Wann 3. Isci Versuch??????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wuffel11 11.05.10 - 08:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hab jetzt 2 negative Icsi´s hinter mir. (meine wunderschönen Blastos wollten sich einfach nicht einnisten) Eine im Feb 2010 und eine im Mai 2010.

Da bei uns in Österreich 4 Versuche unterstützt werden überlege ich, wann ich weiter machen soll. Da ich im Herbst nächstes Jahr 40 werde sollten diese Versuche noch vorher sein (sonst wird nicht mehr bezahlt).
Würdet ihr vorher noch was Untersuchen lassen - Immunulogie etc....

Würdet ihr noch warten oder gleich wieder weitermachen? (Naja einen Monat hat man ja eh Zwangspause)

Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen.

Danke und euch allen einen wunderschönen Tag!
wuffel

Beitrag von sweet-my 11.05.10 - 08:36 Uhr

würde eine immunisierung machen lassen

Beitrag von fairysia 11.05.10 - 09:39 Uhr

Hallo Wuffel,

wenn bisher noch nicht passiert, würde ich eine Bauchspiegelung und eine humangenetische Untersuchung machen lassen.

Bei der Immunisierung scheiden sich die Geister...

LG
Conny

Beitrag von sumsifast 11.05.10 - 11:10 Uhr

Hallöchen!

Also wir hatten zwischen 1. und 2. ICSI keine Zwangspause, im Gegenteil es ging sofort wieder los. Ich fand die Reaktion des KIWU-Leiters gut, als er uns erklärte es gäbe nur eine wirkungsvolle Therapie bei Kinderwunsch, nämlich eine Schwangerschaft. Man müsse nicht warten und das haben wir auch nicht getan.

Jetzt hatten wir leider eine längere Pause, aber in zwei Wochen geht es wieder los. Wir haben inzwischen eine humangenetische Untersuchung machen lassen, da bekommen wir die Ergebnisse nächste Woche. Ansonsten haben wir nichts gemacht. Aus ethischen Gründen haben wir uns bewusst gegen alle angebotenen Untersuchungen entschieden.

Leider wird man nicht immer objektiv über die Möglichkeiten ausgeklärt. Unser Arzt hat uns eine PKD vorgeschlagen, das wollen wir nicht. So schmerzhaft es ist, aber eine ICSI ist schon Eingriff und Angriff auf den Körper genug.

Hat euch der Arzt Untersuchungen angeboten? Am besten alles anhören und dann doch nochmal selbst recherchieren. Inernet und Arztbrochüren helfen oftmals bei der Entscheidung, welche Untersuchungen man noch über sich ergehen lassen will.

Wünsche dir alles, alles Gute und viel Kraft für den richtigen Weg (sich gegen etwas zu entscheiden erfordert nämlich noch mehr Mut und Kraft als alles wortlos hin zunehmen!)

Lg Sumsi #stern#stern

Beitrag von mardani 11.05.10 - 11:52 Uhr

Hallo

Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat.

Würde wegen der Immu mal fragen und dann evtl. eine GM Spiegelung machen lassen, wenn nicht schon passiert.

Zwischen unserer ersten (Dezember) und zweiten (März) IVF lagen drei Monate, wir wollten jedoch im Februar die Kryos abholen, was leider nicht geklappt hat.

Nach meiner ELSW im März / April pausieren wir grade urlaubsbedingt. Werden jedoch versuchen unsere Kryos im Mai zu holen.

Ich würde auch nicht so lange warten, vor allem, wenn du bald 40 wirst.

Alles Gute