Laufrad oder Dreirad- Sohn 21 Monate. An alle erfahrenen Mamis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adige 11.05.10 - 13:08 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich möchte Euch heute nach Euren Erfahrungen oder Meinungen fragen, was Ihr vom Laufrad oder Dreirad für einen fast 2Jähringen haltet.
Wir sind am überlegen,welches Spass und Bewegung für unseren Sohn bringen könnte und wirklich gut ist.
Was meint Ihr ?
Danke schön und liebe Grüsse:-D

Beitrag von bibuba1977 11.05.10 - 13:09 Uhr

Hi,

aus Erfahrung kann ich nicht sprechen. Aber ich habe schon mehrfach gehoert (unter anderem von einer Freundin mit 3 Soehnen), dass die Kleinen mit 2 noch ueberfordert sind mit einem Laufrad. Sie bekommen die Koordination Treten/Lenken meist noch nicht hin.

LG
Barbara

Beitrag von muffin357 11.05.10 - 13:13 Uhr

hm -- also ich kenn es im bekanntenkreis NUR andersrum, -- fast kein zweijähriger hat lang genuge beine zum dreiradtreten bzw. kriegt das treten alleine hin, -aber alle laufen ausschliesslich mit begeisterung mit dem laufrad rum ...

Beitrag von sally87 11.05.10 - 13:17 Uhr

Hallo,
dem kann ich nur zustimmen.Wir haben viele kleine Kinder in der Famile (aktuell 5 Kinder unter 3 Jahre,im engeren Familienkreis) und da hat das mit 2 Jahren immer super geklappt mit dem Laufrad.

Lg
sally87

Beitrag von crazyberlinerin 11.05.10 - 14:02 Uhr

bei unserem dreirad (kettler)kann man die stange verstellen.
mein kleiner kommt gut ran zum treten und es macht ihm spaß.
laufrad haben wir schon öfter ausprobiert und leon kam gar nicht damit klar und wollte schnell wieder runter.

ich denke es ist von kind zu kind unterschiedlich ;)

lg sarah + leon *15.05.08

Beitrag von howgh 11.05.10 - 13:33 Uhr

hi, ich kann nicht sagen: aus Erfahrung.. nur miene tochter ist schon zwei und Dreirad steht hier..sie setzt sich hin, mehr auch nicht...ich finde, dass man beim Dreirad deutlich passiver ist..

Ich hätte ihr eigentlich sofort Laufrad gekauft, wir sind nur nicht dazugekommen..

LG Howgh

Beitrag von bibuba1977 11.05.10 - 13:40 Uhr

Nachtrag, da das anscheinend nicht klar ist:
Ich habe hier bewusst nur was zum Laufrad geschrieben. Das heisst nicht, dass ich das Dreirad praeferieren wuerde!

LG
Barbara

Beitrag von muffin357 11.05.10 - 13:12 Uhr

hi,

also langfristig find ich beides gut, weil es komplett unterschiedliche bedürfnisse abdeckt.

also alleine spazierenfahren tut julian mit seinem Laufrad mit grösster Begeisterung - das war das absolut beste geschenk zum 2ten geburtstag


das dreirad kann er noch nicht bedienen, -er kann noch nicht treten, - aber er läuft damit rum, -- aber ICH, als Mama find grad das dreirad super, weil julian nicht mehr in seinem KIWA bleibt und ich bei touren durch die stadt oder übern markt usw.... Julian so einfach "aufgeräumt" hab -- die stange ist ja super (wichtig ist ein Dreirad mit feststellbarem lenker und leerlaufmöglichkeit der pedale)

lg
tanja

Beitrag von emilylucy05 11.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo!

Unser Sohn fährt Laufrad seit er 2 ist, Roller hat er schon etwas früher angefangen (den Puky mit 3 Rädern), mit dem Dreirad kann erbisher noch nichts anfangen.

