vom fa zurück und langsam...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kajana1 11.05.10 - 11:26 Uhr

...echt genervt und alle

hab seit c.a. 1 woche ne harnweginfektion. meine fä hat mir 2x antibiotikum verschrieben was ich beide male nicht vertragen habe, worauf sie meinte, ich solle absetzen,viel trinken und abwarten was passiert...
habe dann mit meiner heilpraktikerin gesprochen und cantharis d12 und spenglersan kolloid g genommen.(bzw.nehm es noch)
vom gefühl her hat es geholfen.der schmerz ist weg und ich fühl mich fitter.
allerdings hat die fä heute immer noch blut im urin gefunden.
weil ich keine schmerzen mehr habe, will sie abwarten,was die kultur sagt und dann ein neues antibiotikum verschreiben.
weiss aber langsam nicht mehr was ich machen soll.
habt ihr einen tipp,ein rezept?
ich bin mit meinem latein am ende und ich habe angst dass sowohl die entscheidung für antibiotikum als auch die gegen antibiotikum meinem kind schaden könnte
brauche einen rat#schmoll

Beitrag von maikiki31 11.05.10 - 11:30 Uhr

Hey,

Harnwegsi. ist nicht schön, aber wenn du sagst das die Schmerzen weg sind ist doch schon mal gut.

Blut muss ja nicht unbedingt vom Infekt kommen.

Mit Antibiotika schädigst Du Dein Kind nicht! Mit einem Infekt der womöglich in die GM aufsteigen kann viel mehr!

Ich weiss nur das Cranberrysaft gut für die Blase ist.


Lg Maike

Beitrag von kikiy 11.05.10 - 11:32 Uhr

Dir bleibt nichts anderes übrig, als das Antibiotikum zu nehmen.So ein infekt knn in der Schwangerschaft sehr gefährlich werden.

Und schaden tun die deinem Kind ja nicht, denn du bekommst ja nur Antibiotikum, welches in der Schwangerschaft unbedenklich ist.Also der Infekt schadet deinem Kind mehr als das Medikament!

Beitrag von mellj 11.05.10 - 11:33 Uhr

also ich bin harnwegs speziallist!!!ich hatte das vor der ss bestimmt so alle 2 monate mal,und auch in der ss jetzt schon einmal bei mir ist auch immer gleich blut im urin!

also meine erfahrung sind die das die fa s da meist nicht so gut sind was das betrifft!geh wenn du sowas hast immer gleich zum urologen,die schaun da sofort um was für bakterien es sich handelt!und dann bekommst du genau darauf ein abgestimmtes antibiotikum!!!
ich geh nur noch zum urologen!wie oft bekam ich schon antibiotika einmal dann nochmal ein anderes bis es mir zu doof war!ab zum urologen der dann raus fand das keine bakterien mehr drin sind aber noch blut im urin ist weil die blase gereizt bleibt nach sowas,heisst das antibotika war umsonst zumindestens die zweite packung.

was mir auch super geholfen hat darsft du auch in der sss nehmen war das cranberola pulver aus der apo,das sind beutelchen mit pulver jeden morgen ein beutel mit einem gals wasser mischen und trinken,das jeden tag bis die packung leer ist!ist ne 4 wochen kur!seit dem ist mein urin super!!!

alles gute

lg mellj

Beitrag von kajana1 11.05.10 - 11:38 Uhr

vielen vielen dank#kuss
dass ist ein super tipp...werd mich heute noch nach einem umsehen.
und das pulver werd ich auch mal probieren...hab bis jetzt den saft gehabt aber der ist glaube ich zu schwach
vielen dank nochmal...
genau so ne antwort hab ich gebraucht #danke

Beitrag von mellj 11.05.10 - 11:41 Uhr

nee diese säfte sind zu niedrig dosiert!!!das pulver ist hochdosiert!und wie gesagt fa findets super das ich das nehme!
also ab zum urologen und pulver holen!und immer viel trinken und nicht sockig und barfuss laufen!

lg mellj

Beitrag von diana1101 11.05.10 - 11:45 Uhr

Trinkt viel Pfefferminztee. Oder den Blasen- und Nierentee aus der Apotheke bzw. aus dem Drogeriemarkt.