Zweites Kind oder Karier??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von was soll ich tun? 11.05.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

ich habe ein Dilemma mit mir selbst #augen
Und zwar probieren mein Mann und ich seit über 3 Jahren ein zweites Kind zu bekommen.
Ich hatte fast 3 Jahre keinen Eisprung #schmoll. Wir haben es drei ZK mit Clomi versucht, doch ohne Erfolg. Dann sind wir in eine KiWu Praxis gegangen und haben mit Hormone stimuliert und ggf. den ES ausgelöst. Im zwei ZK mit Hormone, ES auslösen und GV nach plan hat es dann endlich geklappt #freu
Doch leider hielte die Freude nicht lange an weil ich eine FG hatte #heul
Nach der AS bin ich zu meinem FA zur Nachsorge. Ich fragte ihn wie den unsere Chancen stehen ohne Hormone Schwanger zu werden?! Ich wollte keine Hormone mehr nehmen weil ich sie nicht vertragen habe und es doch ein großes Loch in unseren Geldbeutel gemacht hat. Mein FA sagte zu mir das die Chancen nicht gut sind, vll. bei 5%.
Schweren Herzen musste ich mich von mein Kinderwunsch verabschieden #heul
Im ZK nach dem AS haben wir wieder mit Persona“ verhüttet“ bzw. wieder benutzt um zu sehen wie mein ZK ist. Auch habe ich wieder Tempi gemessen weil ich dacht vll. ist der ZK doch normal.
Persona zeigte mir für den ganzen ZK kein ES und fast nur grüne Tage. Also dachte ich mir das ich eh kein ES haben werde und eh nicht schwanger. Mein Mann und ich hatten 3 Mal #sex gehabt in diesen ZK. Nach ein paar Tagen ging die Tempi hoch und Urbia zeigt mir meinen ES an. Wir hatten zufälliger weiße am ES ein Bienchen gehabt.
Ich hab mir nichts weiter dabei gedacht weil ich ja der festen Meinung war eh kein ES zu haben.
2 Wochen später als die Tempi oben blieb habe ich dann einen SST gemacht und der war sofort Positiv. Wir waren total Happy und konnten es gar nicht glauben.
Doch leider mussten wir uns in der 10ssw von unseren Krümel verabschieden weil es nicht gesund war und wir mussten einen Abbruch machen.
Ich leide seit der FG unter Panikattaken und Angst zustände. Die Angst zustände habe ich schon sein der Geburt von meinem Kind weil er fast gestorben wäre und ich es nie so wirklich verarbeiten konnte, trotz Therapie. Durch den Abbruch wurden meine Angst zustände schlimmer #schmoll
Mein Mann möchte aber weiterhin so gerne ein Kind haben. Jetzt ist es aber so das ich mich beworben haben auf eine Stelle.
Die Firma hat heute mich angerufen und hätte für mich evtl. einen Job. Der Job wäre von uns aus 32 km einfach entfernt. Die Firma wollte mich gleich nehmen aber da wir schon unseren Urlaub für Juni gebucht haben ging das nicht.
Es wäre so gewesen das ich vier Wochen ein gearbeitet werde. In den 4 Wochen können die mich aber jeder Zeit kündigen. Dann wenn als gut geht bekommen ich erst Mal einen Vertrag für 6 Monate (Probezeit) da bekomme ich ein Gehalt von Brutto 1090€ und ich hab die Steuerklasse 5. Nach den 6 Monat Probezeit bekomme ich en Vertrag für 2 Jahre und bekomme dann ein Gehalt von Brutto 1200€.
So jetzt ist es aber so das wir in Juni in den Urlaub fliegen und die mich jetzt nicht nehmen können weil die wollen das ich nach der Einarbeitszeit gleich das Arbeiten anfangen soll.
Die Firma sagte jetzt zu mir ich soll mich nach dem Urlaub bei ihnen melden (29.06) und wir schauen mal die mich noch brauchen bzw. ob noch meine Stelle frei wäre.
Für mich wäre es ja ideal die Stelle zu bekommen da ich keinen Abschluss habe und keine Ausbildung gemacht habe. In der Firma hab ich mal von 8 Jahren gearbeitet und ich kenne mich mit der Materie aus.
Letzte Woche hatte ich eine Zyste und habe seitdem immer noch schmerzen. Heute ging ich zum FA weil er noch mal nach schauen wollte. Mein FA machte US und sagte dass nicht die Zyste mir weh tut (die ist weg) sondern das mein Eierstock arbeitet und ich wahrscheinlich am Do oder Fr meinen ES haben werde.

