Chlamydien in 7 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli1186 11.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo
Ich hoffe ihr könnt mich aufmuntern. Ich bin jetzt in der 7 ssw und war gestern aufgrund heftiigster Übelkeit beim FA. Sie hat mir auch etwas dagegen verschrieben. Sie sagte dann das die Blutergebnisse in Ordnung sind und das aber Chlamydien festgestellt wurden. Mich hat keiner angerufen wegen diesem Ergebnis und ich hätte eigentlich erst am 17.Mai einen Termin gehabt zum Ultraschall. Ich find das erschreckend. Sie sagte nur sie verschreibt Antibiotika wir wollen ja nicht das es nochmal zu einer Fehlgeburt kommt. (FG im april 2008) Nichtmal Ultraschall hat sie gemacht. Muss ich Angst um mein Würmchen haben? Ab wann muss sowas behandelt werden damit nix passiert? Ich hab echt Angst das schon alles vorbei sein könnte. Kann Nachts schon nicht mehr schlafen.

#heul

Danke schon im voraus.
LG die Melli

Beitrag von sexy-hexe 11.05.10 - 13:44 Uhr

das hatte ich bei meinem sohn auch gehabt und hab vaginalzäpfchen bekommen.war ganz schnell wieder weg.mein arzt sagte zu mir das es sehr viele schwangere bekommen und man keine angst haben muss.also mach dir keine sorgen.

Beitrag von babylove22 11.05.10 - 13:56 Uhr

und deine Frauenärztin weiss auch bescheid, dass Chlamydien hauptsächlich über "Geschlechtsverkehr" bzw. über Häufig wechselnde Sexualpartner übertragen werden ?

Kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass das so wie du sagst "eine weit verbreitete Infektionskrankheit vor allem in der SS" vorkommt.....

Beitrag von muffin357 11.05.10 - 13:48 Uhr

hi,

also ich hab schon einige Male gehört, dass man das Medikament gegen Chlamydien erst nach der 12ssw bekommt.

aber wegen dem Antibiotika brauchst du keine Angst haben, - -das ist eines der erprobtesten Mittel, was schwangere aus verschiedenen gründen bekommen und dem baby erprobt und oft nachgewiesen nicht schadet...

lg
tanja

Beitrag von honigkruemel 11.05.10 - 14:06 Uhr

Hatte ich auch (wieder) ich zieh die in der SS immer an.
War auch noch kein großer "befall".
Das Risiko einer Frühgeburt besteht wohl und das sie bei der geburt auf die Schleimhäute des kindes gehen (hab das allerdings über google gefunden) und es zu erblindungen führen kann.
Ich hab so ne Dreierpackung AB bekommen sollte zwei aufeinmal nehmen und gut war.

Beitrag von melli1186 11.05.10 - 17:42 Uhr

Danke schon mal das ihr so schnell geantwortet habt.
Ich habe dieses Erythromycin als Antibiose bekommen welches ich 3 x tgl. nehmen soll. Ich hab nicht mal Angst wegen dem Antibiotika sondern eher das es schon zu spät sein könnte mit der Einnahme. Meine Fa sagte es könnte das Fruchtwasser beschädigen. hab jetzt schon in vielen Foren nachgesehen und bis jetzt Gott sei Dank noch nichts gelesen das jemand dadurch eine FG hatte. trotzdem hab ich risiege Angst das Baby zu verlieren. Mal denke ich mir wird schon alles OK sein und du fühlst dich doch Schwanger und Blutungen hattest du auch keine. (Was ja auch nicht sein muss) andererseits bin ich wieder total verunsichert. Tut aber echt gut wenn man solche netten Antworten bekommt.

Tausend Dank an Euch

Lg die Melli