Diabetes II bei Kindern - silopo

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von diegute 11.05.10 - 12:05 Uhr

Hallo,

hab gerade im Radio die Meldung gehört, dass immer mehr Kinder an Diabetes II (sog. Altersdiabetes), ausgelöst durch Übergewicht, erkranken.#schock Die armen Kinder!!! Die Folgen dieser Krankheit können so fatal sein!

Manoman - was sind wir für eine Gesellschaft???#klatsch

Sind viele von uns nicht mehr in der Lage gesunde Ernährung von ungesunder zu unterscheiden? Müssen wir jeden Tag Süßigkeiten, süße Getränke, Fastfood etc.. in unsere Kinder hineinstopfen bzw. dies erlauben? Gehören die vielen billigen Süßwaren beim Discounter verboten.....

Nachdenkliche Grüße
diegute

Beitrag von mansojo 11.05.10 - 14:52 Uhr

ja nachdenklich sollte das auf jeden fall stimmen

ich hab letztens ein bericht der bbc gesehen ,da mussten einem 5 jährigen in narkose alle vorderzähne gezogen werden weil diese komplett verfault waren
er lutschte bis zu 5 lollies am tag und bekamm die saftflasche mit ins bett

und die mama schluchzte allen ernstes in die kamera "oh man ich fühl mich so schuldig ich weiß gar nicht was ich falsch gemacht hab,ich will doch nur das mein junge es gut hat"


ich kenn auch so ein fall
leider hat die gesammte familie nicht begriffen das es eine komplette ernährungsumstellung nach sich zieht
sie futtern munter weiter

und erzählen jedem der es nicht hören will das der arme junge diabetes hat

Beitrag von drusilia 11.05.10 - 19:56 Uhr

Tja, leider sind das meist günstige Nahrungsmittel. Wenn du auf ein Fest gehst und Cola ist billiger als Wasser finde ich das schon schlimm. Und den Unterschied zwischen gesund und ungesund kennen leider nicht viele. Schau doch mal was in den Schulen verkauft wird, da gibt es Süssigkeiten, süsse Brötchen mit Negerkuss, Colagetränke, Pudding usw..

Leider wollen viele auch nicht über die Spätfolgen des Diabetes Typ 2 aufgeklärt werden. Wer will schon hören, dass das eigene Kind vor einem stirbt, wenn nicht ganz, dann evtl. scheibchenweise durch immer neue Amputation von Gliedmassen, dass das Kind evtl. blind wird, keinen Sex hat usw. usw.


Beitrag von patschvogel 11.05.10 - 21:51 Uhr

arbeite im reformhaus. bin ständig mit solchen krankheiten beschäftigt. billig ist total in,auch beim essen.man darf sich anhören das vollkornbrot sieht aber zum k.... aus. ne das schmeckt doch nicht.viele können nicht mehr kochen.gibt ja auch alles fertig zu kaufen. wir sind eine bequeme gesellschaft geworden. vorallem der typ 2 ist gut behandelbar und kann auch wieder weggehen wenn man abnimmt....bin keine ökotussi bei uns gibts viel gemüse gutes brot usw. unsere tochter ist nicht dauerkrank sie erlebt was, hängt nicht mit fast 2 vor der glotze und wird mit essen ruhiggestellt... lg petra