alle 2 Stunden wach

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maus-28 11.05.10 - 12:39 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Sohn wird morgen 5 Monate alt und seit 4 Wochen wird er Nachts alle 2 Stunden wach. Er hat keinen Hunger. er will einfach nur seinen Nucki wieder haben und dann dreht er sich um und schläft weiter. Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Kennt das jemand? Werde heute auch mal beim Kinderarut nach frgen. Ich muss dazu sagen, das der Kleine bis Ostern im Schlafzimmer aber in seinem Bett mit geschlafen hat und er auch vor Ostern seine erste Impfung bekommen hatte. Als er nachts anfing im Schlafzimmer unruhig zu werden, habe ich ihn ins Kinderzimmer gelegt, weil ich dachte es wird dann besser aber dies ist leider nicht so. Ich mein wenn er 2 Mal wach wird ok aber alle 2 Stunden zieht langsam an den Nerven. Vorher hat er bis auf einmal Falsche nachts immer durchgeschlafen.

LG maus-28 und Lucas 22 Wochen

Beitrag von schmackebacke 11.05.10 - 12:52 Uhr

Ich würd sagen, du kannst dabei noch froh sein, dass er gleich wieder einschläft wenn er seinen Schnulli hat!

Bei uns ist es ähnlich! Sie geht um 20.00/20.30 schlafen und ab 22 Uhr renne ich meist ein- bis zweimal die Stunde weil der Schnulli draußen ist. In der Nacht wird es dann besser ... aber da ist sie dann alle 3 Stunden wach weil sie trinken will. Sie ist fast 6 Monate.

Soweit ich mich erinnere, lässt das Saugbedürfnis mit einem halben Jahr wohl nach (Angabe ohne Gewähr), vielleicht ist der Schnullizwang nachts dann ja auch besser (auch nur eine von mir zusammengereimte Vermutung ... oder Hoffnung #kratz ?)

Halt durch ;-)

Beitrag von maus-28 11.05.10 - 12:58 Uhr

Ohje, dann heisst es wohl wirklich nur durchhalten. Ich verstehe halt nicht warum das jetzt erst so ist. Ist halt mein erstes Kind. Lucas geht um 20:00 Uhr ins Bett und wird das erste mal um 23:30 Uhr wach ab dann alle zwei Stunden. Er kommt gar nicht mehr in den Tiefschlaf habe ich das Gefühl. Dafür ist er halt Tagsüber sehr müde. Er macht zwischen1 und 3 Stunden Mittagsschlaf. Schläft er nur eine Stunde, macht er alle 2 Stunden ein Schlummerschläfchen von ca. einer halben stunde in seiner Schaukel, schläftr er 3 Stunden, fällt das weg. Naja mal schauen...

Wir schaffen das schon irgendwie :-)

Beitrag von rike29 11.05.10 - 13:01 Uhr

Hallo!

Ich kann dir leider keinen Tipp geben, denn uns geht es ganz ähnlich.
Unsere Tochter ist 6,5 Monate alt und wacht ab 12 Uhr auch mindestens alle 2 Stunden auf. Oftmals schläft sie dann leider nicht direkt wieder ein, wenn man ihr den Schnuller gibt. Auch in den Schlaf stillen klappt nur einmal in der Nacht und dann möchte sie nicht mehr an die Brust.
Zwischendurch haben wir immer mal wieder eine Nacht, die für unsere Verhältnisse ganz gut ist, aber im Großen und Ganzen sind die Nächte sehr anstrengend. Auch das Einschlafen abends ist momentan sehr schwierig und klappt meist nur auf dem Arm.
Tagsüber ist es komischerweise anders. Da schläft sie zweimal alleine ein und schläft dann auch meist anderthalb bis 2 Stunden.
Von unserer großen Tochter waren wir, was das Schlafen angeht, sehr verwöhnt.

Woran das liegt, weiß ich nicht. Zähne sind nicht in Sicht, ich bemühe mich um möglichst ruhige Tage bzw. vor allem ruhige Abende. Irgendeinen Grund wird es geben, aber es hilft wohl nur durchhalten und hoffen auf bessere Zeiten.

Ich drücke euch die Daumen, dass diese Phase bald wieder vorüber geht und ihr wieder alle besser schlafen könnt.

Viele Grüße
Ulrike mit Amelie (5 Jahre) und Hannah (6,5 Monate)