Wir hatte heute Polypen-OP!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von waldschnecke 11.05.10 - 14:00 Uhr

Und ich bin so glücklich das er alles gut überstanden hat.#zitter#huepf

Um kurz vor neun gab es den Zaubersaft und um kurz nach neun sind wir dann dran gekommen.

Um halb zehn ist er aus der Nakose aufgewacht. Nachdem er dann etwas getrunken hatte wurde die Kanüle gezogen und dann durften wir um zehn schon wieder gehen:-):-)

Er war dann noch etwas qnatschig aber als wir dann seine kleine Überraschung aufgebaut haben war alles okay. Er ist und trinkt und wir müssen ihn schon langsam anbinden. Er tobt schon fast zuviel#schwitz

Wollte es einfach nur mal loswerden.

Ich denke die Mütter haben immer mehr bammel als die Kinder!#hicks

Beitrag von ulli1909 11.05.10 - 14:32 Uhr

Schön, dass es so gut gelaufen ist!! Wir haben das auch schon hinter uns. Wir mussten allerdings stationär bleiben weil mein Sohn noch die Mandeln verkleinert bekommen hat.

Aber das ging eigentlich auch ganz gut.

Und JA die Mütter und Väter haben mehr bammel als die Kinder!!!

LG Ulrike

Beitrag von cori0815 11.05.10 - 15:17 Uhr

Ja, da hast du Recht: Mütter sind da immer panischer als die Kinder. Verständlich, schließlich wissen die Kinder ja im Grunde auch (zum Glück) nix über Risiken, die auch so eine kleine OP birgt. Unsere Kinder waren bereits mehrfach unterm Messer (Polypen, Pauken-Röhrchen insg. 4x) und ich kann dir sagen: man wird auch als Mutter gelassener. Das letzte Mal bin ich in der Zeit, während mein Sohn operiert wurde, fast eingeschlafen, so entspannt war ich ;-)

LG
cori

Beitrag von krokolady 11.05.10 - 16:27 Uhr

na sei froh

Meine Tochter hatte gestern die gleiche OP plus Röhrchen noch dazu....bei uns gings ziemlich schief......hier steht warum:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=45&tid=2627619

Ich hatte vorher keinerlei Bammel weil ich wusste das meine Tochter Vollnarkosen eigentlich immer gut wegsteckt......

Beitrag von mama.anja 11.05.10 - 19:37 Uhr

Bei uns war es letzte Woche, zum Glück alles gut gegangen, ich war auch kirre vor Angst #zitter
Was mich nur wundert ist, wie schnell Ihr alle wieder gehen dürft. Bei uns wurden alle Kinder noch 3 Stunden zur Überwachung dabehalten.
wobe ich auch sagen muss, dass mir das ganz recht war, denn mein Sohn war 1,5 Stunden mehr als unleidlich!

LG
Anja

Beitrag von krokolady 11.05.10 - 19:47 Uhr

je nach Zustand halt........

Wir hätten eigentlich nach 2 bis 4 Stunden gehen dürfen - wenn sie nicht ein zweites Mal in Narkose gemusst hätte.