Hustenmittel gesucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von diana1608 11.05.10 - 15:20 Uhr

Hallo, meine Tochter hat starken Husten, nachts und tagsüber. Die Lugen sind jedoch komplett frei.
Der Arzt hat SalbuBronch verschrieben. Dieser Saft hat aber ziemlich gemeine Nebenwirkungen (wie fast alle Arzneimittel).
Gibt es etwas pflanziches zur Erweiterung der Bronchien?

Beitrag von haruka80 11.05.10 - 19:47 Uhr

Wir nehmen immer Mucosolvan, ich würde aber den Arzt mal ansprechen ob der noch nen Tipp hat, wir haben das OK für Mucosolvan bekommen. Salbutamol mußten wir nur bei ner Bronchitis zum inhalieren nutzen

Beitrag von maggy79 11.05.10 - 20:40 Uhr

hi,

versuch mal Globuli.
Gegen Husten: Rumex oder Drosera
Würde mich aber an Deiner Stelle nochmal in der Apotheke beraten lassen.

Zwiebelsaft kann ich aber empfehlen!!
Zwiebeln in Ringe schneiden und abwechselnd mit Zucker oder Honig schichten, üN bildet sich süßer leckerer Zwiebelsaft (Schmeckt gut und Du kannst damit nix falsch machen).
Nimm ich selbst immer wenn ich Husten oder Halsschmerzen habe.

LG
Maggy

Beitrag von dt1106 12.05.10 - 09:52 Uhr

Hallo,

ich gebe meiner Tochter immer den Prospan Saft. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Mich wundert es aber das Du zum Kinderarzt gehst, der Dir einen Saft aufschreibt der laut seinen Erfahrungswerten wohl gut ist und dieser wird dann aufgrund der Nebenwirkungen nicht genommen. Doktor doch nicht selber an Deiner Tochter rum wenn der Arzt Dir nen Saft aufschreibt.

LG Diana

Beitrag von diana1608 12.05.10 - 09:55 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort.
Du hast ja recht. Aber der Saft hat Nebenwirkungen wie Haluzinationen, Zittern, Kollaps etc.
Ich hab den Saft schonmal gegeben, da war sie erst 1,5 Jahre alt und sie hatte damals schon die Nebenwirkungen.
Was ich halt auch nicht verstehe, er meinte, dass die Lunge komplett frei ist und alles in Ordnung sei, ich trotzdem den Saft geben soll?

Grüssle Diana1608

Beitrag von dt1106 13.05.10 - 13:43 Uhr

Hallo Diana 1608,

unter diesen Umständen würde ich natürlich nicht den Saft geben. Hast Du Deinem KiA mal erzählt das Deine Maus so heftig reagiert hat auf den Saft?

Ich würde mir ne Alternative von ihm aufschreiben lassen oder wenn er Dich nicht ernst nimmt den KiA wechseln.

Gute Besserung und LG Diana

Beitrag von viv66 12.05.10 - 17:08 Uhr

Hallo,
also wir sind immer mit Soledum Saft klargekommen. Der beruhigt, entkrampft und löst. Nimmt meine Tochter auch heute noch bei Husten.
http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Soledum+Hustensaft.html

lg viv