steht auf und ist noch müde

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 11.05.10 - 09:32 Uhr

Hallo #gaehn

meine Kleine (16 Monate) hat noch nie wirklich gut geschlafen.
Seit ca. 1 Monat macht sie abends ca. 2 Stunden rum, bis sie mal gegen 21.30 Uhr schläft.

Sie steht morgens oft auf und ist eigentlich noch müde. Schläft aber erst zum Mittagsschlaf wieder.

Sie hatte als sie 3 Monate alt war mal für ca. 4 Wochen 9 Stunden nachts am Stück geschlafen.

Wenn ich Glück habe kommt sie nur 1-2 x pro Nacht.

Sie schläft meist bis ca. 6.30 Uhr, kommt also meist nur auf ca. 9 Stunden Schlaf pro Nacht, von denen sie aber, wenn sie trinken will noch jeweils ne halbe Stunde trinkt.

Sie wird noch sehr viel gestillt. Die KIÄ weiß das. Ich gebe ihr vom Familientisch, was und soviel sie mag.

Sie schläft mit bei uns im Bett, da sie alles andere ablehnt.

Mittags schläft sie, wenn ich mal Glück habe 2 Stunden.


Wer hat noch so einen Wenigschläfer?

Kann ich das irgendwie ändern, dass sie morgens länger schläft, bis sie ausgeschlafen ist?



LG Mel

Beitrag von fbl772 11.05.10 - 09:42 Uhr

Unser Kleiner schläft insgesamt auch max. 11 - 12 Stunden insgesamt und dass schon seit er ein Jahr alt ist. Da kann man leider überhaupt nix machen.

Auf die Idee das nächtliche Stillen einzustellen bist du vermutlich selbst schon gekommen und hast die Idee wieder verworfen ...

VG
B

Beitrag von scura 11.05.10 - 10:08 Uhr

Ist bei uns auch so.
Allerdings schläft sie ganz gut ein. Gegen acht. Wird allerdings jetzt wieder häufiger nachts wach und will Milch. Trinkt dann nur zwei Schlucke und räkelt sich unruhig hin und her#gaehn bis sie wieder schläft. Um 5:30 ist die Nacht vorbei.
Mittags schläft sie 2 Stunden, wenn sie im Kiga ist nur 1Stunde. Dann ist sie aber auch schlecht gelaunt, wenn ich sie hole. Das nervt, geht aber irgendwie nicht anders,leider. Wenn sie 2 Tage im Kiga ist braucht sie erst mal einen Tag Pause zum rumgammeln und erholen#gruebel Sonst wird sie krank. Naja, anderes Thema.

Ich habe auch schon versucht die Zeiten zu ändern. Bringt leider gar nix. Dann ist sie furchtbar aufgekratzt und noch unruhiger. Ich glaube bei uns liegt es an den ständigen Schlafenszeitveränderungen. Bald kommt sie in einen richtigen Kiga. Hoffe da hat sie mehr Ruhe.