Zuckerbelastungstest-ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kim20088 11.05.10 - 09:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe heute in einer Woche wieder Vorsorge...juuuuhuuuu #huepf und habe dabei gleich einen Zuckerbelastungstest... Nun meine Frage.... Das ich nüchtern erscheinen muss, ist ja irgendwie klar ist für mich schon extrem schwierig, denn ich komme immer schnell ins zittern..naja aber krass finde ich das ich auch am Vorabend ab 23.00 Uhr NIX mehr trinken darf. Noch nicht mal Wasser... ?!?!?!? #schock#zitter#kratz#schwitz

Mein Wasser ist überlebenswichtig....#schein Mein Blutdruck liegt zwischen 70/36 und 100/60 (wenn er dann mal hoch ist.) Wenn ich nicht immer trinke habe ich mega Kreislaufbeschwerden und Herzrasen.... Bei den Blutdruckwerten habe ich meistens n Puls von 100-140 also echt unangenehm... Wenn ich dann viel awsser trinke dann geht es einigermaßen..

Was mache ich denn jetzt? Wasser hat doch keine Glucoseähnlichen Substanzen-oder geht es ums "völlige "leer" sein?

Ich freue micha uf Antworten und bedanke mich jetzt schonmal, weil ich nicht weiß ob ich sofort antworten kann...#danke

Lg Kim 22.SSW#sonne

Beitrag von wir3inrom 11.05.10 - 09:50 Uhr

Ich durfte Wasser trinken.

Beitrag von anf1982 11.05.10 - 09:50 Uhr

Hallo Kim!

Ich würd nochmal anrufen und fragen, ob du wirklich auch kein Wasser mehr trinken darfst und auch dein Problem schildern. Bringt ja auch nichts, wenn du auf dem Weg zum Arzt zusammenklappst. Ich durfte nämlich noch Mineralwasser trinken. Sie haben zwar gemeint, dass ich es am Morgen nicht übertreiben soll, aber ein bisschen was trinken, zum in Schwung kommen war ok.

LG Anja

Beitrag von petitange 11.05.10 - 09:52 Uhr

Also das hat mir in drei SS noch keiner gesagt, selbst am Morgen durfte ich Tee ohne Zucker trinken. Der Belastungstest ist sehr anstrengend und mir wird jedes Mal super schlecht und der Kreislauf klappt zusammen. Ich würde an deiner Stelle Wasser trinken und es denen einfach nicht sagen, es sei denn, du hast ein besonderes Risiko...

Beitrag von kittyvi 11.05.10 - 09:59 Uhr

Hallo ich habe den Test auch vor 2 Wochen gemacht, bin jetzt 31. ssw. Und ich durfte Wasser trinken. Hast du dir diese Flüssigkeit in der Apotheke schon geholt? Da steht das auch in der Packungsbeilage. Also Wasser war als einziges bei mir ok vor dem Test. Während dem Test sollte ich dann aber auch garnichts trinken, aber das ging dann.

Beitrag von kim20088 11.05.10 - 10:01 Uhr

Vielen dank für Eure Antworten... Der Test selber wird beim Arzt gemacht muss mir nichts aus der Apotheke holen.. Könnt Ihr mir vielleicht noch sagen, wie der Test abläuft? Und wieviel habt Ihr bezahlt? Bei mir kostet es 25€ die ich selber übernehmen muss.

Zudem schadet sowas dem Kind? #kratz (viell. blöde Frage, aber wer weiß.)

Lg Kim #sonne

Beitrag von blinki.bill 11.05.10 - 10:08 Uhr


hallo kim,

also auf mienen zettel stand auch wenn möglich noch nicht mal wasser trinken...ich hab es trotzdem gemacht weil ich sonst durchgedereht wär...

aber hab mcih dran gehalten ab 23 uhr nichts mehr zu essen und nichts mehr mit zucker zu trinken...

also bei mir war des so ich hab einmal nüchtern den wert abgenommen bekommen....dann musste ich die 300ml flüssigkeit innerhalb von fünf minuten drinken....

des zeugs is ewig süß und ich hab mcih hart getan, so ähnlich wie traubensaft...

dann wurde nach dem trinkennochmal blut abgenommen, und nach ner weiteren stunde ein weiteres mal...

da meine werte super waren wurde daruf verzcihtet nach ner weiteren stunde nochmal blut abzunehmen....

bei mir hat der test ebenfalls 25€ gekostet....

Beitrag von diana1101 11.05.10 - 10:10 Uhr

Hallo Kim,

als ich den Test beim FÄ gemacht habe, durfte ich Wasser trinken.

Als ich ihn in der Diabetologischen Praxis gemacht habe, durfte ich nichts mehr trinken.
Egal was du trinkst, ob Wasser oder Tee, sobald der Magen etwas zutun bekommt, steigt auch deine Insulinprduktion, ist auch schon beim Kaugummi kauen so.
Sprich der Wert ist dann normalerweise verfälscht.

Mein Test hat 15€ gekostest.
Und Nein, es schadet dem Kind nicht. Was dem Baby aber schadet ist, wenn der ein Gestationsdiabetes unerkannt bleibt, dann kann das Baby im schlimmsten Falle sterben. Ausserdem ist das auch nicht gut für die Mutter.

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit deinem FA sprechen. Wegen deinem Blutdruck.

MfG
Diana

Beitrag von oldtown 11.05.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

ich durfte Wasser, Tee trinken und Rohkost essen (Gurke, Tomate).

#blume