Was würdet ihr im Internet steigern?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von brille09 11.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo!

Ich bin grad am zusammensammeln der letzten Dinge, die ich so brauch und bin gestern mal auf ebay gewesen. Die Kleidungssachen steiger ich sicher nicht, weil das mit Versand dann einfach zu teuer wird. Aber was würdet ihr denn so steigern und was nicht?

Beitrag von bienja 11.05.10 - 10:12 Uhr

vieles bzw alles was NEU ist....

haben kizi, wippe, kiwagen, mützchen mit namen, schnullerkette mit namen, namensschnuller, hochstuhl, laufgitter, nestchen, babyschale ... im internet gekauft

war alles neu und gab null probleme.................. wenn man weiß was man will ist das kein problem!

vg bienja

Beitrag von totalverliebt 11.05.10 - 10:14 Uhr

Bei Ebay ersteigere ich immer nur die neuen Dinge. Es gibt ja genügend Shops dort, die super Preise haben und wo man die Ware ganz normal zurückschicken kann, wenn sie einem nicht gefällt. Also ist ja nicht anders als bei Neckermann, Otto und Co.

Habe zb. das Beistellbett dort gekauft, die Babymatratze, Nuckel, Flaschen, Waschlappen, Spucktücher usw

Beitrag von bienja 11.05.10 - 10:16 Uhr

genau #pro

Beitrag von eresa 11.05.10 - 10:18 Uhr

Das einzige, was ich da ersteigert habe, waren Kleidungspakete.
Alle anderen Sachen habe ich im (günstigen) Babymarkt "um die Ecke" gekauft.
Aus den klassischen Gründen. Man hat es mal gesehen und angefasst (gerade Kinderwagen) und es ist viel einfacher, wenn was kaputt geht.

Aber ich bin eh kein ebay-Fan.

eresa

Beitrag von mukmukk 11.05.10 - 10:25 Uhr

Hallo!

Wir haben die Alvi-Mäxchen ersteigert und jetzt ab und an Markenklamotten, da geht das auch mit dem Versand (meist ja so 2,50-4 Euro). Bei Kleiderpaketen ist das mit dem Versand auch nicht so schlimm, jedoch einzelne, sehr preiswerte Teile würde ich mir auch überlegen. Wobei ich neulich eine Hose für 1 Euro ersteigert habe und mit Versand dann 3,50 bezahlt habe, fand ich jetzt nicht so schlimm...

Außerdem habe ich ein Set Avent-Flaschen ersteigert (Nuckel habe ich dann neu gekauft), das war auch günstig und die Flaschen noch top.

LG,
Steffi mit Finja (gute 11 Monate)

Beitrag von maylu28 11.05.10 - 10:31 Uhr

Ich hab viel Spielzeug ersteigert, und vorallem Bücher, weil er sie sehr liebt.
Aber auch Autos, Bobby car usw.

Wir haben aber auch den Kinderwagen von einem Ebay Shop(NEU). Bei Kleidung schau ich immer ob der gleiche Anbieter auch noch andere Sachen hat, dass sich der Versand auch Lohn.

Autoschale haben wir auch Gebraucht, weil man den Bezug super waschen kann, zumindestens beim Römer.

Matrazen würde ich immer neu kaufen, weil gebrauchte leider auch im Verdacht stehen auf plötzlichen Kindstod.

LG maylu

Beitrag von carrie23 11.05.10 - 10:34 Uhr

Kleidung und bei meinem Glück finde ich gleich mehr Sachen bei einem Verkäufer was es natürlich günstiger im Versand macht.
Ein Treppenschutzgitter, nein besser gesagt zwei, um 20 Euro.
Es muss nicht neu sein, es muss wie neu aussehen und da hatte ich bis jetzt immer Glück.
Kinderwagen hab ich auch bei Ebay ersteigert.

Beitrag von kuschel_maus 11.05.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

also ich habe und wede auch weiterhin Keiderpakete bei Ebay ersteigern!! So günstig kommt man sonst nicht an Babymarkensachen!
Einzelne Sachen lohnen sich natürlich dann nicht, aber so Pakete mit so 20 Teilen drin lohnen dann schon. Selbst wenn was dabei ist was nicht gefällt! Stella hat fast nur Ebaysachen im Schrank!

