HILFEEE.... Meine 16Monate alte Tochter HASST Auto fahren!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kathi1985 11.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo, ich suche jemanden dem es genau so ging bzw jemanden der vielleicht einen Tip für uns hat!!!!

Also meine erst Tochter hat von anfang an das Autofahren geliebt, wir sind teilweise extra Auto gefahren damit sie schläft.
Auch heute noch fährt sie gerne Auto und sie ist jetzt 5Jahre alt.

Das ganze gegenteil ist meine zweite Tochter, sie ist jetzt 16monate alt und hasst das Autofahren eingentlich schon von anfang an.
Im MaxiCosi alter ging es noch so einigermassen aber selbst da war sie viel am weinen.
Dann habe ich meine hoffnung darein gesetzt das es vielleicht am Maxicosi liegt und einen richtigen Kindersitzt gekauft.
Maxi Cosi Priori oder wie der heisst.
Nun ja, sie hasst immer noch das Autofahren, manchmal ist es so schlimm das sie schon los schreit bevor ich sie anschnallen konnte.
Ich habe ihr Bücher und Spielzeug ins Auto gelegt aber alles langweilig.....
Manchmal geb ich ihr ihre lieblings kekse, schnuller und flasche sowie so und dann geht es für 5 minuten gut und dann gehts wieder los, sie sitzt dann da und weint und will beschäftigt werden.
Unsere grosse versucht sie dann irgendwie abzulenken aber das klappt auch nicht immer und selbst die grosse ist schon ein wenig genervt!
Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll......
Hatte auch den Kindersitz schon auf dem Beifahrersitz aber ist auch nicht besser, ausser das ich ihr halt besser die Kekse oder Spielzeug zur 2 Minuten ablenkung geben kann!
Ich glaube nicht das ihr schlecht ist oder das sie das Autofahren nicht verträgt, ich denke einfach das es daran liegt das sie still sitzen muss und nicht die volle aufmerksamkeit bekommt.
Es ist auch egal ob ich nur ebend zum supermarkt fahre oder ne autofahrt von 45min, obwohl wir letzteres am liebsten schon meiden um unsere nerven zu schonen!

Nun ist aber das Grösste Problem das wir im Oktober in den Urlaub fahren und da einen mind. 3stündige Autofahrt vor uns haben und mir graut es schon so davor das wir ernsthaft am überlegen sind ob wir wirklich fahren!

Hat nicht irgendjemand einen Tip für uns, ich wäre euch so Dankbar!!!!


Lg kathi

Beitrag von kathi1985 11.05.10 - 10:24 Uhr

Was mir auch noch einfällt ist das sie wirklich nur im säuglingsalter mal im auto geschlafen hat, das würde jetzt niemals mehr passieren auch wenn sie tot müde wäre!

Beitrag von kathrincat 11.05.10 - 10:37 Uhr

wie isst es wenn sie vorne sitzen kann, damit sie mehr sieht?

Beitrag von kathi1985 11.05.10 - 10:39 Uhr

Ne, hab ich ja schon geschrieben bring auch nix!!!
LEIDER

Beitrag von kathrincat 11.05.10 - 10:43 Uhr

hab ich überlesen, sorry.

Beitrag von bea-christa 11.05.10 - 10:52 Uhr

Hallo Kathi,

..wir haben das gleiche Problem, seitdem Nina (23 Mon.) auf der Welt ist. Früher ist mir schon der Schweiß ausgebrochen, wenn ich wußte, daß ich mit ihr - und sei es auch nur 5 Min. - Auto fahren muß. Zudem wohnten wir damals am Land, da braucht man leider für jeden Pfurz ein Auto.
Unsere Tochter ist ein rechtes Temperamentsbündel und sie stört das Festgebunden-Sein. Allerdings ist es inzwischen besser geworden: meistens trinkt oder isst sie im Auto vor lauter Langeweile. Da sie jetzt schon ganz gut spricht, binden wir sie auch in die Unterhaltung mit ein oder fragen sie irgendwelche Sachen (hast Du die Feuerwehr da drüben gesehen, welche Farbe hat das Auto neben uns, etc. etc.). Außerdem haben wir einen Stapel Pixibücher im Auto - die sind einfach für sie zum Halten und durchschauen.
Bei langen Strecken (in der Stadt ist es ja überschaubar) nutzen wir den Mittags- oder Abendschlaf (sind letztes Jahr mit dem Auto nach Elba gefahren).

Lieben Gruß - Bea