Elterngeldfrage!!! Dringend!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina2802 11.05.10 - 14:42 Uhr

Mädels,


ich kriege gerade die reine Panik...


Mein Vertrag läuft am 30.06. aus aufgrund der ss... er wird auch nicht verlängert... Jetzt ist aber der erste tag von muschu der 30.06 sprich der 29.06 wäre mein letzter arbeitstag...


Jetzt zu der frage kriege ich elterngeld nur den mindestlohn???

Ich habe ja aber die 12 monate vor dem muschu gearbeitet und gehe theoretisch noch im arbeitsverhältnis in der muschu... gut muschu denke ich kriege ich die 13 euro pro tag und keine aufstockung vom ag das ist mir klar aber wie ist das mit dem elterngeld???



Würde mich über Antworten sehr freuen!!!



Gruß Tinchen 26+6


Beitrag von wuermchen607 11.05.10 - 14:45 Uhr

Also Elterngeld berechnet sich nach den letzten 12 Monaten,daher würde ich es denken, aber ich würde vorsichtshalber bei der Stelle anrufen und nachfragen!

Beitrag von mel84xx 11.05.10 - 14:46 Uhr

Nein es zählen immer die Abrechnungen der letzten 12 Monate :-)

Beitrag von tina2802 11.05.10 - 14:47 Uhr

Ich danke euch für eure antworten...


auch wenn ich dann gekündigt bin???


Oh man ist das alles kompliziert...

Beitrag von angi1987 11.05.10 - 14:54 Uhr

Ja,auch dann. Hab extra mal dort angerufen und die gefragt,es zählt nur die Zeit davor nicht was dann ist!

Beitrag von 19-inaschmidt-82 11.05.10 - 14:51 Uhr

Das Elterngeld wird aus den letzten 12 Abrechnungen vor der Geburt berechnet.
Das heißt für dich das die letzten 1,5 Monate als Nullrunde bei rauskommen. Macht aber auf die 12 berechneten Monate nicht wirklich viel aus.

LG Ina

Beitrag von lilaluise 11.05.10 - 14:51 Uhr

stimmt nicht, da das alg1 als einkommen angerechnet wird...bzw. das mutterschaftsgeld von der krankenkasse!

Beitrag von 19-inaschmidt-82 11.05.10 - 15:11 Uhr

soweit ich informiert bin, wird alg nicht mit eingerechnet.

Aber ich kann mich ja auch irren...obwohl ich mir ziemlich sicher bin. ;-)

LG Ina

Beitrag von susannea 11.05.10 - 21:55 Uhr

Es zählen ja die letzten 12 vollen Kalendermonate vor dem Mutterschutz (da sie ja Mutterschaftsgeld erhält) und die gehen ja dann von Juni 2009 bis Mai 2010.

Also keine Monate ohne Einkommen!

Beitrag von lilaluise 11.05.10 - 14:51 Uhr

hallo
das Elterngeld bezieht sich dann auf das durchschnittliche Einkommen in den letzten 12 Monaten...dass du nur die 13 Euro von der Krankenkasse bekommst stimmt nicht.- da du ja wahrscheinlich einen Anspruch auf Alg1 hast, wenn du den hast zahlt dir die Krankenkasse Mutterschaftsgeld in Höhe der Alg1 Leistungen...
lg luise

Beitrag von susannea 11.05.10 - 21:52 Uhr

Da sie ja sich nicht arbeitslos melden kann, weil sie schon im Mutterschutz ist, gibts kein ALGI und somit auch keine Mutterschaftsgeld in Höhe des ALGI. Allerindgs gibts Mutterschaftgeld in Höhe des Krankengeldes (und das ist doch eh mehr, oder?).

Beitrag von susannea 11.05.10 - 21:54 Uhr

Achso, für den 30.6. gibts noch Mutterschaftsgeld in Höhe ihres täglichen Nettoeinkommens.

Beitrag von maikiki31 11.05.10 - 15:06 Uhr

bist du wirkliclh gekündigt worden? warum?

Beitrag von susannea 11.05.10 - 21:49 Uhr

Das passt hervorragend dass der 30.6. noch in dem Arbeitsvertrag drin ist, somit bekommst du für den gesamten Mutterschutz Mutterschaftsgeld von der KK in Höhe des Krankengeldes.

Und für die Berechnung des Elterngeldes zählen die Monate Juni 2009 bis Mai 2010. Also hat das Ende deines Vertrages überhaupt keinen Einfluss mehr aufs Elterngeld!

Beitrag von susannea 11.05.10 - 21:56 Uhr

Achso, für den 30.6. gibts noch Mutterschaftsgeld in Höhe deines täglichen Nettoeinkommens.