Nun zu meinen Dilemma.
Auf der einen Seite möchte ich gerne noch ein Kind obwohl ich Angst vor der Zukunft habe, wie wir das alles schaffen sollen?!
Mein Mann hat zwar ne festen Arbeitsplatz, macht aber seit einen Jahr Kurzarbeit und uns fehlt das Geld. Wir wissen manchmal nicht wie wir über die Runden kommen sollen und meine Schwiegereltern müssen uns finanziell aushelfen, was mich sehr belastet weil ich mit denen nicht zu recht komm.
Wenn ich arbeiten würde, würde es uns besser gehen. Aber ich weiß nicht ob die Stelle in Juni noch frei ist und da ich keine Abschluss habe und keine Ausbildung wäre des für mich eine gute Chance Beruflich durch zu starten #kratz
Und wenn wir diesen ZK nicht versuchen schwanger zu werden und ich die Stelle nicht bekomme dann Ärger ich mich später das wir es nicht versucht haben.
Für einen Abschluss bzw. Ausbildung bin ich zu alt.
Und eigentlich möchte ich nicht noch ein paar Jahre auf ein zweites Kind warten da mein großes Kind schon 5 ist.
Auf der einen Seite freue ich mich ja dass mein Körper wieder funktioniert (fühle mich nach Jahren wieder wie eine Frau #freu) aber auf der anderen Seite wäre es vll. die Chance?! #kratz
Mein Mann möchte so gerne noch ein Kind aber ich bin mir eben nicht sicher wegen dem Finanziellen so lange er Kurz macht.

Was würdet ihr tun?
Wie würdet ihr euch entscheiden?

Gruss was soll ich tun?

Beitrag von nightwitch 11.05.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

da bei dir momentan alles evtl. und voraussichtlich und vielleicht ist...

Versuchen schwanger zu werden, nach dem Urlaub beim möglichen AG anrufen und nachfragen, beim Einstellungsgespräch auf die Frage, ob du schwanger bist lügen (Du bist IMMER nicht schwanger, auch wenn du es bist) und den Arbeitsvertrag unterschreiben.

Dann biste so gut wie unkündbar und hast beides ;-)

Selbst in der Probezeit kannst du nicht gekündigt werden (es gibt zwar Ausnahmen, aber das sind soviele nicht).

Alles Liebe
Gruß
Sandra

Beitrag von was soll ich tun? 11.05.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

im großen und ganzen hast du ja auch recht. Ich könnte ja fals es glauben würde mit derSchwangerschaft bis zur Geburt arbeiten aber was mach ich dann?
Ich ware jetzt mehr oder weniger Langzeit Arbeitslos und hab mal hier und mal da gejobt aber nie durch gehen #hicks
Ich glaube nicht das die mich dann wieder nehmen wenn dann mein Baby da ist und ich es unterbrigen könnte.

Wenn ich jetzt würsste das es mit Juni klappen würde, würde ich sofort JA sagen und den Kinderwunsch auf ein halbes Jahr verschieben.
Aber wenn wir es jetzt nicht mit dem Baby versuchen und die mich im Juni nicht nehmen ärger ich mich dann auch und weiter dann nicht wie es weiter gehen soll?!

gruss was soll ich tun?

Beitrag von durcheinander80 11.05.10 - 15:43 Uhr

Puh, also so wie das klingt fände ich eine Zeit Abstand zum Kinderwunsch an sich nicht schlecht.

Die Hormontherapie, die FG, die finanzielle Situation, deine Angstzustände usw. das schreit ja fast alles nach einem "HEy, ich brauch ne Auszeit".
Du scheinst auch den Umstand, dass du überhaupt einen Eisprung hast, ohne Hormone und Fremdeinwirkung, und dich wieder komplett als Frau fühlst, zu genießen.
Gönn dir das doch erstmal für ein halbes Jahr oder Jahr, nehm den Job an, komm mit dir, deinen Gefühlen und den Finanzen inklusive Drumherum erstmal ins Reine.

Das scheint mir für dich empfehlenswert.

Ganz viel Glück, wie auch immer du dich entscheiden wirst.

Beitrag von was soll ich tun? 11.05.10 - 17:29 Uhr

Hallo,

Ja es stimmt bei mir ist ein große Wirrwarr und im meinen Kopf dreht sich alles.
Am liebsten möchte ich ja beides machen.
Bis zur Geburt arbeiten und dann wenn das Baby ein Jahr alt ist wieder dort weiter arbeiten. Aber ich bin mir sicher das die da nicht mit machen #kratz

Wenn ich wüsste das die mich nehmen würden, würde ich den Kinderwunsch auf ein halbes Jahr verschieben aber da ich es nicht weiß möchte ich auch nicht auf dem Kinderwunsch verzichten weil wenn des mit dem Hob nicht klappt, ärger ich mich später.
Mein Mann möchte auch das ich am liebsten beides machen kann aber er ist eher für ein zweites Kind.

gruss was soll ich tun?

