Nebenwirkungen Utrogest - wie gehts euch?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miss-micha 11.05.10 - 10:37 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!!!!

Bin heute bei ES+5, und nehme seit 3 Tagen utrogest...so langsam fangen bei mir die Nebenwirkungen an und ich frage mich, wie lange ich das aushalten soll/will?

- Bauchziehen vom allerfeinsten (wie wenn die Mens grad so richtig schön im vollen Gange ist)
- gestern abend dann Übelkeit (konnte gar nicht einschlafen)
- Herzklopfen in der Nacht...einfach so, ohne Grund
- Ohrenrauschen und Tinnitus...
- aufgeblähter Bauch und Verstopfung...

Mann mann, das ist echt heftig... wie gehts euch so?
habt ihr auch so viele Nebenwirkungen??? werden die in den nächsten tagen noch schlimmer??? (ich glaub, dann setz ich die Dinger ab!)

hier noch meine Kurve:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/911326/513287

Ich weiß, unter utro brauch man nicht zu messen, aber ich wollte mal sehen, ob meine Tempi wirklich so verfälscht ist.... also bis jetzt sieht alles noch ganz normal aus :-)

Beitrag von unipuma 11.05.10 - 11:02 Uhr

Nimmst du sie oral oder vaginal??

wenn oral dann versuchs mal sie in die scheide einzuführen finde ich macht weniger Nebenwirkungen.

Wenn du schon Vaginal nimmst dann einfach durchhalten und dran denken was daraus werden soll!!!

Beitrag von miss-micha 11.05.10 - 11:10 Uhr

Ich hab sie nur gestern mal oral genommen, ansonsten immer vaginal....
vielleicht ging es mir deshalb ja heute nacht so bescheiden....

durchhalten ist gut... wenn man wenigstens sicher wäre, dass es SS-Symptome sind, dann würde man sie ja gern ertragen...
aber so sind es ja einfach nur doofe nebenwirkungen :-)

Beitrag von mardani 11.05.10 - 11:48 Uhr

Hallo

Vielen Mädels wird vom Utro übel, deshalb wird immer geraten, es vaginal zu nehmen.

Ich musste vom Utro permanent aufs Klo :-(.

LG

Beitrag von sarahschnatt 11.05.10 - 15:51 Uhr

Tagchen!
Ich habe Utrogest 1 Jahr genommen(vaginal) und es ging mir nur noch schlecht#schmoll War nur noch Müde den ganzen Tag und Launisch hoch 100 #wolke Und dann noch die ernüchterung das es garnichts gebracht hat und ich sie auch garnicht hätte nehmen müssen (Gelbkörber doch i.O.) Jetzt bekomme ich Hormone für die schilddrüse und mein Freund soll zum Spermiogramm #klatsch Hoffe also das bei dir wenigstens vorher eine Blutuntersuchung statt gefunden hat und es auch wirklich nötig ist sie zu nehmen... Aber nach 3 Monaten gewöhnt man sich etwas an die Nebenwirk.
Wünsch dir viel GLÜCK#klee