Ich muss mal reden - vielleicht fällt euch ja was dazu ein ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:32 Uhr

Hi, ich bin in einer etwas verfahrenen Situation und würd mir gern mal ein bissl den frust von der seele schreiben und schaun, was ihr so als "außenstehende" dazu sagt. über antworten würd ich mich freuen. also:

ich bin in der 10.ssw von meinem freund. er ist 42, ich 34, er wollte kinder, ex frau konnte keine bekommen, ich hab schon zwei, von meinem noch ehemann, lebe in scheidung. ich konnte mir zwar ein drittes vorstellen und habe es mir auch gewünscht aber vielleicht nicht ganz so fix):

da ich mich gerade selbstständig mache ist das eher nicht so ein prima zeitpunkt - aber gut, das ist nicht das hauptproblem.

das problem ist - eigentlich war ich mit meinem ex mann durch. wir haben so viel miteinander erlebt, ich dachte, da wären alle gefühle tatsächlich erledigt. und ausgerechnet jetzt, wo ich gerade beschlossen hatte, tatsächlich zu meinem freund zu ziehen, einfach nochmal mutig zu sein - meint mein ex am telefon, er liebt mich noch und er will mit mir eine familie, auch wenn das baby einen anderen vater hätte. ppphhhffffff! ausatmen...

dazu muss man sagen, dass er unheimlich probleme hatte, loszulassen, ich auch. wir haben uns im grunde noch geliebt, er hatte psychische probleme (choleriker) und wollte keine therapie beginnen. hat das jetzt doch getan, vor etwa einem jahr und unser verhältnis hat sich entspannt. ich empfinde für meinen freund zwar schon etwas, aber das gefühl ist nicht mit der verbundenheit mit meinem ex mann zu vergleichen, die ich immer noch empfinde.

was mache ich jetzt. ziehe ich um oder gebe ich meinem ex noch eine chance?#kratz

Beitrag von 19jasmin80 11.05.10 - 17:36 Uhr

Weder noch... ich würde allein bleiben wenn ich zwischen zwei Stühlen stünde und nicht wüsste wohin ich gehöre.

Was machste wenn Dein Ex nach wie vor so ist wie früher? Gehste dann zu Deinem jetzigen Freund zurück? Wäre nicht fair...

Ne Garantie haste niemals, aber bevor ich ungeschützt Verkehr habe und dann schwanger werde, wie in Deinem Fall, wär ich mir lieber erstmal über meine Gefühle im Klaren gewesen.

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:40 Uhr

danke für den hinweis mit dem ungeschützten verkehr): weisst du natürlich, wie es war, is klar. mit 34 hab ich auch noch nicht gelernt zu verhüten): mann mann mann ... bei solchen antworten hätte ich mir meine frage sparen sollen. hoffe bei dir läuft immer alles schön klar abgezirkelt und vorhersehbar.

Beitrag von 19jasmin80 11.05.10 - 17:42 Uhr

DU wolltest ne aussenstehende Meinung... was erwartest Du?
Dass nun jeder positiv für Dich reagiert und sagt, geh zurück zu Deinem EX?
Wenn Du so alt bist wie Du angibst dann rechne auch mit Antworten die nicht Deinem Denken entsprechen oder lass es sein Antworten von Aussenstehende haben zu wollen.

Und zu 100% läufts bei mir nicht alles klar aber wenn ich mir unsicher bin was meine Gefühle zu meinem Partner angeht, werde ich ALLES dran setzen, NICHT schwanger zu werden.

Beitrag von babell 11.05.10 - 17:37 Uhr

Ich trau mich jetzt einfach mal und sage Dir mal meine Meinung dazu...

Schwierig ist es auf jeden Fall...ich würde, wenn ich es so richtig deute, bei dem jetzigen Freund bleiben. Du hast DIch nicht umsonst von Deinem Ex getrennt und mit Deinem neuen Freund beschlossen, ein Baby zu bekommen.

Ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, dass die Hormone einen wohl so durcheinander bringen, dass sogar ich an meinem Mann gezweifelt habe, dabei ist er wirklich der Beste ;-)

Hast Du denn mit Deinem jetzigen Freund darüber geredet, was Dein Ex zu Dir gesagt hat? Das wäre vielleicht auch eine Hilfe. Und wie stehen Deine Kinder aus der ersten Beziehung dazu? (Zu ihrem Papa uND zu dem "Neuen"?)

LG Isa

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:42 Uhr

ich hoffe auch, dass es einfach die hormone sind oder einfach die angst, final "loszulassen". andere stadt, freunde verlassen etc. danke für deine liebe antwort. meine söhne finden den neuen toll, wir kennen uns seit zwei jahren, sind aber erst seit 4 monaten zusammen. aber es ist mit ihm schön. auf eine ruhigere weise, keine achterbahn. und vielleicht ist das für mich zur abwechslung auch mal ganz gut):

Beitrag von 19jasmin80 11.05.10 - 17:45 Uhr

Das liest sich schon anders. Aus dem Eröffnungspost liest es sich fast so heraus als stünde Deine Entscheidung schon fest.

Ich denke auch dass Dir Deine Hormone einen Streich spielen. Wieso? Weils mir ähnlich geht mit meinem Mann und zwar was das Fremdgehen betrifft.

Ich hoffe Du siehst auch, dass auch ICH nur ein Mensch bin und das mit dem Schwangerwerden/ungeschützten Verkehr keinesfalls als Angriff gemeint war.

