Lea it 6 Monate und will nie auf den Bauch liegen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -hasi 11.05.10 - 14:39 Uhr

Hallo also wie oben geschrieben, mit mühe und not schafft sie es grad mal 5-10 min dann weint sie.
Ist das normal ist das meine schuld weil ich sie nicht von anfang an auf den bauch gelegt habe?
Es soll ja auch Baby s geben die nie krabbeln sonder anfangen zu laufen werd nächste woche bei der U5 mal fragen aber komisch.
oder ?
lg melli

Beitrag von darkangel1986 11.05.10 - 14:42 Uhr

Haben das selbe Problem. Bei unserem Flo wurde das KISS-Syndrom (Halswirbelblockade) festgestellt. Das wurde eingeränkt und nun bekommt er Physiotherapie. Wir üben jeden Tag mit ihm zu Hause und es ist schon eine deutliche Besserung zu sehen.

Sprech Deine Ärztin am besten einfach mal drauf an. Denn die Bauchlage ist für Baby´s sehr wichtig.

Beitrag von -hasi 11.05.10 - 14:45 Uhr

woran merkt man das außer das sie weinen. Halswirbel da stelle ich mir vor das das baby den kopf auch nicht drehen kann stimmt das?

Beitrag von darkangel1986 11.05.10 - 15:08 Uhr

Flori hat seinen Kopf vorzugsweise immer zur rechten Seite gedreht. Es ging aber auch nach links. Er hat auch nicht geweint oder gequängelt. Die meisten Kinder merken das gar nicht. Aber es kommt so halt zu einer einseitigen Belastung und das ist auf Dauer nicht gut. Wir üben jetzt jeden Tag mit ihm die Bauchlage. weil er durch die Blockade jetzt noch sehr verspannt ist und es letztendlich falsch gelernt hat, weil er immer eine Schonhaltung angenommen hat.

Beitrag von hot--angel 11.05.10 - 15:03 Uhr

Gerade beim Kiss-syndrom lieben babys die bauchlage weil sie dann den kopf super nach hinten überstrecken können
hatte unserer auch

Alles Liebe

Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von darkangel1986 11.05.10 - 15:09 Uhr

Bei uns war es nicht so. Ist denke ich auch unterschiedlich. Weil jedes Kind ja für sich die beste Haltung einnimmt. Und die war für ihn definitiv nicht in der Bauchlage.

Beitrag von hot--angel 11.05.10 - 15:11 Uhr

ja das kann sein, kommt sicherlich daruaf an welche wirbeln verschoben sind

Alles Liebe

Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von mauf 11.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

ich würde mal den Kinderarzt fragen oder gleich zu einem Krankengymnast oder Osteophat gehen. Oft haben Kinder, die nicht gerne auf dem Bauch liegen Schmerzen, weil ein Wirbel (von der Geburt oder noch im Mutterleib) eingeklemmt ist und sie dadurch Verspannungen haben.
Muss aber nicht sein, manche Kinder mögen es halt nicht weils anstrengend ist. Aber wichtig ist es trotzdem, dass sie es tun.

LG
Katja

Beitrag von strahleface 11.05.10 - 15:01 Uhr

Hey Melli,

naja, das kann entweder eine Blockade sein oder aber einfach die Tatsache, dass ihre Muskeln nicht stark genug sind, da sie eben nie vorher auf dem Bauch lag. Ich würde weiter versuchen zu trainieren, denn gerade wenn Babys die Krabbelphase überspringen (was häufig mit nicht vorhandenen Rückenmuskeln zu tun hat) soll das nicht so gut sein.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von -hasi 11.05.10 - 15:15 Uhr

ok bin gespannt weil sie am liebsten immer sitzen will aber das geht ja nicht steif machen kann sie sich komplett auf der seite geht auch aber sonst nur auf dem rücken ich danke euch. Super das ihr so schnell antwortet danke =)#torte#tasse

Beitrag von strahleface 11.05.10 - 15:31 Uhr

#liebdrueck genau das ist das Problem. Sie wollen dann immer Sitzen oder Stehen und ohne ausreichende Rückenmuskeln ist das nicht gut.
Mit ein bißchen Training dürfte das Klappen. Unsere Maus liebt es mittlerweile und schläft sogar zwischendurch auf dem Bauch. Ansonsten findet sie es toll sich den ganzen Tag hin und her zu drehen.... wie ist denn das bei Lea? Dreht sie sich schon? Wahrscheinlich nicht oder? Vielleicht kannst Du sie ja auch dazu motivieren wenn sie auf dem Bauch liegt und nicht glücklich ist, dann muß sie sich eben selber umdrehen #kratz
Drück Euch die #pro

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von -hasi 11.05.10 - 16:51 Uhr

Lea hat sich im letzten Monat zweimal gedreht das war es vom rücken auf den Bauch. Vom bauch in Rückenlage klappt gar nicht sie hebt auch die arme nicht ganz hoch. Ich übe ja immer mit ihr aber naja vielleicht sollte der arzt uns zum krankengym. überweisen damit die mir helfen. Vielen lieben Dank für eure antworten =)

Beitrag von magisterprincess 11.05.10 - 21:27 Uhr

HallihallO! Also, meine Tochter hat mit 6 Monaten die Bauchlage auch gehasst, aber die Aerztin meinte, 5-10 min ist ja eh ok. Meine Maus hat es wg. ihres Refluxes abgelehnt, sich auf den Bauch zu drehen, bis heute erbricht sie relativ leicht in Bauchlage. Jetzt ist sie 7,5 Monate, kullert auf den Bauch, auf den Ruecken, setzt sich auf (aus Rueckenlage), zieht sich zum Stehen hoch und kann ganz kurz auch krabbeln, das kann sich ganz schnell entwickeln!
Frag die Aerztin, aber mach dir nicht zu grosse Sorgen, meine bleibt freiwillig auch nicht am Bauch liegen und entwickelt sich aber gut!
glg Manuela

Beitrag von -hasi 12.05.10 - 18:21 Uhr

Vielen Dank