Heute geht´s ihm wieder richtig gut! (Sturz gestern)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 11.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

ich hatte ja gestern gepostet das unser Kleiner so einen heftigen Sturz hatte.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2626307&pid=16655607

Gestern spät am abend habe ich ihm noch ein Paracetamol 125mg gegeben, da er so schlimm geweint hatte (wir haben eine Hebamme und 3fache Mutter in der Nachbarschaft, die habe ich vorher um Rat gebeten). Danach hat er in unserem Bett gut geschlafen bis heute morgen um 6 Uhr, das ist nur kurz vor seiner normalen Zeit. Danach war er drauf wie immer. Er hat gespielt, gut gefrühstückt und war wirklich ganz normal. Die Beule stört ihn gar nicht. Jetzt hält er seinen Vormittagsschlaf.

Die Beule ist nun ziemlich flächig geworden und bedeckt die halbe Stirn (Haaransatz bis Augenbraue und Schläfe bis oberhalb des Nasenrückens), dafür ist sie nur noch einen Bruchteil so dick wie gestern.

Ich bin sehr erleichtert das alles glimpflich verlaufen ist.

LG und danke noch mal allen für die netten Worte!

LG

Beitrag von altehippe 11.05.10 - 11:07 Uhr

das ist doch schön für deinen kleinen.:-)
dann kannste ja jetzt das bild rausnehmen, davon wird einem ja ganz anders#zitter

Beitrag von muffin357 11.05.10 - 13:19 Uhr

hi, - ich hab das gestern gelesen, ja. -- na dann ist ja gut.

tja, - auch wenns echt arg übel aussieht, muss man halt im nachhinein den ärzten halt doch auch manchmal ein bisschen recht geben, oder? -- also mehr als dich heimschicken hätten die echt nicht tun können, weil es halt körperlich/innerlich wirklich nicht so schlimm war -- vieles sieht so lilagross einfach viel schlimmer aus, als es ist, - und als mama befürchtet man es halt erstrecht, ---

alles gute euch...
tanja

Beitrag von tosse10 11.05.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

ich gebe den Ärzten im KH auch im Nachhinein sicherlich nicht Recht. Sie haben ihn nach einem Sturz auf den Kopf aus einer gewissen Höhe mit anschließendem Erbrechen, sowie Benommenheit zu untersuchen, wenn sie eine Notfallabmulanz haben. Die Ärztin ist hat weder seine Pupillenreflexe noch sonst was kontrolliert. Das ist nicht richtig! Ich wollte nicht das er stationär aufgenommen wird. Aber ihn vollkommen ohne Untersuchung nach Hause zu schicken finde ich unverschämt und verantwortungslos. Meine Kinderärztin sieht das ja übrigens genaus so. Und die hat ja wohl Ahnung von der Materie. Ich war ja auch auf Anraten der Sprechstundehilfe der Kinderärztin direkt zum KH und nicht zur Praxis gefahren.

LG