Kita in Berlin - Aufstockung auf eigene Kosten möglich?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo!
Unser Sohn geht von 9 bis 14h in die Kita und ist richtig glücklich dort. Allerdings sind alle Kinder länger dort, er wird immer als erstes abgeholt und das findet er richtig blöd. Da ich aber mit unserer Tochter zu Hause bin, habe ich keinen Anspruch auf mehr als 5 Stunden täglich. Nun überlege ich, ob es nicht vielleicht möglich ist, auf eigene Kosten jeden Tag eine Stunde zu verlängern, ihn also um 15h abzuholen. Dann beginnt nämlich die eigentliche Anholzeit auch bei den anderen Kindern.
Geht das überhaupt und wenn ja, was kostet das wohl?
Kann mir hier jemand weiterhelfen?
Grüße JUJO

Beitrag von nettio78 11.05.10 - 13:47 Uhr

am besten du fragst in deiner Kita nach, kommt bestimmt auf den Träger an.

lg netti

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 14:01 Uhr

Ich dachte, es gibt da vielleicht Einheitspreise. Aber wahrscheinlich hast du recht, ich frag mal bei der Kita nach.
Ich hab auch gerade gelesen, dass der Grundbedarf nach und nach auf 7 Stunden aufgestockt werden soll, gilt für meinen Sohn dann anscheinend ab 1.1.2011.
Grüße JUJO

Beitrag von kathrincat 11.05.10 - 17:30 Uhr

was zahltst du den für die stunden die dein kind da ist? danach müsstest du doch wissen was das andere ca kostet, bei uns kosten 20 stunden 60 euro, ist nicht vom einkommen abhänig, hier werden alle gleich gemacht, was den kiga angeht. 25 stunden würden 65 und so weiter.

Beitrag von rory72 11.05.10 - 17:45 Uhr

Hallo JUJU,

du kannst doch nicht einfach die Stundenzahl aufstocken wie du lustig bist.
Es gibt für jede Kita-Einrichtung eine bestimmte Anzahl an Plätzen, die für Kiga-Kinder Übermittag-Kinder und Kita-Kinder sind. Sie dürfen die Plätze nicht anders verteilen.

Da könnte ja jeder kommen. Weißt du was dann los wäre?

Grüße

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo!
Doch, die Erzieher meinen ja auch, dass ich aufstocken könnte bzw. es für meinen Sohn besser wäre, wenn er nicht immer so aus der Gruppe gerissen wird. Allerdings reicht der Kita-Stelle ein Schreiben von denen nicht, sie wollen noch ein ärztliches Attest, aber das bekomme ich nicht, weil unser Sohn ja völlig gesund ist. Deshalb bekomme ich nicht eben eine Verlängerung der Bedarfszeiten.
In unserem Kindergarten sind alle Kinder, die mindestens 5-7 Stunden da sind, viele sogar bis zu 9 Stunden. Unser Kind ist das Einzige, der nur 4-5 Stunden da ist. Und mehr als 1 Kind mit so wenigen Stunden könnte sich der Kindergarten auch nicht leisten.
Das ist wirklich von Bundesland zu Bundesland anders geregelt!
Von daher wäre da nichts "los" ;-)!
Grüße JUJO

Beitrag von marc2008 11.05.10 - 20:57 Uhr

Nein, in Berlin kannst Du nicht selbst die Stunden aufstocken indem Di den Rest bezahlst; es sei denn es handelt sich um einen privaten Kindergarten, Kinderladen oder ähnliches. Was Dir vom Jugendamt an Stunden ausgerechnet wurde steht Dur auch nur zu, denn danach richtig sich der Betreuungsschlüssel, sprich die Anzahl der Erzieherstellen in der Einrichtung. Für ein Kind in dem Alter X mit der Stundenzahl X fallen XX % Arbeitsstunden an; ausgerechnet vom Amt. Mehr Stunden bekommst Du nur wenn Du einer Tätigkeit nachgehtst oder durch Integartion, wenn Dein Sohn z. b. für sein Alter schlecht spricht und das Ärzte dem Jungenamt über attestieren hast Du Anspruch auf einen Integartionsplatz insofern Eure Kita solche Plätze überhaup anbietet.

Beitrag von jujo79 11.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo!
Aha, ok! Unsere Kita ist ein privater Kinderladen (auch mit Integrationsplätzen, aber das ist ja für meinen Sohn nicht nötig), der ja aber trotzdem vom Land Berlin untertützt bzw. finanziert wird. Es ist wohl wirklich besser, wenn ich morgen direkt dort mal nachfrage.
Das mit dem Betreuungsschlüssel klingt logisch. Allerdings ist mein Sohn eben der einzige mit nur 4-5 Stunden und wenn ich nur eine Stunde pro Tag verlängern würde, würde ja nicht gleich eine Erzieherin mehr eingestellt. Aber vielleicht istd as wieder so ein Bürokratie-Ding und dann hab ich vielleicht wirklich keine Chance, wie du schreibst.
Ach, sicherheitshalber frage ich morgen einfach mal nach.
Danke für deine Antwort,
Grüße JUJO