Wie viel Platz für 2 Kinder?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lillyana78 11.05.10 - 12:16 Uhr

Mahlzeit :) da wir mom. am baby no. 2 planen, mache ich mir immer mehr gedanken u.a. über unsere wohnung. wir haben 100qm, also schla-zi, bad, wo-zi, küche, esszi und 1 ki-zi.
das esszi ist mit durchreiche und schiebetür zum wo-zi daher nicht als ki-zi zu gebrauchen. wie lange ist es eurer meinung okay, 2 kinder in einem zimmer unterzubringen? wie sieht eure wohnsituiation aus? danke und lg!

Beitrag von baebis 11.05.10 - 12:22 Uhr

Also ich find da brauchst du dir echt gar keine Gedanken machen! Ich hab mir 17 Jahre lang ein Zimmer mit meiner Schwester geteilt und ich hab an meine Kindheit wunderbare Erinnerungen. Als Teenager isses manchmal vielleicht ätzend, aber bis dahin hättest du ja noch einige viele Jahre Zeit umzuziehen ... ;-)

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo!
Wir haben eine 105qm große Wohnung mit Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad und einem Kinderzimmer.
Die ersten 10 Monate hat unsere Tochter noch bei uns im Zimmer geschlafen und dann ist sie zu ihrem Bruder ins Kinderzimmer gezogen (er war da 3 1/4). Wir hätten auch noch gewartet, aber er war so scharf darauf.
Nun sind die beiden 4 und 1 1/2 und finden es immer noch toll. Wenn die Kleine ihrem Mittagsschalf macht, holen wir für den Großen etwas zum Spielen ins Wohnzimmer.
Bald wollen wir mit Nr.3 loslegen und werden dann auch erstmal hier wohnen bleiben, da das Baby dann auch zunächst bei uns im Schlafzimmer schlafen wird. Wenn es aber alt genug für den Umzug ins Kinderzimmer ist, müssen wir wohl umziehen. Denn 3 Kinder in einem Zimmer sind vielleicht doch zu viel #kratz. Ich glaube aber nicht, dass wir dann eine Wohnung oder ein Haus (?) mit zwingend 3 Kinderzimmern suchen und finden. 2 Kinder teilen sich dann bestimmt noch ein Zimmer, aber das finde ich auch nicht schlimm.
Grüße JUJO

Beitrag von lillyana78 12.05.10 - 08:38 Uhr

lieben dank für deine antwort! haben sich die kleinen nicht gegenseitig aufweckt in der nacht bzw. hatten sie die selben oder unterschiedliche schalf- und aufstehzeiten? lg!

Beitrag von jujo79 12.05.10 - 11:53 Uhr

Hallo!
Wir hatten auch anfangs die Befürchtung, dass sie sich vielleicht gegenseitig aufwecken, aber in den allermeisten Fällen passiert das nicht. Man wundert sich doch eh manchmal, bei welchem Krach die Kinder schlafen können. Und wenn das Geschrei des einen Kindes zu laut und lange wurde, sind wir natürlich mit ihm raus aus dem Zimmer. Zur Not schläft es dann auch mal mit in unserem Bett.
Abends gehen die beiden gemeinsam ins Bett, um 20h. Das klappt gut und beide scheinen es auch zu mögen, nicht allein einschlafen zu müssen. Morgens ist schon mal der eine vor dem anderen wach und weckt den anderen mit, aber meistens stimmt auch die Aufstehzeit überein.
Lediglich der Mittagsschlaf ist halt unterschiedlich, weil der Große keinen mehr macht, aber dann spielen wir eben im Wohnzimmer.
Grüße JUJO

Beitrag von lillyana78 12.05.10 - 12:31 Uhr

lieben dank für deine antwort #liebdrueck

Beitrag von tinaaic 11.05.10 - 12:22 Uhr

Also ich hab lange mit meinem Bruder in einem Zimmer gewohnt bis 10 oder so, da war völlig ok.

Wir hatten auch ein Zimmer mit Durchreiche, die haben sie dann zu gemacht. Eine Seite Wand und andere Seite Regal. Dann hatten wir 2 Kinderzimmer.

Das ist alles kein Problem ;-)

Beitrag von lillyana78 12.05.10 - 08:40 Uhr

das ist mit der trennwand ist ne gute idee ;))

Beitrag von anna031977 11.05.10 - 12:46 Uhr

Hallo

Ich habe Zwillinge die 2,5 Jahre alt sind. Obwohl wir genug Platz hätten, teilen sie ein Zimmer. Ich glaube bis 6 Jahre oder noch in der Grundschule ist das überhaupt kein Prolbem und dann kann man ja immernoch sehen...

Schön wäre es in der Pubertät Privatsphäre zu haben. Aber was nicht ist, ist eben nicht!
lg

Beitrag von grinsekatze85 11.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo!

Also wir haben eine 64 qm wohnung mit einem KIZI... allerdings haben wir jetzt schon das Schlafzi. und KiZi getauscht, so das unser Sohn jetzt das größere hat... und wir planen jetzt nr. 2....

das teilen sie sich dann mind. 3-4 Jahre.... weil mein Mann Beruflich/schulisch so eingeplant ist, das wir einfach nicht umziehen können....unser Sohn würde dann zur Schulzeit ein eigenes bekommen....und das Geschwisterchen dann auch eins.... und gut ist....mehr als 2 Kinder möchten wir nicht...und so hat dann später jeder sein eigenes zimmer....

aber sie haben genug platz und ich denke auch wenn es ein mädchen werden würde, wäre es alles kein problem...es ist ja nicht ewig....

LG