Ärger SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwiebel23 11.05.10 - 10:46 Uhr

Mein mann und ich verstehen uns irgenwie nicht mehr..dauernd ist ärger hier,wegen irgendwelchen kleinigkeiten,wodran ich bestimmt auch viel schuld habe...

ich bin sehr vergesslich geworden,aber das ist meinem mann egal,er verlangt dennoch,das ich mich um alles kümmer,bzw. an alles denke...wenn ich was vergesse,dann bin ich schuld.

meinungen,darf nur er sagen,habe ich das gefühl,meine meinung ist nicht gefragt..er erzählt,welches KH ihm mehr zusagen würde,kaum sage ich ihm welches mir zusagt,wird er sauer und sagt,ja wofür ich ihn überhaupt fragen würde,wenn ich eine andere meinung habe,bzw. die entscheidung schon gefallen ist...

in der schwangerschaft hat er mich 2 mal sitzen lassen.heute erneut.ich musste heute zu meinem hausarzt blut abnehmen lassen.er hat mir versprochen,das er mich heut morgen hinfährt.wir wohnen ländlich und ich bin was das fahren angeht oft auf ihn angewiesen,ausser ich fahre mit dem bus.gestern abend ging dann der ärger los hier...er meinte,ich soll mich um meinen scheiss kümmern und er kümmert sich um seinen scheiss...er rief gestern abend seinen kollegen an(er ist selbstständig) und sagte seinem kollegen,das er heute was später kommt...ich sagte dnan gestern zu ihm,das er mich doch fahren wollte,da sagte er wir haben eben gesprochen,du machst deinen scheiss und ich meinen,das wars.mit dem schlusssatz durfte ich dann einschlafen...

wie er es gesagt hat,so lief es auch ab,ich bin heut mrogen alleine aufgestanden und mit dem bus zum arzt gefahren.

ich weiss nicht mehr was noch los ist..seit letzten freitag habe ich leichte übungswehen,die aber schon besser geworden sind,und da nimmt ergenauso wenig rücksicht drauf,er hat sich freitag gut um mich gesorgt,aber wnens um stress geht,interessiert ihm gar nichts.

ich habe die gute leine vom hund im auto liegen lassen,zuhause haben wir aber noch eine weitere leine,die nur etwas kürzer ist.er sagt nun seit 2 wochen,wenn er abend smit dem hund geht,wieso die leine nicht oben aus dem auto ist.ich antworte dnn natürlich immer,ich hab nicht dran gedacht,wie es ja auch wirklich ist,habe sie ja nicht mit absicht 2 wochen lang im auto liegen lassen.aber er fährt doch auch mit dem auto,er kann doch auch dran denken,wieso ich? und wenn ich nicht dran denke,dann sat er es vorwurfsvoll...

ich habe gerade die nerven blank und bin irgendwie stinke wütend...

was mache ich nun? ich will kein sturkopf sein und stur sein,aber ich kann es ihm auch nicht erklären,das er doch auch mal an was denken soll,wenn ich versuche mit ihm in ruhe zu sprechen,artet das ganze direkt im großen streit aus...

bin ich wirklich so blöd geworden...???meine mutter meckert auch öfter mit mir rum...was mach ich nur falsch...ich habe das gefühl,der ganzen familie passe ich nicht mehr...

was kann ich machen? ich habe mir gesagt am besten schlucke ich nur noch und sage zu allem ja und dann passiert auch kein ärger mehr...

Beitrag von charlynchen 11.05.10 - 10:52 Uhr

Oh je Du arme,

ich denke, dass wir in der Schwangerschaft schon ein bisschen überreagieren und alles überberwerten. Aber von Deinem Mann könntest Du ruhig etwas mehr Hilfe verlangen.

Ich hoffe für Dich, dass es besser wird.

Liebe Grüsse
Charlynchen 30SSW

Beitrag von carlos2010 11.05.10 - 10:54 Uhr

Guten Morgen,

ach Du Arme#liebdrueck ich kann Dich gut verstehen.
Bei uns ist das auch so; nur noch Streit und wenig Harmonie:-(.
Ich merke aber auch, dass ich total aggressiv und schlecht gelaunt bin, obwohl ich mich total über meine Schwangerschaft freue und ausser Blähbauch geht es mir total gut.
Ich bin aber total gereizt und flippe sofort aus.
Mir tut es auch total Leid, dass bei uns der Haussegen so schief hängt.
Ich denke wirklich, dass es die Hormone sind!!!

