Vitamine D-Tabletten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mica09 11.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn ist nun 4 1/2 wochen alt und am Freitag gehen wir zur U3. Mein Kinderarzt ist bekannt, dass er gern Vit. D + Folsäure Tabletten für die Babys verschreibt.
Meine Hebamme findet es nicht gut.
Was soll ich nun tun? Ist es gut, Vit. D + Folsäure oder soll mein Kleiner nur Vit. D bekommen? Kennt sich jemand damit aus?

Vielen Dank und Grüße
Mica

Beitrag von bibuba1977 11.05.10 - 13:11 Uhr

Hi Mica,

ist das neu, dass die Kleinen Folsaeure bekommen sollen?
Als Emmylou 2008 kam, sollte ich stillend noch Folsaeure nehmen. Aber ich hab noch nie gehoert, dass die Kinder das bekommen.

LG
Barbara

Beitrag von mica09 12.05.10 - 09:43 Uhr

Hey Barbara,

das war auch ein Irrtum von mir - nicht Folsäure, sondern Fluor....

Viele Grüße
Mica

Beitrag von qrupa 11.05.10 - 13:18 Uhr

Hallo

wahrscheinlich meinst du nicht Folsäure sondern Flourtabletten.

Unsere Tochter hat es nicht bekommen und die msietsn Kiderzahnärzte raten inzwischen eigentlich davon ab. Wenn man es geben will, dann lieber in der Zahnpasta ab dem Moment wo die kleinen Zähneputzen. Im Magen nutzt es gar nichts und macht oft Bauchweh.

Vitamin D haben wir auch nie gegeben. Aber das ist eine ganz persönliche Entscheidung und jeder sollte sich da selbst informieren und abwägen.

LG
qrupa

Beitrag von mica09 11.05.10 - 13:27 Uhr

Ja, das meinte ich. Danke....

ich finde es immer schwer sich richtig zu informieren. Eigentlich denkt man, man kann sich auf die Ärzte verlassen, aber.....

ich bin mir auch mit den Impfungen noch nicht einig, aber dafür habe ich ja noch ein wenig Zeit....

Danke und LG
mica

Beitrag von qrupa 11.05.10 - 13:54 Uhr

Hallo

naja im Grundfe kann man sich schon auf Ärzte verlassen nur hat ein Kinderarzt mnicht Zaqhnmedizin studiert und deswegen würde ich mich in dem Fall lieber auf einen zahnarzt verlassen. Genau wie die wenigsten Kinderärzte wirklich wenn es um Kinderernährung geht auf dem Stand der Dinge sind, weil es einfach nicht ihre Fachrichtung ist.
Zum Thema impfen kann ich dir das Buch von Marin Hirte "Impfen Pro und Kontra" sehr empfehlen. Da erfährt man viel über die einzelnen Krankheiten, Verlauf, Behandlungsmöglichkeiten, Risiken und auch welche alternativen Impfstoffe es gibt ohne das einem laufend Angst vor Impfschäden oder Krankheitskomplikationen gemacht wird.

LG
qrupa

Beitrag von pechawa 11.05.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

ich schließe mich Grupa an und du schreibst, dass du bezüglich Impfung noch ein wenig Zeit hast. Ich gebe dir den Rat, dich jetzt schon damit zu befassen und dich zu informieren, damit du zu gegebener Zeit die für euch richtige Entscheidung treffen kannst. Ein so wichtiges Buch liest man auch nicht in 1-2 Tagen. Ich kann dir auch noch das Buch "Die Impfentscheidung" von Dr. Graf empfehlen,

LG

Beitrag von angel2110 11.05.10 - 13:19 Uhr

Hallo.
Meinst du vielleicht Vitamin D mit Fluor?
Das kriegt meine Maus auch.
LG angel mit Isabell (fast 6 Monate)

Beitrag von jessi15344 11.05.10 - 13:41 Uhr

hallo,meine tochter(13 monate) bekommt die d-fluoretten schon immer.jetzt wo die sonne mehr scheint nur noch fluor ohne vitamin D.ich denke das solltest du alleine entscheiden und nicht die hebamme.du wirst hier eine menge gegensprecher und fürsprecher finden.es ist ja auch gegen Rachitis laut meiner Kia eine schlimme rachenerkrankung die sie schon bei kindern gesehen hat

lg jessi

Beitrag von bibuba1977 11.05.10 - 13:47 Uhr

Hallo Jessi,

sorry, aber soviel Uninformiertheit auf einen Haufen hab ich selten gesehen...

Warum weiss deine KA nicht, was Rachitis ist? Das hat ueberhaupt nix mit Rachen zu tun!
Schaust du hier mal, dann weisst du wenigstens das in Zukunft:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis

Zu den anderen Aeusserungen sag ich nix... Muss ja jeder selber wissen.

LG
Barbara

Beitrag von jove 11.05.10 - 13:49 Uhr

Hallo,

Rachitis - Rachenerkrankung?#kratz

http://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis


lg:-)


jove

Beitrag von haseundmaus 11.05.10 - 13:55 Uhr

Hallo!

Hm, das kenn ich so aber auch nicht. Die Kleinen bekommen nur Vitamin D. Wusste gar nicht, dass es die auch mit Folsäure gibt.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von mica09 12.05.10 - 09:43 Uhr

Hallo Manja,

das war auch ein Irrtum von mir - nicht Folsäure, sondern Fluor....

Grüße
Mica

Beitrag von schwilis1 11.05.10 - 14:47 Uhr

vit D kann man geben muss man aber nicht. Fluor ist im Grunde genommen ein enzymgift dass sich an Calcium bindet und in zu großer menge für spröde knochen sorgt.
selbst in der zahnpaste hat fluor nichts zu suchen. da sie nicht vor karies schützt. Fluor ist ein spurenelemt. das heißt unser körper braucht spuren davon. in den Tabletten wie aber auch in der zahnpaste ist viel zu viel von dem zeugs drinnen.
Wenn du deinem kind was geben willst dann nimm nur die Vit D tabletten. vll verschreibt er ja auch vigantolöl. aber bitte gib deinem kind kein Fluor!

Beitrag von canada2008 11.05.10 - 14:59 Uhr

tja Mica...das ist immer höchst umstrittenes Thema zwischen ZÄ und Kinderärz.
Ich bin Zahnarzthelferin und kenne mich mit diesem Thema sehr gut aus und ich habe auch OFT Kinder gesehen die zuviel Flour genommen habe.
Meine Tochter bekommt auch diese Tabletten allerdings unregelmässig, jeden 2 oder dritten Tag und nicht jeden Tag wie das meist von Kinderärzten empfohlen wird. Das war auch die Empfehlung von meinem Chef und vielen Zahnärzten in meinem Freundeskreis.


Hoffe ich konnte Dir helfen.

Lg
Nina

Beitrag von noepfchen 11.05.10 - 16:18 Uhr

Tja, da gibt es so viele unterschiedliche Meinungen. Wem soll man glauben? Mein Kinderarzt verschreibt Vitamin D und Fluor. Am Anfang war ich verunsichert durch das Lesen hier. Aber meine Zahnärztin (die meine ganze Familie behandelt) hat uns dringend die Fluorgabe angeraten, also gebe ich sie meinem Kleinen.