bin geschockt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetd 11.05.10 - 11:44 Uhr

Ich war gestern mit meiner Kleinen im Schwimmbad. Es war super schön da es auch sehr leer und ruhig war #freu.
Aber als wir dann in die Umkleide gegangen sind stand eine Schrankreihe hinter uns eine Mutter mit einem kleinem Kind, ich hab die beiden nicht gesehen aber gehört #kratz. Der Kleine hat ein bisschen gejammert weil er doch gern noch baden wollte und vielleicht etwas müde war. Da ist die Mutter plötzlich so ausgerastet und hat dem Kleinen eine geklatscht #schock, ich weiß nicht wohin aber es hat richtig geklatscht und dann sagt sie auch noch zu ihm jetzt hast du einen Grund zum heulen :-[. Ich bin so entsetzt von so etwas wie kann man sich so wenig unter Kontrolle haben und ein Kind schlagen. Ich wusste gar nicht was ich sagen sollte sonst bin ich ja auch nicht auf den Mund gefallen.

Habt ihr auch schon mal was ähnliches erlebt und wie habt ihr reagiert?

Gruß die #schock sweetd

Beitrag von xyz74 11.05.10 - 11:52 Uhr

Habt ihr auch schon mal was ähnliches erlebt und wie habt ihr reagiert?
---

Ja, ich war dummerweise immer das Kind, das diesen Spruch zu hören bekam :-(

-----------
und dann sagt sie auch noch zu ihm jetzt hast du einen Grund zum heulen
---------------------

Beitrag von melmystical 11.05.10 - 13:36 Uhr

Ich schließe mich dem an. :-(

Habe auch sofort an meine Mutter denken müssen, als ich das gelesen habe. Zum Glück haben wir jetzt die Chance es besser zu machen.

Beitrag von miriamama 11.05.10 - 17:32 Uhr

Ich muss mich leider auch anschließen... aber bei uns war es oft der Papa.... #schmoll#schmoll#schmoll

Beitrag von gluecklich1980 11.05.10 - 11:53 Uhr

hast du wenigstens was zu ihr gesagt??

Beitrag von sweetd 11.05.10 - 11:59 Uhr

Hab nichts gesagt ich ärger mich ja auch weil ich wie gesagt nicht auf den Mund gefallen bin SONST.
Was soll man in dieser Situation sagen? Deshalb frage ich euch ja wie ihr reagieren würdet.

Beitrag von gluecklich1980 11.05.10 - 12:05 Uhr

ich war mal in einer ähnlichen situation. da haben kinder (9 - 11 jahre) auf einer wiese gespielt.. auf einmal kam eine wütende frau mit einem handwagen voller zeitungen angerannt und brüllte schon von weitem "du dämlicher assi" #schock "jetzt kriegst du erstmal ein paar auf die schnauze" #schock.. sagte es und zog dem einem kind heftig eine über und zwar mitten ins gesicht. meine freundin und ich sind dann hin und haben ihr gesagt sie solle aufhören. meine freundin kennt die frau.. sie wohnt 3 häuser weiter und wir haben dann das jugendamt verständigt. das was diese frau geliefert hat, war einfach zu heftig um drüber hinweg zu sehen.

Beitrag von sweetd 11.05.10 - 12:10 Uhr

Das find ich echt super.
Man muss sich einfach mehr trauen und für Kinder einspringen wenn sie sich nicht wehren können.

Beitrag von samcat 11.05.10 - 12:42 Uhr

Das ist echt ein schwieriges Thema. Ich habe auch schonmal gesehen, wie ein Kind grundlos geschlagen wurde- nicht, dass es dafür eine Grund gäbe!!! Das Kind war aus dem Kinderwagen aufgestanden und die Mutter hat es an die Wand geschleudert, ins gesicht geschlagen und gesagt, sie hätte doch aschon tausendmal gesagt er solle nicht aufstehen.
Ich bin zur Polizei gegangen, die fünf meter weiter war. Der Polizist ist sofort mitgekommen und hat die Personalien von mir und der Frau aufgenommen.
Er sagte mir dann später, dass das Jugendamt eine Meldung bekommt und wenn sich die Vorfälle (die gemeldeten) häufen, würde auch etwas unternommen.
Dann meinte er, dass Kind würde jetzt wahrscheinlich zu hause noch mal einen draufbekommen für den Ärger, den die Mutter jetzt des Kindes wegen hatte:-(
Toll, ich war da echt total ratlos-weggucken geht nicht und melden ist auch nicht so erfolgreich, wie man sich das wünscht.
Vielleicht würde ich nächstes mal hingehen und ruhig sagen, dass schlagen doch nicht nötig ist und ob sie vielleicht Hilfe braucht...
Nur das wollen solche Leute ja meist gar nicht.
Echt schwierig.
Am liebsten würde man solchen Leute ja auch gern eine schmieren, aber dann wär man ja selbst nicht besser. Gefühlsmäßig hat man aber den Drang dazu...
LG

Beitrag von estate 12.05.10 - 01:08 Uhr

Ich hab auch schon mal so etwas miterlebt. Wir waren im Eiscafe und da war eine Mutter mit ihrem vielleicht 7jaehrigen Sohn schaetze ich mal und der Junge wollte seine Fanta nicht leertrinken. Da hat sie ihm immer lauter werdend gesagt, er soll das jetzt austrinken. Der Junge hat immer wieder gesagt, er hat keinen Durst mehr. Da hat sie dann das Glas genommen und versucht, es ihm gewaltvoll anzusetzen, dass ers austrinkt. Er hat dann das weinen angefangen und da hat sie ihm so was von eine gepfeffert auf die Backe und geschrien, dass das Geldverschwendung ist und was er sich eigentlich einbildet. Alle Leute haben total entsetzt geguckt und als die Frau das bemerkt hat, hat sie angefangen, alle Leute an den umliegenden Tischen anzuschreien. "Das geht Euch alle gar nichts an. Was guckt ihr so?! Wollt ihr auch eine aufs Maul?" Es war echt schlimm. Ich wusste auch gar nicht was ich sagen sollte. Sie hat dann bargeld auf den Tisch geschmissen, hat ihrem Sohn noch mal eine gepfeffert und hat ihn dann an der Hand hinter sich her Richtung Auto gezogen. Ich war so perplex, dass ich gar nichts sagen konnte. Ich hab so was echt noch nie gesehen. Ganz ganz schlimm, was fuer Menschen Kinder in die Welt setzen.