Beitrag von thyme 11.05.10 - 16:16 Uhr

Ferien sowie Kinderwunsch verschieben, Job annehmen und später weiterschauen
meint

thyme

Beitrag von was soll ich tun? 11.05.10 - 17:21 Uhr

Hallo,

also Urlaub können wir nicht absagen weil wir vor nen 3/4 Jahr gebucht haben und wir in den Süden fliegen.
Zumal wir da drauf legen würden wenn wir es stonieren würden.
Außerdem wissen wir ja nicht ob wir dann mal zusammen (also mein Mann und Ich) Urlaub haben #kratz

Gruß was soll ich tun?

Beitrag von manavgat 11.05.10 - 18:31 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle mal weniger kopfscheu durchs Leben gehen.

Nimm den Job, wenn Du ihn kriegst. Hör auf Dich auf die Schwangerschaft zu stürzen als wäre es das einzig sinnstiftende in deinem Leben und in Deiner Ehe und lass die Dinge kommen wiw sie kommen.

Manches lässt sich nicht erzwingen und Du kannst froh sein, dass Du überhaupt ein gesundes Kind hast.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von so ein gelaber 11.05.10 - 19:45 Uhr

#augen

Beitrag von asimbonanga 11.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,
wenn sich der Urlaub nicht stornieren lässt ,dann würde ich unbedingt mein Interesse an dem Job bekunden und hoffen, das sie mich dann doch noch nehmen.
Alles andere kommt wie es kommen soll----------
Wenn dein Mann schon in Kurzarbeit ist , geht der Job vor.
L.G.

Beitrag von was soll ich tun? 11.05.10 - 21:53 Uhr

Hallo,

nein den Urlaub können wir leider nicht stonieren...
Ich denke mal ich mache mir zuviele Gedanken und sollte alles auf mich/uns kommen lassen #kratz
Werden nach lust und laune #sex haben und wenn es geklappt hat freu ich mich und wenn nicht dann eben nicht. Es ist ja nie sicher ob es dann wirklich klappt.
Und wenn ich schwanger sein sollte und bekomme doch noch den Job kann ich auch mit Baby im Bauch arbeiten (Büro).

gruß was soll ich tun?

Beitrag von jeannylie 12.05.10 - 16:30 Uhr

Was ich tun würde?
Definitiv Prioritäten setzen.

Urlaub absagen, Job annehmen, in der Zwischenzeit meine Gedanken ordnen und dann sehen ob es mit dem Kiwu klappt (in sicherer Anstellung).
Ob Dein Kind bis dahin 5,6 oder 8 ist spielt doch keine Rolle!
Selbst wenn Du sofort ss wärst hätten sie 6 Jahre Abstand. Zuviel um miteinander zu spielen. Dann ist es auch wurscht wenn es 8 Jahre sind. Das haben andere auch prima hinbekommen. Und es hat auch Vorteile.

Und wenn man bis dahin ein stabiles finanzielles Umfeld geschaffen hat, umso besser...

LG

Beitrag von was soll ich tun? 12.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

ich habe ja gestern schon geschrieben das wir den Urlaub nicht absagen können, da er schon bezahlt ist und wir vor ewigkeiten gebucht haben...

Ich bin mit mein großen Bruder auch fast 6 Jahre auseinander und wir haben immer schön zusammen gespielt. Klar die ersten Jahren gingen net aber wie ich so 3 -4 Jahre alt schon.
Mit meinem kleinen Bruder hab ich nie gespielt und haben jetzt auch kein gutes Verhältnis zu ihm und wir sind nur 2,5 Jahre auseinander....

Wir haben es jetzt mal durch gerechnet wenn ich den Job bekommen würde, würde ich gerade mal ca 630€ verdienen und das als Vollzeit!
Dann muss ich ca. 150 euro Sprit Geld bezahlen weil es eine Strecke von 32km einfach wäre.
Dann haben wir kein zweites Auto was wir aber dann auch noch bräuchten, was wir uns aber nicht leisten können...Und ich müsste in 2 Schichten arbeiten und jeden zweiten Samstag und Sonntag - Vollzeit 40 STD die Woche.

Von daher weiß ich gar nicht ob ich den Job machen kann...
Es ist ja nicht so das wir von Harzt 4 leben und wir bekommen auch kein Geld vom Staat aber super wäre es trotzdem wenn ich was dazu Verdienen könnte.
Ich weiß halt nicht ob ich jetzt mein Kinderwunsch sausen lassen soll, wo wir so lange dafür gekämpft haben. Und wenn ich die FG nicht gehabt hätte, dann hätten wir im Sommer auch ein Baby da gehabt #kratz

gruss was soll ich tun?