rabenschwarze Woche

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von loveangel1311 11.05.10 - 09:48 Uhr

ich weiß im Moment echt ned weiter.

Meine AS ist jetzt 7 Wochen her, hatte weder meine Tage noch nen ES, nur mal kurz SB, die aber keine Tage waren, da kurz danach beim US zwei Follikel festgestellt wurden, die aber laut Tempi ned gesprungen sind :-(

Ich bin verzweifelt, weil es so einfach zu keinem "Abschluß" kommen kann, ich ned neu anfangen kann.

Zudem hat meine Freundin letzten Freitag ihr Baby bekommen, ich freu mich wahnsinnig, aber bei den Babyfotos zerreißt es mir das Herz.

Ich bin schon kurz davor, aufzugeben, einfach wieder die Pille zu nehmen und den Kinderwunsch ad acta zu legen.

Ich hoffe, dass ihr anderen Mädels wenigstens euren Mut noch nicht verloren habt.

Beitrag von darkangel242 11.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo....

Ich kann dich sehr sehr gut verstehen...

Erstmal tut es mir leid dass du das alles auch durchmachen mußt, fühl dich #liebdrueck.

Ich habe Anfang März einen MA mit AS gehabt und bis heute auch noch nicht einmal meine Mens.... hatte bis vor drei Wochen noch eine Zyste am linken Eierstock. Mich nervt es auch total, weil man einfach nicht weiß was Sache ist, warum bekomme ich meine Tage nicht?
Aber so gehts dir ja auch, es ist eine total blöde Situation und ich kann dir nur zu gut nachfühlen... aber ich glaube an den Sonnenschein der auf uns wartet, auch wir werden Glück haben....

Ich drück dir für deine Zukunft ganz fest die Daumen, wünsch dir alles Glück dieser Welt, gib deinen Wunsch nicht auf...

Liebe Grüße

Alex

Beitrag von loveangel1311 11.05.10 - 10:23 Uhr

Liebe Alex,

oh Mann es schon echt ungerecht. Als wäre eine Fehlgeburt nicht schon schlimm genug, nein danach muss man dann auch noch Probleme haben.
Warum kann es ned einigermaßen normal weitergehen??

Aber so ist es und ändern kann man es ja leider auch nicht.

Ich bin normalerweise kein negativer Mensch, aber nachdem ich schon Schwierigkeiten hatte, schwanger zu werden aufgrund von Hormonproblemen und dann klappt es und man verliert es dann auch noch, muss ich echt sagen, hab ich den mut einfach ein bißchen verloren.

Ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen, dass sich alles einpendelt und wir doch noch einmal Glück und auch bald so nen kleinen Stöpsel haben