Welche Sportart bei Knieerkrankung?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von schokokeksi 11.05.10 - 16:06 Uhr

Hi ihr Lieben,
ich brauche mal dringend einen Rat, denn allein komme ich nicht weiter.
Total gerne würde ich Sport machen, muss ich auch :-) aber ich weiß einfach nicht die ideale Richtung für mich.

Ich habe ein kaputtes Knie (Arthrose/Knorpelschaden) und kann fast nichts machen, da vieles auf die Gelenke geht.

Alles was belastet oder auf die Kniee geht, bereitet mir unheimliche Schmerzen.

Radfahren geht, aber ist manchmal schwierig mit dem Wetter. Fitnessstudio geht auch, ist aber sehr teuer und ich find's langweilig :-)

So und da wäre ich auch schon mit meinem Latein am Ende.
Vielleicht gibt es hier ja jemanden, dem es ähnlich geht und vielleicht einen Rat hat.

Ich würde mich sehr freuen!

#herzlich schokokeksi

Beitrag von valerita 11.05.10 - 16:37 Uhr

wie wärs mit schwimmen?

es gibt auch so crosstrainer, die nicht so auf die knie gehen

lg

Beitrag von schokokeksi 11.05.10 - 17:06 Uhr

Schwimmen ist leider nicht möglich, habe ich bereits versucht.
Daher ist es ganz schön schwer.

Beitrag von binnurich 11.05.10 - 17:02 Uhr

schwimmen aquajogging, ....????

Beitrag von d4rk_elf 11.05.10 - 17:47 Uhr

Hi,

schwimmen und walken geht. Rad fahren ( aber nur gerade Strecken ohne Hügel).
Ich habe selber beide Knie kaputt ( Arthrose) seid ich 16 bin und muss Dir sagen das ich trotzdem fast alle Sportarten mache auf die ich Bock hab. Ich geh ins Sportstudio und trainiere ganz gezielt meine Beinmuskulatur incl. der Knie und das hilft ungemein. Seid dem kann ich wieder zur Steparobic gehen und bin relativ schmerzfrei.

LG
d4rk_elf

Beitrag von schokokeksi 12.05.10 - 12:38 Uhr

Dann hast du es sehr gut.

Beitrag von betty38 12.05.10 - 22:54 Uhr

Hi schokokeksi,

walken ist sehr gut, weil hier nicht die sehr große Belastung (es sei denn du bis übergewichtig) auf deine Knie kommt.

Zudem tust du gutes für die Gelenkshcmiere, wenn du dich bewegst. Auf Dauer ist dies fast die einzige "Medizin".

Muskelaufbau der umliegenden Muskulatur ist auch recht wichtig. Du musst dazu nicht unbedingt ins Studio. Es gibt auch recht einfache Mittel (Gummibänder) um die muskulatur anfangs aufzubauen. Im Studio ist es ein wenig einfacher. Wenn du es lieber zuhause machen möchtest, such dir aber vorher einen Physiotherapeuten o. Fitnesstrainer und lass dir die Übungen richtig zeigen.

lg betty