LG emilylucy

Beitrag von judith81 11.05.10 - 13:29 Uhr

Hallo,
Johanna bekam mit 22 Mon. ihr Laufrad - klappt super. Dreirad hat sie bei Oma ....aber Treten u. Lenken, das funktionert noch nicht.
Alle Bekannten haben ihren Kindern beides gekauft u. jetzt festgestellt: mit 2 fuhren sie Laufrad, Dreirad erst mit 3 und nun mit 3,5 J. fährt einer sogar schon richtiges Fahrrad.
LG
Judith

Beitrag von eisengesicht 11.05.10 - 13:34 Uhr

Hallo!
Wir haben für unseren Ältesten damals ein superschönes Dreirad gekauft - fanden wir ;-) Er ist auf das Laufrad eines Kindes aus der Nachbarschaft gestiegen und hatte ordentlich Spass damit #cool. Da das Dreirad so neu und so schön war, haben wir es für seine Schwester aufbewahrt... Die stand auf so ein kleines Kunststoffmotorrad (damit gurkt sie jetzt noch herum - sie ist inzwischen sieben). Der Kleinste ist nun bald drei und wechselt zwischen Laufrad und dem Motorrad #schwitz. Das Dreirad hat er nicht mal angeschaut. Letzte Woche habe ich das doofe Ding an einen Nachbarn verschenkt, der nimmt es mit zum Flohmarkt :-(
Also wenn Du mich fragst ....

LG Susanne

Beitrag von linibini84 11.05.10 - 19:56 Uhr

Hallo aus Erfahrung kann ich dir nur raten ein Laufrad zu kaufen, denn da habt ihr dann längerfristig was von ;-)

Unsere Maus hat zu ihrem 2.Geburtstag ein Laufrad bekommen und hat das total super gemacht, natürlich war es die ersten paar Tage nen bissl wackelig, aber genauso denke ich das es beim Dreirad auch so sein würde.

Der andere Vorteil daduch ist auch das die Kinder ein total gutes Gleichgwicht haben und schnell Fahrrad fahren lernen.

Unsere große konnte dann mit 3 1/2 Jahren Fahrrad fahren und das von Anfang an ohne Stützräder.

Fahrrad gekauft, raufgesetzt, angeschubst und sie fuhr drauf los...

Der blanke wahnsinn ;-)

LG Linda http://lileli-design.blogspot.com/

Beitrag von belly72 11.05.10 - 20:43 Uhr

hi,

unser sohn wird im sommer 2 jahre alt sein und hat seit ostern ein laufrad (hat er von seiner schwester geerbt) und seit dem letzten wochenende ein dreirad. das laufrad interessiert ihn allerdings nicht die bohne. das dreirad liebt er wiederum heiß und innig #huepf. unsere tochter (im herbst 4 jahre alt) hat ostern ein richtiges fahrrad bekommen, wollte sie auch gerne haben, tut sich aber noch ein bißchen schwer damit. kettcar findet sie wiederum prima #pro #pro!

wir finden es vollkommen in ordnung. unsere kinder müssen nicht früh fahrrad lernen und alle vorherigen fahrbaren untersätze müssen nicht irgendeinen nutzen für das spätere fahrrad fahren haben. es geht uns hauptsächlich darum, dass die kinder spaß haben und es ist von kind zu kind verschieden. am besten vorher ausprobieren lassen.

während meiner kindheit waren beispielsweise die big wheel trikes für mich und meine freunde das allerallergrößte - noch besser als fahrrad fahren. fanden wir einfach #cool und man konnte damit richtig durch die gegend brettern. (amerikanische dreiräder, sieht man nicht so oft hier - schau' hier: http://www.retropedalcars.com/big_wheel_history.htm).

viele grüße

belly72

Beitrag von hongurai 11.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

das kleine Kunststoffmotorrad, das Susanne erwähnt hat, haben wir auch. Seitdem die Kinder ca 1,5 Jahre sind, fahren sie damit rum (nun knapp 4). Das ist eine Art dreirädriges Laufrad-Motorrad, namens Minimotola (www.minimotola.de). Super leicht, schön bunt :) und kostet nur €18.-. :-D Ein wriklich cooles Ding. Unsere Kinder lieben sie.

lg,