Die Zeit kann sehr langsam sein...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von susann777 11.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo, ich muss es mir einfach mal von der Seele reden. Es war vor einer Woche als der Schwangerschaftstest ein positv anzeigte. Ich dachte Wow und Juhuu, zumal wir es nur einmal versucht hatten. Ich bin also gleich am Donnerstag zum Arzt und war natürlich total aufgeregt bis die erlösenden Worte kamen "Herzlichen Glückwunsch".
Wir schwebten auf Wolke 7.
Dann war ich 2 Tage arbeiten und das waren heftige Tage mit viel Stress und körperlicher Anstrengung auch wenn ich versuchte mich zurückzunehmen.
Dann am Samstagabend bekam ich solche Krämpfe, das ich nicht wusste wie ich mich bewegen sollte, ich schwitzte am ganzen Körper, jede Faser tat mir weh und dann eine halbe Stunde später war es vorbei...Irgendwie wusste ich, das war es. Also wartete ich nur noch auf die Blutungen, die aber nicht kamen...
Trotz der innerlichen Gewissheit war eine Spur Hoffnung und ich schonte mich den ganzen Sonntag. #zitter
Am Montag ab zum Arzt. Sie stellte nur fest das kaum was zu sehen ist (was angeblich ja normal wäre, da ich erst 5W+3 war). Allerdings war die Fruchthöhle jetzt nur 2,2mm (Donnerstag noch 3,5mm). Sie meinte wir messen nun heute den HCG Wert und am Mittwoch nochmal und dann 10 Tage später machen wir nochmal den Ultraschall. Man war ich fertig... Nun heute erfahren der erste Wert liegt bei 399, ist aber noch nicht aussagekräftig, muss auf den 2. warten, der ja unglücklicherweise erst am Freitag kommt, wegen Feiertag :-(.
Aber ich kann es nicht beschreiben...ich bin mir zu 99% sicher das es weg ist, so wie ich nach 2Tage nach dem Sex sicher war, das es da ist. Ich hab keine Ahnung warum ich das weiß. Doch 1 % Hoffnung will hartnäckig bleiben und die macht mich fertiger als die Gewissheit. Dann diese leichten Krämpfe, die aber anders sind als die Tage vor dem Anfall. Am schlimmsten ist es wenn ich mich nach vorne beuge. Gott sei Dank hat sie mich krank geschrieben. Aber auf der anderen Seite habe ich jetzt nicht mal ne Ablenkung. Ich weiß nichts im Moment und wenn ich daran denke das ich eine Ausschabung haben müsste...oh man
Vor allem da ich noch solange warten müsste...Am liebsten will ich es gleich wissen. Auch wenn es sich makaber anhört, aber ich diese Blutung haben, dann ist es vorbei und ich kann weitermachen, irgendwie...oder die kleine Hoffnung...
Im Sekundentakt wechselt es zwischen Hoffen und Bangen...
Danke für´s zuhören
Susi

Beitrag von ronjarbt 11.05.10 - 12:18 Uhr

Hallo Susi,
ich kenne dieses hin und her und es ist schrecklich#gruebel#zitter.
Immer hoffen und das Grübeln ist fast schlimmer als dann die Gewissheit.
Mir ging es genau wie dir - einmal ist es leider nicht gut ausgegangen aber das Ergebnis beim zweiten Mal hält grade seinen Mittagsschlaf #verliebt.
Ich wünsch dir ganz viel Kraft bis Freitag und drücke dir alle Daumen, dass du gute Nachrichten kriegst.
Liebe Grüße,
Ronja

Beitrag von mardani 11.05.10 - 15:11 Uhr

Hallo

Es tut mir so leid, dass du jetzt in dieser schrecklichen Warteschleife hängst. Kenne das leider auch nur zu gut.

Meine Intuition hat mich leider nie getrogen. Ich wußte das 2008 was nicht stimmt und jetzt wußte ich es auch. Trotz perfektem HCG Wert hatte ich direkt nach dem BT das Gefühl: Nee, freu dich mal nicht, da ist was nicht in Orndung. Und es war leider so. Es saß im Eileiter. Ich habe es bereits in der 5. SSW gemerkt (wenn man das zweimal hatte, dann weiß man wie es sich anfühlt) und bin zum Arzt, der hat mich für verrückt erklärt. Tja, zwei Tage später haben wir den Krümel im letzten Eileiter gefunden.....Hatte ich doch recht.

Mein Arzt sagt jetzt. Traue immer der Intuiton einer werdenden Mutter.

Ich hoffe so, so, so sehr, dass dich deine Einschätzung täuscht! Und alles gut werden wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Drücke dir ganz fest die Daumen!!!!!!!

Beitrag von susann777 11.05.10 - 21:25 Uhr

Ich danke erstmal ganz doll für eure Teilnahme und ich versuche immer wieder positiv zu denken und mich von meinem Liebsten ablenken zu lassen...was leider nicht oft klappt.
Hab auch richtig Angst vor Freitag zumal ich in einem Forum gelesen habe, dass bei einer anderen Betroffenen der HCG Wert weiter angestiegen war, obwohl schon eine verhaltene FG eingetreten war, erst eine Woche später soll er gefallen sein. Oh man...also zittern bis nächsten Donnerstag...#zitter

Beitrag von juliet76 11.05.10 - 17:46 Uhr

Hi Susi,

du hast Gott sei Dank keinen Anlass Angst zu haben, die Krämpfe können auch auftreten, wenn Du keine Blutung gehabt hast dann bleib relaxt. Denk nicht an etwas Schlimmes (einfach gesagt), mir ist aufgefallen, die Frauen die Angst und Unbehagen haben, bei denen treten häufiger Komplikationen auf als die alles ganz easy nehmen, vielleicht fühlt man das instinktiv aber ab der ersten Sekunde, wo man weiß da ist etwas wird man sorgenvoller und macht sich viele Gedanken.

Genieß es erstmal das wird schon! Ich drücke Dir die Daumen.

Beitrag von susann777 11.05.10 - 21:28 Uhr

Ja ich hatte auch zuvor Krämpfe, die auch normal waren...doch diese sind anders, v.a. der am Samstag das waren wirklich extreme Schmerzen und da kann ich mir nicht vorstellen (oder hoffen) dass dies normal war... Auch die, die ich seitdem habe sind einfach anders...nämlich stechend und alle anderen SSBeschwerden sind seitdem verschwunden. Obwohl ich so schon kaum welche hatte...aber tritzdem Danke für´s Daumendrücken und den Versuch mich aufzubauen!

Beitrag von susann777 14.05.10 - 11:35 Uhr

Hallo, also
nu hab ich zumindest mal die Blutergebnisse der erste Wert war 399 und der 2. 772. Die Ärztin meinte er wäre adäquat...was auch immer das heißen mag. Allerdings soll ich auch genau auf meinen Körper hören (da ich immer noch ununterbrochene Krämpfe habe, sobald ich mich länger bewege) und bei einer Änderung sofort ins Krankenhaus fahren. :-(
Die nächste Ultraschall ist er nächsten Donnerstag...
Das wird ne Woche #zitter
Die Ungewissheit bringt einen fast um.
Gut das mein Schatz momentan nicht auf Montage ist, sondern hier bei mir #verliebt

Susi