Frühchen, ohne Anpassungsschwierigkeiten.

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schneeball4 11.05.10 - 14:54 Uhr

Hallo zusammen

In welcher SSW kamen eure Frühchen auf die Welt und hatten keine Anpassungsschwierigkeiten? Also konnten direkt aufs Zimmer, normale Entlassung.

Der Grund warum ich frage: habe seit der 30.SSW vorzeitige Wehen. Wir haben es bis jetzt in die 35.SSW geschafft und hoffe dass das Kleine noch sicher 2 Wochen drinnen bleibt.

Alles liebe schneeball4

Beitrag von hot--angel 11.05.10 - 15:05 Uhr

ich hatte ab der 19. ssw wehn und habs bis 35+0 geshcafft
aber tobias lag auf der intensiv
wollte damit nur sagen, man kann echt lange mit wehen ss sein :-)

Alles Liebe

Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von howgh 11.05.10 - 16:47 Uhr

klar 35 SSw geboren, ohne irgendwelche Probleme.

Beitrag von -catwoman- 11.05.10 - 19:12 Uhr

mein schatz wurde in der 33ssw geboren.. sie konnte von anfang an alleine atmen, war gerade mal 2tage im wärmebett. obwohl sie kerngesund ist ... musste sie noch bis zur 36ssw auf der neostation bleiben.

soweit wie ich weiß, dürfen babys die in der 35ssw geboren wurden und das gewicht ect in ordnung ist, gleich mit aufs zimmer. das macht aber sicherlich jedes krankenhaus anderst.

lg catwoman ;)

Beitrag von maggy79 11.05.10 - 20:14 Uhr

Hi,

meine Kleine kam 36+6ssw (ein spätes Frühchen) spontan zu Welt und wir sind nach 2 Nächten direkt nach Hause. Sie durfte die ganze Zeit bei mir bleiben.
Wehen hatte ich schon sehr früh, wurde aber nie nachgeguckt, kam dann mit einen GMH von 5mm und Wehen in der 28ssw ins KH (34ssw durfte ich nach Hause).

LG
Maggy

Beitrag von taliysa 12.05.10 - 10:46 Uhr

Hannah kam 33+4 und ich hatte sie direkt mit auf dem Zimmer und nach 6 Tagen zuhause (die 6 Tage waren wir nur da, weil wir erst gehen durften, als Kinderarzt aus einer Nachbarklinik Hannah kontrolliert hatte)

Die einzige "Anpassungsschwierigkeit" war ein sehr niedriger Blutzuckerspiegel, der die ersten 24 Stunden sehr häufig kontrolliert werden musste...

LG Janine