kann man ohne Liebe die Ehe aufrecht erhalten?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von hille2010 11.05.10 - 09:31 Uhr

Hallo zusammen,

jetzt bin ich immer nur passiv auf Euch gestoßen und nun ist meine Situation mittlerweile alles andere als einfach für mich.

Die "harten" Fakten mal ganz kurz skizziert: Nach der Geburt unseres zweiten Kindes finden mein Mann und ich irgendwie nicht mehr zueinander. Ich habe schon länger das Gefühl das vieles unausgesprochen bleibt und so die Klufft immer größer wird zwischen uns. Sexuell läuft seit Monaten nichts mehr. Zärtlichkeiten sind gänzlich auf der Strecke geblieben. Auf meine Frage diesbezüglich weicht er aus bzw. schiebt Streß vor oder meint das ich ihm ja auch nichts geben würde.

So plättschert unser Leben vor uns hin und wenn wir uns unterhalten dann eher wie unter Geschwister. Frei nach dem Motto: Das Leben muss ja irgendwie weiter gehen. Aber ich brauch mehr um glücklich zu sein.

Wer kennt so eine Situation und hat vielleich einen Tipp für mich. Ich frage mich natürlich auch, ob bei mir alles ok ist. KLar habe ich nach den Geburten zugelegt und die Kinder nehmen viel Zeit in Anspruch; aber das wussten wir doch vorher ?!

Beitrag von swety.k 11.05.10 - 09:44 Uhr

Hallo hille,

<<KLar habe ich nach den Geburten zugelegt und die Kinder nehmen viel Zeit in Anspruch; aber das wussten wir doch vorher ?! >>

Die Tatsache, daß man etwas vorher wußte, macht es leider auch nicht besser. Man kann auch mit einem Zustand unzufrieden sein, der vorher bekannt war und den man u.U. nicht ändern kann.

Sicherlich kann man eine Ehe ohne Liebe aufrechterhalten, aber zum einen ist man damit wohl nicht sehr glücklich und zum anderen wird das wohl nur eine gewisse Zeit lang gehen.

Willst Du Dich trennen? Will Dein Mann sich trennen? Wenn nicht, dann geht doch mal zu einer Eheberatung. Viele Paare merken nach der Geburt der Kinder, daß es schwieriger wird. Da muß man dran arbeiten.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von babylona 11.05.10 - 10:44 Uhr

Hallo Hille,
ich war auch in so einer Situation und vor zwei Monaten hat mich mein Mann verlassen (er hatte eine Affäre, aber das ist eine andere Geschichte). Daher rate ich dir: Tu was! Wenn dein Mann ausweicht, dann musst du ihm vermitteln, dass es dir sehr ernst ist mit dem Thema und dass du nicht so weitermachen möchtest (falls das so ist). Sprich klar deine Gedanken aus! (Ich wünschte, wir hätten das auch getan, aber nun ist es zu spät) In so einer Situation kann ganz viel kaputt gehen, was vielleicht noch zu retten wäre, aber später nicht mehr. Daher wäre auch mein Rat: Schlag eine Paarberatung vor oder macht einen Cut mit klaren Zielvorstellungen.
Alles Gute dir und vielleicht könnte ihr eure Liebe wiederbeleben, auch im Sinner eurer Kinder.
LG,
babylona

Beitrag von lissi83 11.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo!

*Kann man ohne Liebe die Ehe aufrecht erhalten*.....

Hm, mir stellt sich die Frage:Warum sollte man das tun?
Baut die Ehe denn nicht auf dem Grundstein Liebe auf? Also zumindest sollte sie, denke ich...sonst kommt es doch einer Zweckehe sehr nahe...!?! Oder?

Ich glaube nicht, dass eine Ehe ohne Liebe auf die Dauer klappt bzw. ratsam ist! Zumindest nicht dann, wenn einer von beiden das nicht möchte! In dem Fall DU! Denn du schreibst ja, du brauchst mehr um glücklich zu sein!

Das erste was ihr herrausfinden solltet ist, ob ihr euch noch liebt! Dann wäre sicher eine Ehe-/Familienberatung, hilfreich! Dann kann man sehen, ob es noch was bringt zusammen zu bleiben oder nicht und dort bekommt man Hilfe dabei, den Problemen auf den Grund zu gehen und diese wenn möglich zu beseitigen! Ob das nun die Veränderungen durch die Kinder sind, die wenige Zeit als Paar oder dass du dich verändert hast!

Eine Zweckehe/Zweckgemeinschaft-sprich man lebt aus was auch immer für Gründen noch zusammen unter einem Dach - offiziell - als Ehepaar, KANN bestimmt funktionieren, zumindest für eine Weile! Das aber sicher nur unter bestimmten Bedingungen! Sicher, ein Familienbild/leben, was viele so praktizieren! Ganz wichtig ist aber, das beide Patner damit einverstanden sind und Organisation und Regeln im Alltag sind dann noch wichtiger, besonders für die Kinder-damit die nicht drunter leiden!

Ensteht diese Lebenssituation aber daraus, weil man sich auseinander lebt, vieles unausgesprochen bleibt und sich das einfach so entwickelt, dann knallts sicher irgendwann!

Die Hände in den Schoß legen hilft nicht, man muss es irgendwie anpacken!

Wünsche dir alles Gute!
lg