Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von petzi222 11.05.10 - 09:22 Uhr

Hallo
Bei meiner Tochter 16Monate wurde gestern Neurodermitis festgestellt.
Nun wollte ich mal fragen wie das bei euch so verläuft oder Verlaufen ist und was für Cremen und Sonnencreme ihr verwendet und wie oft Cremt ihr die kleinen ein?
Passt ihr auf beim essen bzw was bekommen eure kleinen?
Bin irgendwie Überfordert.
Freu mich über jede Antwort!!!
Lg.Petra

Beitrag von fbl772 11.05.10 - 09:38 Uhr

Bei unserem Kleinen wurde auch ND festgestellt. Er bekommt die Schübe aber bislang nur im Winter bei jedem "Kälteeinbruch". Bislang juckt es ihn scheinbar nicht, da er sich noch nicht kratzt. Zur Zeit ist die ND nahezu verschwunden - es ist ja auch warm.

Wichtig wäre es herauszufinden, wann deine Kleine Schübe hat - worauf sie also reagiert.

Wir waren erst kürzlich bei der Hautärztin und sie sagte uns, dass wir alles richtig machen. Also wir baden einmal die Woche und duschen noch 1 - 2 mal. Zur Haarwäsche benutze ich zur Zeit Eucerin-Haarwäsche (aber Weleda hat er auch vertragen), keine Badezusätze. Danach creme ich ihn mit Eucerin-Bodylotion ein und das Gesicht mit Eucerin-Gesichtscreme. Im Winter creme ich morgens uns abends täglich ein. Ich habe hin und wieder auch Duschöl benutzt, aber laut Ärztin kann man sich das sparen. Wir essen alles. Als Sonnencreme benutzen wir Ladival.

Cremetechnisch musst du leider probieren, was deine Kleine mag - wegcremen kann man den "Ausschlag" sowieso nicht. Wir haben vorher eine andere ND-Creme probiert, darauf hat er aber Hautausschlag bekommen. Da hilft wirklich nur probieren.

Warst du auch schon beim Hautarzt?

LG
B

Beitrag von petzi222 11.05.10 - 09:48 Uhr

hallo
Danke für deine Antwort!
War gestern beim Hautarzt und hab eine Advantand Creme bekommen das soll ich jezt auf die betroffenen Stelle cremen und Proben von verschiedenen Herstellern.
Naja dann werd ich woll probieren.
Lg

Beitrag von tweety25883 11.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo

Die Advantan hilft wirklich super. Da ist aber Cortison drin, also nur solang nehmen, bis die Stellen wieder gut sind.

Wenn bei meinem Sohn was ist, reicht es meist, wenn ich die Stellen 2-3 Tage je Abends eincreme und dann ist gut. Selten, dass ich die Creme länger anwenden muss.

Ansonsten gehen meine 2 mal die Woche baden und bei Bedarf werden sie abgeduscht. Einmal die Woche gibts ein Ölbad mit 1 becher Schlagsahne und 1 Esslöffel Olivenöl, das wirkt Rückfettend. Sonst haben wir zur Zeit Neuroderm, haben aber auch schon einige Crees durchprobiert.

LG Tweety

Beitrag von nettio78 11.05.10 - 09:49 Uhr

Hallo Petra,

bei meinem kleinen wurde ND mit 3 Monaten diagnostiziert. Ich habe viele Cremes ausprobiert, bis ich selbst eine Allergie gegen 2 entwickelt habe.
Ich creme täglich mit siriderma und bade ihn höchstens 2x pro Woche, wenn er einen Schub hat gebe ich Basisches Bad dazu auch von siriderma. Sonnencreme hatte ich letztes Jahr Nivea für Kinder, war aber nicht so zufrieden.
Felix bekommt auch Schübe wenn es kalt wird oder bei zu viel Aufregung, teilweise auch wenn er krank ist.
Mit Essen muss man ausprobieren, Felix reagiert bei Spinat, Tomaten, Erdbeeren, Nüssen - Schokolade.

Gruß Netti

Beitrag von vicky85 11.05.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch Neurodermitis. Im Moment zum Glück fast weg. Wir haben die Neuredermcreme und für dich entzündeten Stellen Cortison. Gebadet wird bei und in Linola Ölbad, das ist zwar teuer, aber er verträgt das am Besten. Ansonsten schau ich halt immer, dass die Pflegeprodukte keine Duft oder Farbstoffe enthalten.
Sonnencreme haben wir die Sensitiv von Dm.
Wir haben auch Waschmittel ohne Duftstoffe und benutzen keinen Weichspüler. Klamotten kaufe ich gebraucht oder aus Biobaumwolle, das hat bei uns am meisten geholfen.

Auf Essen reagiert er nicht.

LG

Vicky + Moritz