Umfrage: Muss es immer Bio sein?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dudelhexe 11.05.10 - 14:59 Uhr

Wer ernährt sein Kind mit Bioprodukten?

Beitrag von maxi03 11.05.10 - 15:21 Uhr

Noch nicht, denn mein Wurm bekommt noch Milch (Pre) aber keine Bio Pre.

Wenn es an das feste Essen mit Brei geht, dann gebe ich zumindest im 1. Lebensjahr überwiegend Bio. Ich fühl mich dabei sicherer.

Bei unserem Großen haben wir es auch so gehandhabt und auch jetzt kommt bei uns recht häufig Bio auf den Tisch.

Ich finde, dass man bei einigen Produkten durchaus den Unterschied schmeckt, aber auch aufgrund weniger Düngemittel etc. finde ich Bio vertretbar.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich sonst wenig mit Bio und Co am Hut habe. Lediglich die Nahrungsmittel sind oft Bio und bei anderen Dingen Gucken wor schon mal nach dem blauen Engel.

LG

Beitrag von caitlynn 11.05.10 - 15:30 Uhr

Nein bei uns gibt es kein Bio und wird es auch nicht geben. Ich kaufe bei regionalen Anbietern an die allerdings kein Biozertifikat haben.
lg cait

Beitrag von schwilis1 11.05.10 - 15:42 Uhr

wir machen ein mischmasch. hätt ich das Geld würde ich nur bio einkaufen und dann im bioladen. da ich es nicht habe schau ich im supermarkt was gerade da ist und vll auch saison hat. (erdbeeren im winter muss nicht sein)

da ich mein Brot selber mache und auch viele Aufstriche denk ist ist es für mich auf jedenfall ok wenn nicht alles bio ist. denn mal ehrlich... wer weiß heute noch was alles in seinem Brot drinnen ist :D (außer die eigenbrötler )

Beitrag von la1973 11.05.10 - 22:17 Uhr

Ich!
Weil ich festgestellt habe, dass es nicht teurer ist, wenn man vernünftig einkauft und viel selber kocht.