Am besten bleib ich die nächsten Woche zu Hause

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von julisa 11.05.10 - 11:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

was ich heute hier in unserem kleinen Dorf schon alles erlebt habe, ist nicht mehr feierlich und ich sollte wirklich in Erwägung ziehen, das Auto bis nächsten Montag stehen zu lassen.

Bei uns sind zur Zeit die Vorbereitungen für das "tolle" Bezirksschützenfest zu Gange, das am Donnerstag anfängt und die Leute hier bis einschließlich Sonntag in Ekstase versetzen wird.

Angefangen hat das ganze schon letzte Woche: Der Festplatz liegt direkt an einem Kreisverkehr, der in der Mitte bepflanzt ist. Was macht die Gemeinde, stellt ihre Mitarbeiter samt Kran in den Kreis, so dass eine Ausfahrt gesperrt ist und dies zur Schulbuszeit. Sämtliche Busse müssen durch diesen Kreis durch und ich stand mittendrin, da der Kranfahrer sich weigerte einmal im Kreis zu fahren, damit der Busfahrer seine Fahrt fortsetzen konnte. Nachdem der Busfahrer den Herren dann klar gemacht hat, dass er die Strecke so weiterfahren müsse, zwecks Versicherungsschutz(es war keine Umleitung oder ähnliches ausgeschildert) fuhr der Kranführer dann mit einem Gesicht einmal rum, das war nicht feierlich.

Dazu werden hier im Moment die Straßen erheblich durch die "Schmückarbeiten" blockiert und man steht hier schneller im "Stau" als man "...e ich sollte anders fahren" denken kann.

Heute dann der Oberhammer, auf dem Weg zur KiTa muss ich durch den besagten Kreisverkehr fahren "Geradeaus" da spaziert in Seelenruhe eine Oma von ca 80 Jahren durch denselbigen, obwohl sogenannte Verkehrsinseln an allen vier Seiten des Kreisverkehrs den Fußgängern die Möglichkeit zur Überquerung bieten.

Dann fuhr ich zur Arbeit, musste eine Strasse überqueren, ich habe dort Vorfahrtachten, zu meiner rechten Seite in ungefähr 100 Meter besagter Kreisverkehr. Ich sichere in jede Richtung ab, rolle über die Kreuzung kommt von rechts ein Auto mit mehr als den erlaubten 50 km/H aus dem Kreisverkehr angeschossen, musste mir natürlich jetzt ausweichen und zeigt mir den Vogel. Ich bin dankbar, dass ich ein neues Auto mit guten Bremsen habe, ansonsten wäre es das dann gewesen.

Heute gegen 16.00 Uhr muss ich dort wieder vorbei und hoffe nur, dass bald diesen Schützenfest, was hier allen den Kopf vernebelt, endlich vorbei ist.

Ja, es liegt an diesem Fest, den die letzten Jahre waren die Leute auch alle so verrückt und aggressiv, zur dieser Zeit.

Warum nur???

LG Eva

Beitrag von sooderso 11.05.10 - 11:36 Uhr

Das ist typisch Dorf, da funktioniert mal ein Kreisverkehr nicht richtig und schon geht die Welt unter.

Beitrag von liberian-girl 11.05.10 - 11:51 Uhr

Hallo Eva!

Nein nicht nur bei dir im Dorf ist dicke Luft. Lies mal hier ein wenig, in den letzten Tagen wird auch hier recht oft gestänkert. Vielleicht liegt es ja am Wetter#gruebel.

Hier trink mal eine #tasse Kaffee oder wahlweise ein #glaschen #fest und vergiß es einfach wieder!

Wünsche dir trotzdem einen schönen Tag!

Libi

Beitrag von julisa 11.05.10 - 11:56 Uhr

Ich nehm den Kaffee, das #glaschen #sekt kommt in der Probezeit nicht wirklich gut.

LG Eva

Beitrag von rienchen77 11.05.10 - 11:56 Uhr

#fest, hier ... für dich... tiefdurchatmen...

und herzlich willkommen im Dorfleben...

Beitrag von julisa 11.05.10 - 12:03 Uhr

#danke

aber was mich nur jedes Jahr zum Kopf schütteln bringt, ist dass eigentlich ausser die 2 Wochen im Jahr hier ganz beschaulich zugeht.


LG

Beitrag von rienchen77 11.05.10 - 13:51 Uhr

hier wird im Jahr auch eine große Sauforgie gefeiert... da ist hier Ausnahmezustand....aber ansonsten ist es hier auch ganz nett....

Beitrag von purpur100 11.05.10 - 12:05 Uhr

erstmal das hier für dich:
http://srv1.gb-pics24.com/e66ccbfa746874640036097e7fec4ffb.jpg

Beim Lesen deines Postings mußte ich an ne ganz alte Geschichte denken. Da sind die Städter aufs Land gezogen, weil das Landleben doch so idyllisch ist etc.

Und dann haben sie sich über das Gegacker und Kikeriki der Hühner und das Gequacke der Frösche beschwert.

So ein Schützenfest ist auf den Dorf halt ne große Sache. Tief durchatmen, geht auch wieder vorbei.

#klee#klee#klee

Beitrag von julisa 11.05.10 - 12:13 Uhr

*ggg*

aber ich bin nicht aus der Stadt hergezogen, sondern lebe seit 25 Jahre hier. ;-)

Aber mir ist das halt Führerscheinlos nie so extrem aufgefallen.

Lg Eva

Beitrag von purpur100 11.05.10 - 12:18 Uhr

ja klar. Alles eine Sache der Wahrnehmung ;-)

Den Städtern ist bei Besuchen auf dem Land das Gegacker und Gequacke ja auch nicht aufgefallen #rofl

Beitrag von julisa 11.05.10 - 12:30 Uhr

#rofl

naja, da muss ich jetzt durch.:-)

Beitrag von alpenbaby711 11.05.10 - 15:44 Uhr

Also ich muss sagen auch wenns im Dorf ne Große Sache ist, in Sachen Vernunft müssen sich diese Knalltüten dann trotzdem nicht ins Hirn schei.... lassen oder?
Ela

Beitrag von julisa 12.05.10 - 10:19 Uhr

Der Meinung bin ich auch. Vor allem gefährden sie ja nicht nur sich selber, sondern auch andere, insbesondere Kinder.

LG Eva

Beitrag von alpenbaby711 12.05.10 - 11:53 Uhr

Grins, ich werde nicht gesteinigt, das gefällt mir. Ne mal ehrlich ich verstehe schon das es für ein Dorf ne große Sache ist aber deswegen gelten doch weiterhin Verkehrsregeln und die Sache das keiner gefährdet werden darf. Wenn das der Fall ist hab ich eben einfach kein Verständnis.
Ela

Beitrag von rickomata25 12.05.10 - 20:22 Uhr

Hi,

solche Aktionen (mürrische Menschen, agressiv, usw...) kenn ich nur von der Stadt.

Bei uns am Land geht´s friedlich zu.