Versuch´mit Deinem Mann mal in Ruhe zu reden, wie es Dir geht und was Dich so traurig und wütend macht.
Vielleicht könnt Ihr ja auch etwas Schönes gemeinsam unternehmen und in Ruhe an einem neutralen Ort reden.
Ich werde das mit meinem Mann heute auch machen!!!
Wir haben auch seit Beginn der Schwangerschaft total wenig gemeinsam unternommen, weil ich immer so müde und ausgelaugt bin.
Werde jetzt aber meinen inneren Schweinehund überwinden und mit ihm heute Abend einen langen Spaziergang machen und anschließend in die Sauna zum Entspannen gehen!

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und das sich alles schnell wieder einpendelt#klee#klee#klee, denn so viel emotionaler stress ist ja auch nicht gut; für beide!!

LG

Beitrag von maikiki31 11.05.10 - 10:56 Uhr

Ich kenn das aus meiner 1. SS. Mein Mann war mit fortschreiten der SS immer überforderter und innerlich ängstlicher. Wir haben uns auch viel gestritten und er hat nix verstanden. Auch kurz nach der Geburt hat er mir nicht geholfen...:-[ nach ein paar Tagen bzw. Wochen hatte sich dann eingependelt.

Er hatte total Angst auf die neue Aufgabe....Finanzen...und wollte eigentlich lieber noch kein Kind etx....und deswegen hat er immer so reagiert. Wenn das auf SShormone trifft dann gehts aber ab!!!!

Die meisten Männer verstehen einfach nicht das Hormone die Frauen so verändern können.

Das wird irgendwann besser.....ehrlich....;-)

Beitrag von wir3inrom 11.05.10 - 10:59 Uhr

"du machst deinen scheiss und ich meinen"

So ein Satz geht gar nicht. Niemals! Egal, ob eine Schwangerschaft vorliegt oder nicht. Da mangelt es schlicht und ergreifend am Respekt dem Partner gegenüber.

Und was die Hundleine betrifft: wenn sie ihm so fehlt, warum geht er dann nicht selber runter ins Auto und holt sie sich?! Muss ich nicht verstehen, dass man wegen so einer Kleinigkeit seine Frau derart anfährt..

Ich würde an deiner Stelle mal in einer ruhigen Minute Tacheles reden und ihm sagen, dass er so nicht mit dir umgehen darf. Kann er das nicht abstellen, dann musst du dir überlegen, ob du weiterhin damit leben kannst und willst, oder ob du irgendwelche Konsequenzen ziehst.

Alles Gute!

Beitrag von zwiebel23 11.05.10 - 11:05 Uhr

das seh ich genauso...wenn ich ihm das dann sage,dann kommt er mit anderen sachen..ich würde ständig meckern zum beispiel...ich soll mein meckern einstellen,dann stellt er seine doofe art auch ein...da kommt man sich vor wie im kindergarten..wirklich...

ich merke ja auch,wenn er mit seiner mutter telefoniert,was mich fot stört ist,das er von sich und seinem garten labert,aber das er mal erzählt,wie es hier familien mäßig aussieht und vielleicht auch ein wenig freude ihr gegenüber zeigt,was das baby angeht..dadrüber wird wenn überhaupt 5 minuten gesprochen und fertig...das kommt bei mir dann soooo dessinteressiert rüber...

und solche sachen,glaube ich,nehme ich viel zu ernst..ich sollte vielleicht einfach mir selber sagen..egal,lass ihn machen,ich freue mich und bin eben anders...verstehst du?

ooohhh...mannnn..ich hasse mich zu zeit irgendwie selber...

