Schatzkarte???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nebelung 11.05.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

Sohnemann feiert nächsten Monat seinen 4. Geburtstag und da er total auf Piraten steht, gibt es Piratentorte mit Totenkopfgummibärchen und einer kleinen Schatzkiste obendrauf. Und Piratengeschirr....
Nach dem Essen wollten wir in den Wald mit den Zwergen (insgesamt 8 Kinder im Alter von 2-6 Jahren) eine Schatzsuche machen.
Nun wollte ich schonmal anfangen, probeweise eine Schatzkarte zu zeichnen und hab die totale Blockade gehabt.#klatsch
Hatte unser Haus eingezeichnet, den Waldweg und den Schatz, aber es kam mir irgend wie so popelig vor, da sind die Zwerge nach 5 min schon am Schatz.#kratz
Habt ihr noch irgendwelche Aktionen mit eingezeichnet oder wie habt ihr die Schatzsuche gestaltet? Bin dankbar für Anregungen!#danke

LG

Beitrag von sunflower.1976 11.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo!

Am 4. Geburtstag meines großen Sohnes haben wir auch eine Schatzsuche im (großen) Garten gemacht. Ich hab den Kindern einen Zettel gegeben, auf dem ich gemalt habe, wo der nächste Zettel liegt (also z.B. einen Kirschbaum). Auf diesem war das Versteck des nächsten Zettels aufgemalt usw.

Im Wald könnte man das vielleicht ein bißchen umwandeln. Binde vielleicht verschieden bunte Bänder an Bäume, Büsche o.ä. (ggf. auch zwei Bänder verschiedener Farben zusammen, dann wird´s schwieriger und Du hast mehr "Stationen"). Mal dann auf den Zettel die entsprechende Farbe, also z.B. einen Baum mit einem blauen und einen gelben Band. Dort finden sie dann den nächsten Zettel. Man könnte es auch so machen, dass nicht alle Bänder, die Du aufgehängt hast, wirklich verwendet werden (den Kindern vorher sagen), damit sie nicht einfach wild zu irgendeinam Band laufen, das sie entdeckt haben. Oder Du malst markante Dinge auf (besonderns auffälliger Baumstumpf, Busch o.ä.).

LG Silvia

LG Silvia

Beitrag von raena 11.05.10 - 10:38 Uhr

Also erstmal muss ja die Schatzkarte gefunden werden, die ist natürlich nicht ganz sondern in Stücke ...... die Teile sind vielleicht im Garten oder im Haus versteckt und die Kinder müssen sie suchen und dann wie ein Puzzle zusammensetzten.

Dann kommt die Schnitzeljagd wie schon beschrieben und an den Stationen kannst du natürlich auch schwierige Aufgaben stellen. Ein Loch buddeln, Stöcke holen und eine Brücke bauen, dem Baumgeist ein Lied singen, Seil oben im Baum befestigen und sich dann über die Schlucht schwingen (das Seil bekommt man wenn man beim Nachbarn die Blumen gießt als Belohnung und beim Befestigen hilft der Papa und die Schlucht ist dann doch mehr ausgedacht) ..... naja ich denke du weißt was ich meine ..... so ein Schatz will auch auch gut verdient sein!

LG
Tanja

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 12:05 Uhr

Hallo!
Wir hatten letzte Woche unseren Kindergeburtstag mit Schatzsuche. Die Schatzkarte hatten wir nur irgendwie gemalt, denn nach Karte können die in dem Alter ja noch gar nicht gehen. Mein Mann ist vorgegangen (hat natürlich keiner gemerkt) und hat Pfeile auf den weg gemalt, und wir sind ca. 10 min danach losgegangen.
Wir hatten auch Zwischenstationen eingebaut:
Da das Piratenschiff ja auch mal untergehen kann, muss ein Pirat gut schwimmen können: - da mussten sie von einem Strich zum nächsten "schwimmen"
Wie sieht denn ein Piratenschiff aus?: - da hatten wir Straßenmalkreide hinterlegt, mit der sie Schiffe gemalt haben
Auf einem Schiff ist es manchmal sehr wackelig und deshalb muss ein Pirat gut balancieren können: - da mussten sie auf einer Mauer balancieren
Zum Schluss mussten sie noch einen Sumpf überqueren: - da hatte mein Mann "Steine" auf den Boden gemalt, auf denen sie mit großen Schritten lang gehen mussten

Die meisten Kinder fanden die Aktionen dazwischen toll und haben mitgemacht, nur ein Junge wollte immer gleich weiterrennen.
Und noch ein Tipp, zieh dich sportlich an ;-): du musst ja hinter den Kindern herrennen! Und so schnell hast du Kinder noch nie rennen sehen...
Grüße und viel Spaß
JUJO