Kündigung???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von angy0312 11.05.10 - 10:16 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage. Ich habe 3 Jahre Elternzeit beantragt, will aber auf keinen Fall in die Firma zurückkehren (Entfernung, keine Teilzeitstelle möglich, psychische Probleme). Vor allem der letzte Punkt ist der Grund zur Kündigung.

Wie mache ich das am Besten? Soll ich in der Elternzeit kündigen? Dann bekomme ich doch eine Sperre, oder? Und wenn ich kündige, kann ich dann zu Hause bleiben oder gibt es eine Frist, in der ich da noch arbeiten muss? Ich möchte mir etwas Neues hier in der Nähe suchen.

LG

angy0312

Beitrag von piep1988 11.05.10 - 10:41 Uhr

Wie wäre es, wenn Du erst Deine Elternzeit nimmst und nach 3 Jahren dann wiederkommst und Deinen Chef motivierst Dir zu kündigen ?
Ab und an mal kurzentschlossen krank, dürfte einen doch nicht so schwerfallen und Chefs sehens garnicht gerne.
Und schon ist auch das Problem mit der Sperre vom Tisch.

Beitrag von suesse-lady 11.05.10 - 10:44 Uhr

ich würde erst kündigen wenn ich etwas neues hätte.

sprich wenn du 3 jahre elternzeit hast, würde ich mir das letzte halbe jahr bis 4 monate vorher etwas suchen... dann kannst du deine kündigungsfrist immer noch einhalten.

besser für den AG wäre natürlich wenn du eher kündigst, damit er dir die stelle nicht freihalten muss und sich anderweitig kümmern kann.

wenn du kündigst hättest du sperre fürs ALG1 von 3 Monaten, wann du diese Sperre bekommst weiss ich nicht. gut für dich wäre natürlich innerhalb der elternzeit - aber ob das geht!? einfach beim Amt erkundigen, oder im Netz.

TOI TOI TOI

Beitrag von gela80 11.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo

Ich habe selbst gekündigt aber hätte keine Sperre bekommen.
Hatte allerdings ein Schreiben vom Arbeitgeber das er mich Teilzeit
nicht einstelen kann sowohl eine Bestätigung von der Kinderkrippe das
die nur für 5 Std. eine Betreuung haben , die Krippe ist nur halbtags geöffnet.

Das Arbeitsamt hat mir gesagt das ich wenn ich einen dringenden Grund
habe selbst zu kündigen keine Sperre bekomme. Fehlende Betreuung fürs Kind und AG kann dich nur Vollzeit einstellen ist wohl so ein Grund.

Zum Glück muss ich kein ALG in Anspruch nehmen , ich habe vor 2 Wochen einen neuen Job bekommen und kann Mitte Juni anfangen.

Alles Gute

LG
Angela