wie die mutter so die tochter?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mss.fatty 11.05.10 - 15:38 Uhr

mädelZ...was denkt ihr:

meine mutter hat in der schwangerschaft mit mir 30 kilo zugenommen und ich war ein propperes 5,150 kg schweres und 60cm großes baby (gestationsdiabetes wurde bei ihr nicht festgestellt).
Erwartet mich das gleiche Schicksal, oder kann man da keine zusammenhänge herstellen?

Lg

Beitrag von 19jasmin80 11.05.10 - 15:39 Uhr

Nein kann man definitiv und GsD nicht #rofl
Bei meinen 2 Buben hat nichts mit den SS meiner Mutter übereingestimmt und auch nichts bei den Geburten.

Beitrag von zwillingsmami86 11.05.10 - 15:42 Uhr

Hallo,

oh ja wirklich ein Propperbaby #liebdrueck

Also meine Mutter hat wähernd der Schwangerschaft mit mir sehr viel zugenommen gehabt, dass weis ich, aber ich war ein Frühchen und bin gerade so durch gekommen. #ole

Ich habe während meiner Schwangerschaften zwar auch zugenommen, aber ich war trotzdem immernoch schlank, weil die Reserven wussten, wo sie hin mussten #hicks


liebe grüße

zwillingsmami#stern#ei#ei

Beitrag von waffelchen 11.05.10 - 15:45 Uhr

Also in meiner Familie hat keine Frau mehr als 15 Kilo zugenommen, ich selber hatte nur 11 mehr.
Eine Freundin von mir hat 25 Kilo zugenommen ist jetzt wieder schwanger und hat in der 9.Woche schon 3kg mehr. Ihre Mutter hat bei jeder SS (5 Kinder) immer um die 30kg mehr gehabt und die auch nie wieder komplett verloren, genauso wie meine Freundin.
Ich glaube schon, dass es ein wenig mit den Genen zu tun hat, 30 kg zunehmen muss man aber nicht

Beitrag von mss.fatty 11.05.10 - 15:49 Uhr

Meine mum hatte als sie aus dem krankenhaus entlassen wurde nur noch 4 kilo mehr drauf als vor der schwangersschaft...alles andere war wasser und ich #hicks .....ich hab so schiss vor dem sommer und das ich dann auch anfange mich zu einem ödematösen Koloss zu entwickeln #zitter
naja, man steckt da nicht drin....kann man ja eh nix gegen machen

Beitrag von datlensche 11.05.10 - 15:56 Uhr

also für meine hausarbeit habe ich mich mit diversen studien beschäftigt...u.a. mit einer aus der klar hervor geht, dass das geburtsgewicht genetisch bedingt ist, wenn man andere einflussfaktoren außer acht lässt. besonders korreliert das gewicht jedoch mit dem der mutter ;-)

bei uns hats gestimmt: ich 1470g, mein sohn 4130g, mein vater soll auch über 4kg gewogen haben, meine mutter weiß ich nicht...dieses kind ist jetzt auch schon wieder groß und schwer ;-)

was die zunahme angeht kann ich nix sagen...

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei ET-14 #schwitz

Beitrag von datlensche 11.05.10 - 15:58 Uhr

aaah ich habe natürlich 4170g gewogen...zahlendreher #schein

Beitrag von masupilami84 11.05.10 - 16:30 Uhr

also meine mama hat 6 kinder zur welt gebracht und alle waren verschieden groß und schwer. aber sie hat bei allen sehr wenig zugenommen. also der ss-verlauf bei mir ist ähnlich wie ihre ss, übelkeit bis zum 5. monat keine besonderen gelüste, wenig bauch. aber ich weiß nicht, ob das grundsätzlich so ist, habs zwar gehört, aber ist es auch bewiesen?? bei der kindsgröße gibts glaube ich keine übereinstimmungen, weil ja die gene väterlicherseits auch noch eine rolle spielen.