Wie schaltet Ihr ab?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danilotasha 11.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo

Mein Freund und ich vesuchen unbedingt ein Baby zu bekommen.

Und jedesmal ist man enttäuscht,wenns mal wieder nicht geklappt hat :-(

Meine Schwiegermutter meinte ich soll einfach nicht daran denken und mir keinen Stress machen,ja das weiss ich ,aber so leicht ist das nicht.

Wie geht ihr mit der Sache um?

Ich habe jetzt sogar aufgehört zu rauchen und mir Folio Forte und Mönchspfeffer besorgt(naja ma macht ja alles ,wenns hilft)
Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.
Liebe Grüße Tasha

Beitrag von bergle85 11.05.10 - 10:44 Uhr

Hallo Tasha,

das habe ich mich auch schon gefragt. Überall hört man, dass man sich da nicht so drauf versteifen soll und nicht immer daran denken soll und so.

Aber ich finde das auch sehr schwer. Weiß auch nicht so genau wie man das machen soll.
Letztens kam da auch ne Fernsehsendung und die haben gesagt wenn man #sex hat und #schwanger werden will, darf man dabei nicht daran denken. Also so extrem ist es bei mir nicht. Wenn ich und mein Schatz #sex haben, dann bin ich mit meinen Gedanken definitiv wo anderst als dabei, dass ich immer denke ich muss unbedingt schwanger werden und es muss unbedingt klappen.

Aber so unterm Tag denke ich schon öfter daran das ich hoffe, das es bald klappt.

Sorry, ist ein bisschen lange geworden :-)
Lg

Beitrag von danilotasha 11.05.10 - 10:55 Uhr

hallo
ja beim #sex denke ich auch nicht daran das ich #schwanger werden muss, bei mir ist es nur so das ich "fast" den ganzen Tag an nichts anderes denken kann ,als an ein #baby ;)
Überall sieht man schwangere oder Frauen mit Baby bzw Kinderwagen ,
Ist alles schon sehr depremierend ;)
Naja wenigstens geht es mir nicht alleine so =)
#danke für deine antwort
gruß

Beitrag von vegro78 11.05.10 - 10:50 Uhr

Das ist sehr schwer, aber was mir dabei geholfen hat war in diesem Zyklus die ersten zwei Wochen nicht im Urbiaforum rumzugeistern und meine Werte auch nicht sofort in die Kurve einzutragen, sondern erstmal nur auf nem Kalender zu notieren...

Ich war die ersten zwei Wochen wirklich sehr ruhig und hab dadurch nicht ständig dran gedacht.... ;-)

Beitrag von bergle85 11.05.10 - 11:05 Uhr

Ja, das mit dem Urbia-Forum könnte stimmen. da liest man halt einfach viel und macht sich dann ab und zu schon verrückt.

Vielleicht sollten wir das mal versuchen.

Lg

Beitrag von 3susisonne 11.05.10 - 11:05 Uhr

Hallo,
mir geht es genau wie dir ! Den ganzen Tag denke ich daran, ja sogar bevor ich einschlafe und morgens ja auch gleich wieder (habe nun mal mit persona angefange) und naja messen und persona schauen...also auch am Morgen gleich wieder...puuhhh ich kann auch nichts dagegen machen und ablenken kann ich mich auch nicht...
also, du bist nicht alleine...geht denke ich allen hier so ! Kopf hoch...wird sicher baaaald klappen !!!#schwimmer

Beitrag von daisydonnerkeil 11.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,
ich konzentriere mich auf die schönen Dinge in meinem Leben, genieße momentan sehr bewusst meine Freiheiten, die vorbei sind, wenn tatsächlich noch ein Kind kommen sollte.

Hat dein FA den Mönchspfeffer vorgeschlagen? Falls nicht, würde ich den Mönchspfeffer wirklich erst nach einem Gespräch mit dem FA nehmen. Ohne Not Mönchspfeffer zu nehmen, kann dir auch den Zyklus mächtig durcheinanderbringen.

LG,
Da.