Schlaflos - Meine Tocher (2) und die Schlafreduktion

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hheldenzeit 11.05.10 - 10:09 Uhr

Guten Morgen Zusammen,

vielleicht hat eine von euch ja bereits ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine Idee:

Meine Tochter (2) war bezüglich Schlafen von Baby an unkompliziert. Sie schläft schon ewig durch, geht gerne und ohne Theater am Abend so um 20 Uhr ins Bett und hat auch immer gerne 1,5 Stunden Mittagschlaf gemacht.

Seit einer Woche ist Mittagschlaf so gut wir gar nicht mehr angesagt - selbst bei ihrer Tagesmutter, wo alle Kinder nach dem Mittagessen schlafen gehen, boykottiert sie immer wieder die Mittagsruhe und sagt " HEIA ist alle" :-)

Seit 4 Nächten passiert zusätzlich zum fehlenden Mittagschlaf auch noch folgendes: zwischen 0 und 1 Uhr wacht die Lütte auf und ist fröhlich und hellwach. Und das für ca. 3 STUNDEN !!!! Sie singt, tanzt, will kuscheln, redet ohne Punkt und Komma und wenn sie in ihrem Bett bleiben soll, weint sie. Ich nehme sie dann mit zu mir, versuch sie zur Ruhe zu bringen, mache ihr eine warme Milch .... und erst nach einigen Stunden wird sie wieder müde und schläft in ihrem Bett weiter.

Ich bin echt verzweifelt - können das Zähne oder Wachstum sein?
Ich bin auch noch in der 34. Woche schwanger und frage mich, wie lange ich das durchhalten soll ...

Über eure Meinungen freue ich mich.

Herzliche Grüße, Caro

Beitrag von bml 11.05.10 - 10:23 Uhr

hallo,bin neu hier.Habe auch eine Tochter die ist auch 2 und wir hatten heute Nacht auch das gleiche spiel :- Bei ihr kommt es vor bevor sie krank wird oder auf Vollmond zu geht ich ist sehr angstrengend aber ich bei uns geht es meinstens so 1 woche und dann ist es wieder gut Kopf hoch

Beitrag von vanessa-1007 11.05.10 - 10:30 Uhr

ich habe auch gedacht, dass es der Vollmond ist, der vor gut 3 Wochen am Himmel stand. Wir habe das Prozeder jeden Abend. Vanessa will nicht mehr in ihrem Bett schlafen, außerdem nicht allein, d.h. ich muss mich immer dazulegen. Sie zeigt aber auch keine Anfälligkeiten von Müdigkeit. ich weiß selber nicht mehr was ich machen soll. Mittagschlalf kann und darf ich laut Kiga nicht weg lassen. So gschläft sie also erst gegen 21.15 Uhr ein und muss früh 06.00 Uhr aufstehen und ist knurrig

Beitrag von bml 11.05.10 - 10:59 Uhr

wie ist bei euch das ritual bei uns ist es das sie erst Milch trinkt.Zähneputzen dann Buch vorlesen und dann wird für 5 min gekuschelt das hilft uns.zum Thema mittagschlaf sie macht auch nicht immer aber ich lege sie trotzdem hin auch wenn sie nicht schlafen will das braucht sie damit sie wieder ruhiger wird diese Phase gibt es man kann sie nicht zwingen

Beitrag von kathrincat 11.05.10 - 10:25 Uhr

meine ist auch 2 und macht keinen mittagschlaf mehr, so wie fast alle kinder in dem alter, keinen mehr machen, die wir kennen.

Beitrag von babe26 11.05.10 - 11:03 Uhr

hallo,
meine macht auch keinen mittagsschlaf mehr (wird nächsten monat 2 jahre alt). manchmal wacht sie auch nachts auf und kommt nicht in den schlaf. deshalb würde ich ihr aber bestimmt keine warme milch machen!! es ist schlafenszeit und keine bespaßung angesagt! dadurch kann es passieren, dass sie das dann jede nacht haben will. mit ins bett nehmen und kuscheln ist okay, aber du kannst dabei schlafen. sie wird sich automatisch dazu legen, wenn du schläfst. das macht sarah dann auch, weil alle schlafen und sie keiner bespaßt. nach ein paar tagen ist der spuk vorbei, kommt aber immer mal wieder vor.

lg