Alles andere (Wippe,Spielzeug,...) kauf ich dann lieber neu in nem Babygeschäft, denn da lohnt es nicht gebraucht zu kaufen meiner ansicht nach.

LG Jule

Beitrag von wir3inrom 11.05.10 - 10:48 Uhr

Ich würde maximal einen Schlafsack von Alvi ersteigern wollen.
Oder einen Wechselbezug für den MaxiCosi.

Beitrag von muckel1204 11.05.10 - 12:10 Uhr

Versand mus der Verkäufer auch bezahlen, also plus-minus Null, würde ich sagen. Ich verstehe diese Rechungen immer nicht. Ich habe eine Menge Klamotten dort gekauft und auch schon verkauft.
Kinderwagen haben wir im Geschäft gekauft, schon wegen der Garantie, denn wenn etwas ist gehe ich in den Laden und muss mich nicht mit Onlinehändlern rumschlagen. Wenn man einen Gabrauchten kauft ist das ja eh Wurst, da kann man Schnäppchen machen.

LG Carina

Beitrag von wir3inrom 11.05.10 - 12:18 Uhr

"Versand mus der Verkäufer auch bezahlen, also plus-minus Null, würde ich sagen."

Äh, wie jetzt?
Wenn ich den Versand an den Verkäufer bezahle, dann erstatte ich doch nur die Kosten, die er hatte, als er das Päckchen abschickte.

Oder hab ich dich da jetzt falsch verstanden?

Beitrag von mysterya 11.05.10 - 12:52 Uhr

Also ich würde schon absolut sagen, dass sich Kleidung kaufen lohnt, aber im Paket mit vielen Sachen. überleg doch mal wenn du 15 Teile kaufst und da für jedes nur paar Cent- nen Euro Euro ausgibst, dann machen die 5-6 Euro versand den Kohl auch nicht fett. Gerade Marken Klamotten sind selbst gebraucht in an und verkäufen oft noch ziemlich teuer. Und wenn die sachen neuwertig sidn oder kaum getragen lohnt sich das allemal.

Beitrag von gussymaus 11.05.10 - 13:20 Uhr

also wenn es pakete gibt, wo einiges drin ist, was mir gefällt, würde ich da schon mal ein paar € bieten, aber bei den einzelnen sachen lohnt sich ja schon das startgebot meist nicht... da stimm ich dir zu.

ich hab bei ebay bisher viel duplo und primo ersteigert. letzteres vor allem, weils das neu gar nicht mehr gibt... dem entsprechend sind die preise mit unter aber auch heftig. aber bei playmobil und lego lohnen sich manchmal auch schon die sofort-kaufangebote... oder ich biete mal ein paar € auf das, was ich haben will... Auch umstandskleider hab ich schon günstig bekommen. an soinsten kauf ich kleider lieber live, aber bei marken-U-hosen kann man da unheimlich was sparen, und wie die sind weiß man ja..

bei den meisten anderen sachen bin ich da eher zurückhaltend... bei dem spielzeug kann ja nicht viel falsch laufen. im schlimmsten fall hat man 20€ verlust wenn das paket nicht ankommt oder man wider erwrten ärger hat mit dem verkäufer. bei teurermn sachen wäre mir das zu heikel. da geh ich lieber in den laden, wo ich im zweifelsfall hingehen und schimopfen kann.

gebrauchte markenmöbel würde ich aber auch ersteigern... also sachen, die man so kennt... z.B. ikea kinderbetten oder so...

Beitrag von lachris 11.05.10 - 14:14 Uhr

Ich habe auch Kleidung ersteigert, wenn die Versandkosten okay waren.

Ansonsten Babydecke von Sterntaler und eine von Haba, Schlafsäcke von Alvi, Holzspielzeug von Haba, Selecta und Hess,...

Insgesamt dürften dass so 50 verschiedene Sachen gewesen sein. Davon bin ich etwa 3 Mal auf die Nase gefallen. Aber bei Sachen in Höhe von 3 - 5,- EUR sag ich mir was solls...

Nicht ersteigern würde ich Sachen die mit Sicherheit zu tun haben. Also Autositz, etc.

VG lachris

PS: Wenn Du Dinge im Internet beziehen möchtest ist Baby-Markt recht günstig.