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 18:00 Uhr

sorry, ich hab da ziemlich schnell "gebissen". bin normalerweise keine zicke, nur grad ein bisschen verwirrt. im grunde habe ich leute immer ein bisschen beneidet, bei denen die dinge tatsächlich "so funktionierten wie sie sollten" insofern war in meinem bissigsein auch einfach eine portion davon mit drin): und im grunde wünscht man ja allen, dass sie es gut haben. einfach eine schöne beziehung in der man sich gemeinsam über schwere zeiten hinweghilft und später gemeinsam auf ner bank sitzt - weisst du, was ich meine? ich hoffe die sache zwischen dir und deinem mann ist auf irgendeine weise gut ausgegangen?#klee

Beitrag von 19jasmin80 11.05.10 - 18:04 Uhr

Ich denke es gibt keine Beziehung in der es zu 100% perfekt läuft, das behaupte ich mal frech.

Wir haben das im Griff weil ichs einfach auf die Hormone schiebe und hoffe, dass sich mein Gemütszustand nach der Geburt wieder normalisiert. Aber ich liege meinem Mann damit täglich in den Ohren und das ist belastend.

Hast Du mal mit Deinem jetzigen Freund über Dein Gefühlschaos gesprochen?

Beitrag von babell 11.05.10 - 17:49 Uhr

da Deine Kinder mit dem Neuen auch gut zurecht kommen würde ich es erst mal auch dabei belassen...

Wenn Du irgendwann doch die große Sehnsucht nach Deinem Ex verspürst, musst Du alles wieder aufrollen, aber ich würde nichts tun, dass ich nachher bereuen würde...und bei Deinem jetzigen hast Du Dir ja mächtig Zeit gelassen, ihn kennen zu lernen - und hast ihn dann trotzdem genommen - das muss doch was heißen ;-)

Beitrag von zuckersweet23 11.05.10 - 17:39 Uhr

ohje ganz schöne zwickmühle ,aber die entscheidung musst du selbst treffen .auch wenn es für einen von den beiden hart wird ,entscheide mit deinem herzen und denk an deine kinder ,was auch für sie besser ist und mach dann nägel mit köpfe lg sweet23 mit lisa 6 arian 2 und babyboy37ssw #liebdrueck

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:46 Uhr

wenn ich an meine kinder denke - dann sollte ich sicher bei meinem freund bleiben. er tut uns gut - uns allen. bringt ein bisschen mehr ruhe in unser leben und freut sich auf die zeit als familie. mein exmann hat das während unserer beziehung meist eher als belastung empfunden und es erst nachdem ich gegangen bin als verlust gewertet. danke für deine antwort!

Beitrag von trieneh 11.05.10 - 17:40 Uhr

ich bin der meinung,du solltest bei deinem freund bleiben.die verbundenheit zu deinem ex basiert vllt auch darauf,dass ihr schon gemeinsame kinder habt,und länger zusammen wart,als jetzt mit deinem partner.ich halte selber nix davon,eine beziehung,die gescheitert ist,neu aufzuwärmen.stell dir nur einmal vor,er verhält sich wieder,so wie es mal war.was ist dann?jetzt hast du den absprung einmal geschafft,bleib dabei.....

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:44 Uhr

danke. ich glaube auch, dass das besser wäre. der absprung war schwer genug und ich halte es wenn ich ehrlich bin für relativ wahrscheinlich, dass alles ähnlich läuft wie zuvor. das wär das schlimmste ergebnis für alle, denke ich.

Beitrag von yale 11.05.10 - 17:41 Uhr

mmmh ... ganz ehrlich!?

ich glaube das deine Gefühle durch den Wind sind.

Ich versteh wie du dich fühlst,hatte fast das selbe mit meinem mittlerweile Exmann durch.

Seine Worte waren : Ich habe so oft an dich und den kleinen gedacht...oder... ich will mich nicht scheiden lassen.

Ich Rindvieh zog dann auch promt die Scheidung zurück (Termin stand schon) und hab mein Freund in den Wind geschossen.

Eine Woche später meinte er am Telefon es wäre da was worüber er mit mir sprechen wolle.

Ich kannte das schon und hab noch am Telefon gesagt er brauch nichts zu erklären.

Es hat sich dann raus gestellt das seine freundin (meine Trauzeugin) Schwanger von ihm war.


Überlege dir gut was du machst ich dachte damals auch die gefühle für meinen Freund wären nicht so stark wie die für ihn.

Ich bereue meine Endscheidung sehr stark,ich kann heute von Glück reden das er mir noch eine Chance gegeben hat.

Ich wünsche Dir alles gute.

Falls du noch fragen hast oder einfach nur reden willst schreib mich per PN an.

Liebe grüße

yale

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:50 Uhr

das ist wirklich lieb von dir, danke. ich glaube auch, dass ich einfach nur durcheinander bin. ich hoffe das legt sich. und das was du erlebt hast, könnte mir leicht ebenso passieren. wie funktioniert das denn, mit den nachrichten über pn? habe das hier noch nie ausprobiert.

(und nebenbei - der grund dafür, dass ich so ein thema überhaupt hier ausrolle ist der, das meine zwei besten freundinnen und alle die mich sonst so kennen und meine beziehung und vor allem die trennung miterlebt habe, die hände über dem kopf zusammen schlagen würde wenn sie wüssten, dass ich ernsthaft über einen neustart nachgedacht hab): soviel dazu.

ich denke, das ist wirklich alles unter gefühlschaos in den ersten monaten anzusiedeln.

danke nochmal für deine liebe antwort

Beitrag von calilmaclya 11.05.10 - 17:53 Uhr

sorry, ich bin da grad gar nicht drauf eingegangen - deine freundin war von ihm schwanger?! ich kann verstehen wie du dich gefühlt hast. gut, dass die beziehung zu deinem freund sich retten liess. ich galube auch, wir hoffen manchmal einfach darauf, dass eben doch noch alles gut wird und übersehen dabei, dass es das schon längst geworden ist):#herzlich