Jemand schilddrüsenunterfunktion oder Probleme mit dem Sinusknoten ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina2003 11.05.10 - 15:45 Uhr

Hallo erstmal ,

also vorab , ich bin nicht schwanger , habe 3 gesunde kinder aber der Wunsch nach einem 4 ist sehr groß.

Seit der letzten Schwangerschaft hab ich arge Probleme und bis jetzt konnte kein Arzt helfen.

Gott sei dank nach einem Ärztemarathon habe ich endlich einen gefunden , der nur 2 Varianten sieht und das wäre einmal eine Schilddrüsen Unterfunktion und der Sinusknoten.

Genau bestätigt hat es sich noch nicht.
Näheres gibts nächste Woche.

Wer hat denn die gleichen Probleme und wurde damit schwanger ??
Hätte gerne mal ein paar Erfahrungsberichte , ob es gefährlich ist !!!

LG Carina

Beitrag von gargano23 11.05.10 - 15:49 Uhr

Hallo Carina,

ich habe eine Schilddruesenunterfunktion, bin aber trotzdem schwanger geworden, muss jetzt natuerlich jeden Monat die Werte untersuchen lassen, aber solang man das unter Kontrolle hat gibt es eigentlich keine Probleme, und meine Werte sind nicht mal sehr hoch, um die 3-5 TSH. Habe schon von anderen hier im Forum gelesen die viel hoehere Werte hatten und schwanger sind/waren.

viel Glueck!!!
lg Christina + #ei 9+2

Beitrag von melina2003 11.05.10 - 15:53 Uhr

Also mit dem Schwanger werden hat es bei den anderen 3en sofort geklappt.
Da gab es nie Probleme.

Hab erst in der 3. SS probleme bekommen , ab der 16 ssw.
Herzrasen , hoher Puls , etc.

Aber leider konnte kein Arzt helfen.

Nach nun fast 1,5 jahren haben wir endlich mal ne evtl Diagnose , also entweder ist es das eine oder das andere !!!

Es ist auch nicht so , das es sofort klappen soll/ muss , sondern mir gehts mehr darum , ob es mit den beiden sachen evtl. gefährlich für mich und das Baby werden könnte !!!!

LG Carina

Beitrag von osiris3105 11.05.10 - 15:52 Uhr

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, mit der ich unbehandelt Schwanger wurde. Habe erst zwei Tage nach der Radiologischen Untersuchung erfahren das ich Schwanger bin. Hatte dann erstmal etwas schiss das was mit der Kleinen ist. Habe ab da Thyroxin genommen und werde ab und an Untersucht ob alles OK.
Aber wir sind jetzt in der 33.SSW uns geht es prächtig, bis auf einpaar ziperleins, aber die hat ja jeder.

LG
Simone + Leona.33.SSW

Beitrag von schatzi2005 11.05.10 - 15:52 Uhr

Also ich habe Schilddrüsen Unterfunktion (Hashimoto) Und bin nach 4 Jahren üben ss geworden. Die SD muss ja wieder richtig eingestellt werden, was bei mir jetzt der Fall ist.

Wünsche dir viel Glück beim ss werden#klee

Beitrag von binchen2105 11.05.10 - 22:26 Uhr

Hi,

als ich erfahren habe das ich schwanger bin, hatte ich TSH wert von 10,4. Muss aber dazu sagen, habe nicht allzu regelmäßig meine Tabletten genommen.

Nun ist mein Wert 3.44, sollte aber bei schwangeren unter 2 liegen. Nun sind es aber nur noch 8 Tage bis zum KS und denke das ist auch okay so. Habe mit 100 Mikrogramm angefangen und nehme nun 175 er.

mfg binchen2105 et-8