit einem Dildo vor!!!!!Wuah!!!

Beitrag von strahd 11.05.10 - 16:30 Uhr

Grundsätzlich spricht nichts gegen die Mitnahme eines "Reisebegleiters" in den Urlaub.
Nur wäre ich bei einer Reise in konservative Länder vorsichtig, insbesondere die USA und moslemische Staaten.
Dort herrscht ein anderes Moralverständniß, das könnte also zu Schwierigkeiten führen.

Beitrag von urlaubsspaß 12.05.10 - 14:29 Uhr

Im normalen Koffer ist das kein Problem, die Frage ist eher, wohin Du fliegst.
Hatte im letzten Asienurlaub ganz schön Muffensausen, als ich im Flugzeug kurz vor der Einreise las, dass obszöne Gegenstände nicht eingeführt (ins Land ;)) werden dürften. Da fing der Urlaub nicht gerade stressfrei an.