Beitrag von zwiebel23 11.05.10 - 11:01 Uhr

ich hoffe wirklich das es besser wird...
ich merke ja selber das ich doof bin...aber ein bisschen mehr feinfühligkeit..ach ich hab keine ahnung...ich freue mich riesig auf das baby und er ja auch..aber wir beide,das geht irgendwie im moment nicht..ich bin froh,wenn er gleich arbeiten ist...dann hab ich hier meine ruhe und kann mein ding machen...

diese nacht haben wir getrennt geschlafen,er im wohnzimmer ich im bett und heut morgen hat er sich dann auch ins bett gelegt,weil die katzen ihn geärgert haben...tya...alles doof eben...ich hoffe,das es bald besser ist...solche sätze,wie das ich mih um meinen kram kümmern soll,das tut echt weh....und es tut weh dem kind gegenüber...ich hoffe das es dem baby gut geht...könnte nur noch heulen...

Beitrag von sexy-hexe 11.05.10 - 11:19 Uhr

also,bei uns war das so.das mit der vergesslichkeit kenne ich auch sehr gut.Sag ihn doch einfach das es nicht darum geht das sich jeder um sein eigenen scheiß kümmern soll sondern das es hier auch um ein kind geht.oder ob für ihn das kind nicht auch zu seinem "scheiß" gehört!?er müsste doch auch ein gewisses interesse an den untersuchungen und am kind haben!!!und was das mit der leine betrifft hat er doch wirklich einen schaden!wenn er öfters mit dem auto unterwegs ist kann er die leine genauso aus dem auto raus holen statt wieder sinnlos streß zu machen.bei uns ist es eher so das mein mann mit mir leidet und zu untersuchungen mit geht aber wehe ich will das mal nicht...naja ist besser als wenn er sich ganz raushalten würde.kopf hoch es wird schon besser,ach und was das umfeld betrifft ist mir mal aufgefallen das es sehr viele menschen gibt die das verhalten eines anderen auf die schwangerschaft schieben.mach dir nichts draus und schallt auf durchzug!!!Sag doch deinem mann das du dir mehr unterstützung wünschst und was du dir darunter vorstellst und versucht dann im RUHIGEN euch zu einigen.wenn es laut wir oder ausartet stehst du einfach auf und sagst das das gespräch auf dieser ebene keinen sinn hat!

Beitrag von 4ermami 11.05.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

Entschuldigung, aber warum lässt Du Dich so unterbuttern? So hört sich das an!

Wenn er sowieso mit dem Hund geht, dann soll er doch die Leine mit dem Hund holen, dann hat der Hund gleich mit Bewegung!

Ich mach mein Scheiss, Du Deinen? Im ernst, ich würde ihm androhen zu gehen!

Bei uns gibt es auch streit, obwohl es bei uns seit 1 1/2 Jahren sehr harmonisch ist, aber so sollte mein Mann nicht mit mir reden, ich rede auch nicht so mit ihm! Keine Frage, ich bin sowieso schon zickig und in der Schwangerschaft noch mehr, diesmal nicht nicht mehr als sonst! Aber man geht doch respecktvoll miteinander um! Und ist die Schwnagerschaft dein scheiss?? Somit dann ja auch das Kind????

Mein Mann hilft mir wo er kann, sollte er es nicht freiwillig machen, würde ich für ihn nicht mehr kochen und auch keine Wäsche mehr waschen, bis er mir hilft!

Entschuldigung ist nur meine Meinung, ich würde meinen Mann, wenn er so mit mir redet, weil ich was vergessen habe(und ich vergesse momentan viel), vor die Tür setzen, wenn er nicht augenblicklich einlenkt! Aaaaabbbbbeeeeeerrrrrr man sollte natürlich auch schauen wie ich selber mit ihm rede! Meistens, nicht immer gehören 2 dazu!

Alles Gute Euch beiden

Beitrag von castorc 11.05.10 - 18:03 Uhr

An Deiner Stelle würde ich mal ein paar Tage woanders übernachten. Klar, er hat wahrscheinlich auch Stress und ist mit allem etwas überfordert. Aber warum an Dir auslassen?

So hätte er vielleicht die Möglichkeit einmal tief durchzuatmen und in Ruhe darüber nachzudenken. Anders sehe ich kaum CHancen, dass er "runter kommt"