Lasst ihr euch von Filmen mitreißen?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von flogginmolly 11.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

gestern habe ich einen richtigen Schnulzen Film geschaut (Das Lächeln der Sterne)
Ab und zu brauche ich das, so richtig triefend schmalzige Filme.
Ich wickel mich dann in meine Decke, kuschel mich auf Sofa und schmachte so vor mich hin. Wenns dann romantisch oder traurig wird schluchzte ich auch schon mal laut vor mich hin, dann kullern einfach die Tränen#heul
Genauso gut kann ich aber auch bei einer Komödie so herzlich lachen, dass ich Bauchweh bekomme, zuletzt bei Evan allmächtig#rofl
Mein Mann findet das immer äusserst amüsant wenn ich dann mit meiner Kleenex Box auf dem Sofa sitze und laut schluchtze und macht sich dann min. 3 Tage darüber lustig. #hicks
Wie geht's euch? Nehmt ihr bei manchen Filmen schon von vornherein Taschentücher mit aufs Sofa oder könnt ihr euch zusammenreißen?

LG

Beitrag von liberian-girl 11.05.10 - 11:59 Uhr

Hallo!

Ich saß neulich mit Taschentüchern bewaffnet vor " In meinem Himmel".
Und was soll ich sagen, ich hab sie alle aufgebraucht#heul. Dieser Film hat mich sogar in meine Träume verfolgt#schwitz.
Mir ist es Schnurz was mein Mann dazu sagt:-p.

VG Libi

Beitrag von jolinar01 11.05.10 - 12:11 Uhr

oh ich bin sehr mitfühlend.
und mein mann ist zum glück genauso schlimm.

Beitrag von tanteelli 11.05.10 - 13:22 Uhr

Oh ja, das kann ich auch.

Aber ganz besonders schlimm bin ich bei Thrillern, Horror o.ä. Währenddessen mein Freund ganz gelassen diesen Film guckt, weiß ich gar nicht wohin mit mir. Mein Herz rast dann so, als wär ich mittendrin. Oft steh ich dann auf, will raus gehen, komm aber doch wieder rein. Ich geh dann manchmal im Zimmer auf und ab. Setz mich wieder, hibbel hin und her... eigentlich schrecklich.

Gott sei Dank stört das meinen Freund nicht #schwitz

Beitrag von kleinemaus23 11.05.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

jaaa, ich bin genauso.
Ich lasse mich auch oft mitreissen (aber nicht bei jedem Schnulzenfilm) ... und mein Mann macht sich dann lustig über mich, wenn ich weine ......... aber was solls ...............

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von gunillina 11.05.10 - 14:29 Uhr

Manche Filme schaue ich nur, um ordentlich zu heulen...
:-)

Beitrag von shakira0619 11.05.10 - 16:24 Uhr

Hi,

naja, laut schluchzen muss ich nicht. Die Tränen laufen aber desöfteren. Sehr lautes Schluchzen finde ich im Kino peinlich. Ich war mal mit einer Freundin und ihrer Freundin im Kino in Titanic. Ihre Freundin sah den Film das dritte Mal und heulte so laut, das war schon Ruhestörung. #augen

Ich habe gestern "Slumdog Millionaire" auf DVD gesehen und mich sehr oft dabei erwischt, wie ich fassungslos meinen Mann zugetextet habe. ("Das tut einem ja weh, wie die mit den Kindern umgehen. Ist das pervers, das arme Kind. Wie kann man so herzlos sein?" USW.)

Liebe Grüße

Beitrag von monaeaush 11.05.10 - 19:25 Uhr

Bestes Beispiel: Greys Anatomy, Staffel 5, die letzten Folgen.... Boah, hab ich geflennt #heul

Und bei Emergency Room gab es eine Folge, ich glaube in Staffel 15, wo die eine Ärztin sich an den Tod ihres Sohnes erinnert #heul Ich hab mich bald nicht mehr eingekriegt #schock

Ich hock dann immer hier mutterseelenallein und schluchze vor mich hin #hicks



LG Mona,
die übrigens auch sehr gut beim Lesen heulen kann. Am schlimmsten war P.S. Ich liebe dich! #hicks

Beitrag von asimbonanga 11.05.10 - 22:51 Uhr

Hallo,
ich erinnere mich sehr ungern an einen Film aus den 80zigern.
Er heißt "Sophies Entscheidung" in der Hauptrolle Meryl Streep.
Ich glaube sie hat dafür auch einen Oskar bekommen--ich mag heute noch nicht an den Film denken.
Sie spielte eine polnische KZ Insassin, die die Aufmerksamkeit des Lagerkommandeurs erweckt hatte----dies verschaffte ihr Vorteile und sicherte ihr Überleben.
Allerdings nur ihres -sie hatte zwei Kinder, einen kleinen Jungen und ein Mädchen.Zum Schluss musste sie sich für ein Kind entscheiden-das andere kam in die Gaskammer.
Diese Entscheidung spielte sie so herzzerreißend eindrucksvoll--ich war fertig mit der Welt und heftig am heulen.#heul#heul#heul#heul#heul#heul


Ganz sicher schaue ich mir diesen Film kein zweites Mal an.


L.G.

Beitrag von seelenspiegel 12.05.10 - 17:47 Uhr

<<<Nehmt ihr bei manchen Filmen schon von vornherein Taschentücher mit aufs Sofa oder könnt ihr euch zusammenreißen?>>>

Es gibt Filme die schau ich lieber alleine, eben weil ich weiss dass mit reissen nix geht, höchstens feste an der Kleenexrolle.

Oft sind es alte Filme mit denen ich etwas aus meiner Vergangenheit verbinden kann....was zum Zeitpunkt als ich speziell diesen Film gesehen habe passiert ist.....es also nicht unweigerlich an der Handlung im Film liegt, in welche Gemütsverfassung ich falle.

Und ja: Sowas ist gut für die Seele, weil einem nach ein bisschen Rotz und Wasser heulen auch oftmals leichter ums Herz ist.

Bei einem harten Hund wie mir bleiben natürlich selbst dabei die Augen immer trocken, und die Miene undeutbar. *lüg*