wer hatte nach 4 neg. iui erfolg mit isci?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sulamith 11.05.10 - 10:51 Uhr

Liebe miturbianer.
wir üben seit fast 3 jahren, hatten nun 3 zyklen mit clomi, 4 zyklen mit puregon, 3 davon iui, stecken nun im 4ten und letzten iui zyklus. alles negativ. abgesehen davon, dass die schwimmer meines mannes nicht 100pro sind (aber laut fa super für iui, hatten immer zwischen 20 und 38 mio) ist alles i.o. offene eileiter, sekunden-genaue zyklen...die fa im kiwu sagt, wir sind wohl so ein ehepaar bei welchem nicht klar ist warum es nicht klappt, resp. erst im reagenzglas die ursache gefunden wird (fehlendes enzym im spermienkopf und/oder zu harte eischale so das das spermium nicht durchkommt).
nun ist die erste ivf/isci für nächsten monat geplant.
hatte jemand von euch eine ähnliche ausgangslage und es hat dann gleich mit ivf/isci geklappt?
ich habe so ne angst, dass wir uns nun wieder hoffnung machen und wieder so enttäuscht werden!
danke für eure erfahrungen!
Liebe Grüsse aus der schweiz
sulamith

Beitrag von daisydonnerkeil 11.05.10 - 11:30 Uhr

Hallo,
wir haben eine erfolglose IUI gemacht und dann direkt eine ICSI. Die war gleich positiv (leider mit FG in der 8. Woche). Aber ich bin ja auch schon ein reiferes Semester.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von mardani 11.05.10 - 11:47 Uhr

Hi

Ich hatte 5 IUI, bei der zweiten war ich kurz schwanger, aber zwei Tage nach positiven BT war es schon wieder vorbei.

Danach ging jahrelang nichts mehr.

Bin durch die 2. IVF schwanger geworden, leider saß es im Eileiter.

LG

Beitrag von hamstermaus29 11.05.10 - 12:10 Uhr

Hallo sulamith,

wir haben es ebenfalls lange probiert - mit dem Kinderwunsch. Irgendwann gings los mit Clomi, Puregon, 3 IUI`s.

Da bei mir alle Werte super waren (Alter damals glaub ich 30) und bei meinem Mann auch alles unauffällig - haben wir uns für eine IVF entschieden. Leider negativ.

Dann rieten uns die KiWu-Experten zu einer ICSI - mehr Chancen - und siehe da - Ostern vor einem Jahr hats geklappt - nun haben wir Zwillinge bekommen.

Also nie die Hoffnung aufgeben!

Liebe Grüße hamstermaus25

Beitrag von sulamith 11.05.10 - 12:19 Uhr

Hallo Hamstermaus25
herzliche gratulation zu deinen Zwillingen!!!!( der 29.10 ist meinem Mann sein geburi :))...genauso möchten wir es auch haben. Meine Fa hat gesagt, dass wir gleich mit isci starten, resp. wenn viele eizellen da sind wird halbe halbe gemacht.

LIebe Grüsse Sulamith

Beitrag von hamstermaus29 12.05.10 - 06:46 Uhr

Hallo Sulamith,

danke für die Glückwünsche. Genauso haben wir es auch gemacht - Teil IVF und Teil ICSI - vorausgesetzt es sind genung Eizellen da.

Ich drück Euch die Daumen.

hamstermaus25

Beitrag von fenna 11.05.10 - 12:53 Uhr

Huhu,

ich hatte 2006 sechs erfolglose IUI's mit perfekter Ausgangslage. Dann eine IVF ohne Stimulation mit nur einem Ei (nur Eisprungauslöser wurde gespritzt) und die hat prompt geklappt. Meine Tochter ist nun 2 Jahre und 8 Monate alt. Also nur Mut!!!#pro

Liebe Grüsse
Fenna

Beitrag von sulamith 11.05.10 - 14:42 Uhr

lieben dank euch allen für die antworten!